Michael Stelzl – Automobilverkäufer mit dem Blick für schöne Fotos

Aus der Reihe: HobbyfotografInnen aus dem Mariazellerland

Nach Hans Hölblinger, Fritz Zimmerl, Werner Simi, Josef Sommerer, Romana Reithner, Maria Habertheuer, Nicole Schmied, Christian Staberl und Peter Hollerer möchte ich Euch diesmal Fotos von Michael Stelzl präsentieren.

Die Fotos von Michael Stelzl sind mir in Facebook schon desöfteren sehr positiv aufgefallen und ich fragte Michael ob es möglich wäre eine Auswahl aus seinen tollen Fotos im Mariazellerland Blog zu präsentieren. Hier sind die Bilder nun und ein herzliches Danke an Michael Stelzl für die Zusammenarbeit.

Ein paar Infos über Michael Stelzl nachfolgend:
Weiterlesen

Goldene Ehrennadel für Ing. Hugo Sampl & Dr. Winfried Wagner

Ing. Hugo Sampl sen. und OMR Dr. Winfried Wagner mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt Mariazell ausgezeichnet.


Ehrungen im Mariazellerland standen in den letzten Monaten öfters am Programm, aber es werden ja auch nicht alle Jahre Gemeinden zusammengelegt.

Zwei Persönlichkeiten des Mariazellerlandes, die es sich durch ihr bedeutungsvolles Lebenswerk jeder Zeit verdient haben so eine hohe Auszeichnung zu bekommen, wurde am 29. Dezember 2014 die Goldene Ehrennadel der Stadt Mariazell verliehen. Träger der Goldenen Ehrennadel, überreicht nach Dankesworten durch Bürgermeister Josef Kuss, ist nun Ing. Hugo Sampl. Seit Lebzeiten im Mariazellerland verankert, wurde Ing. Hugo Sampl für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Rettungswesen diese hohe Auszeichnung zuteil.
Weiterlesen

Peter Hollerer – Vom Sportschießen zum Bilderschießen

Aus der Reihe: HobbyfotografInnen aus dem Mariazellerland


Nach Hans Hölblinger, Fritz Zimmerl, Werner Simi, Josef Sommerer, Romana Reithner, Maria Habertheuer, Nicole Schmied und Christian Staberl möchte ich Euch diesmal Fotos von Peter Hollerer aus Halltal präsentieren.

Irgendwann sprach mich Peter Hollerer bei einer Veranstaltung an und erzählte mir, dass er jetzt statt mit dem Luftdruckgewehr – Peter war früher engagierter Sportschütze – nun mit der Kamera tolle Bilder schießt. Perfekt, für eine Fotoveröffentlichung konnte ich ihm die Mariazellerland Blog Serie „Hobbyfotografen aus dem Mariazellerland“ anbieten. Diese war Peter bereits bekannt und die Fotos waren bald darauf in meiner Mailbox, bereit für einen Blogartikel.
Weiterlesen

Christian Staberl – Hobbyfotograf auf Wandertour im Mzell-Land

Aus der Reihe: HobbyfotografInnen aus dem Mariazellerland


Nach Hans Hölblinger, Fritz Zimmerl, Werner Simi, Josef Sommerer, Romana Reithner und Maria Habertheuer und Nicole Schmied, möchte ich Euch diesmal Fotos von Christian „Stob“ Staberl aus Mariazell präsentieren.

Irgendwann ist mir ein Wanderfoto von Christian Staberl untergekommen und ich dachte, kenne ich nicht, wo ist das, sieht klasse aus. Es war das Foto vom Wasserfall beim Toten Weib (auch in dieser Galerie) und ich habe immer wieder Bilder von Christian Staberl auf Facebook gesehen und dachte mir – wieder eine andere Sicht auf die schöne Dinge, die einem beim Wandern unterkommen. Also habe ich vor einigen Monaten einmal angefragt ob es nicht möglich wäre für die Blog-Reihe „Hobbyfotografen aus dem Mariazellerland“…

Christian Staberl ist ein vielbeschäftigter Mensch, wie man in seinem Steckbrief nachlesen kann. Aber nun ist es soweit und ich kann wieder Fotos eines Hobbyfotografen aus dem Mariazellerland im Blog präsentieren.
Weiterlesen

Nachhaltige Diplomarbeit von MUP-Obmann Josef-Peter Schöggl

Der Obmann des MUP-Forums Mariazellerland – Josef-Peter Schöggl – wurde mit dem Saubermacher Umweltpreis ausgezeichnet.


Josef-Peter Schöggl, MSc, vom Institut für Systemwissenschaften, Innovations- und Nachhaltigkeitsforschung erstellte im Rahmen seiner Diplomarbeit eine Checkliste für Nachhaltige Produktentwicklung am Beispiel innovativer Leichtbautechnologien in der Automobilindustrie. Dafür erhielt der Jungforscher kürzlich den Umweltpreis 2012 der Firma Saubermacher. Die Auszeichnung prämiert besonders herausragende Diplomarbeiten und Dissertationen mit einem Konnex zum Umweltschutz beziehungsweise zur Abfallwirtschaft.
Weiterlesen

Martin Prumetz – Ein Jäger auf Fotopirsch

Fotos aus dem Berufsleben als Jäger von Martin Prumetz.


Es gibt Fotos die man sehr schwer selber schießen kann. Zu dieser Kategorie gehören die Fotos von Martin Prumetz.
In seiner Zeit als Berufsjäger war er nicht nur mit dem Gewehr auf der Pirsch. Seine Kamera immer dabei, taten sich bei seinen Streifzügen durch die Wälder Motive auf, die nur ein so naturverbundener Mensch wie Martin Prumetz vor die Linse bekommt. Einer, der das Wild nicht nur als abschießbare Trophäe betrachtet, sondern als „Mitbewohner“ in den Wäldern des Mariazellerlandes.
Weiterlesen

Erfolge für Amateurfotografen aus dem Mariazeller Land

40. Steirische Landesmeisterschaft der künstlerischen Fotografie.


Ende November fand in Deutschlandsberg die Siegerehrung der steirischen Landesmeisterschaft für künstlerische Fotografie statt. Vier Amateurfotografen aus dem Mariazeller Land nahmen heuer an diesem Wettbewerb mit Erfolg teil.
Josef Sommerer (Mariazell), Johann Hölblinger (St. Sebastian) und Elisabeth und Rudolf Salzgeber (Gußwerk) konnten mit ihren Bildern in den verschiedensten Sparten die Jury überzeugen, welche dann auch bei der Vernissage in der Koralmhalle ausgestellt wurden.
Weiterlesen

Romana Reithner – Natur- und Makrofotos aus dem Mariazellerland

Aus der Reihe: Hobbyfotografen aus dem Mariazellerland


Nach Hans Hölblinger, Fritz Zimmerl, Werner Simi und Josef Sommerer, möchte ich Euch diesmal Fotos von Romana Reithner präsentieren.
Sie macht, wie ich finde, wunderschöne Makroaufnahmen und fotografiert gerne Wasser das in Ihren Fotos so wunderbar sanft und beruhigend rüberkommt. Viele Ihrer Wasserbilder wurden in den Ötschergräben gemacht.

Romana Reithner kommt ursprünglich aus Aschbach. Aufgewachsen ist Sie aber in einem kleinen Ort nahe Pöggstall im südlichen Waldviertel. Seit 2001 lebt Romana Reithner wieder im schönen Mariazellerland und arbeitet als Kellnerin im Cafe 1157 mitten im Herzen von Mariazell.

Ihr Interesse für Fotografie war schon in der Kindheit vorhanden, aber erst vor 2 Jahren kaufte sich Romana spontan ihre erste Kamera – eine Nikon D 3000 – und fotografierte einfach drauf los. Nach einiger Zeit stellte Romana Reithner fest das die Naturfotografie, besonders das Ablichten von Wasser und winzig kleinen Geschöpfen, Ihr eine besondere Freude bereitet.
Diese wundervollen Fotos möchte ich Euch nun hier präsentieren.

Josef Sommerer – Fotograf aus Leidenschaft

Aus der Reihe: Hobbyfotografen aus dem Mariazellerland


Im Mariazellerland gibt es glücklicherweise viele tolle Fotografen die einzigartige Stimmungen und Ereignisse in unserem wunderbaren Mariazellerland festhalten. Nach Hans Hölblinger, Fritz Zimmerl und Werner Simi, möchte ich Euch diesmal Fotos aus dem umfangreichen Archiv unseres ehemaligen Amtsvorstandes OAR. Josef Sommerer präsentieren.

Die Fotografie hatte es Josef Sommerer bereits seit seiner Kindheit angetan. Schon im Alter von 10 Jahren bekam er seinen ersten Fotoapparat geschenkt – die ersten Fotos waren SW-Bilder, später natürlich Farbbilder. Rund 15.000 Dias füllen sein Fotoarchiv zu Hause.

Ein sehr großer Teil der Bilder in den bisher 158 Ausgaben der Gemeindezeitung „Unser Mariazell“ von April 1975 bis heute stammt von Josef Sommerer.
Viele Fotos wurden auch während der Zeit seiner (nebenberuflichen) journalistischen Tätigkeit bei diversen Zeitungen, wie seinerzeit der „Süd-Ost-Tagespost“, der „Wochenpost“ und der „NÖN“ veröffentlicht. Unzählige Bilder im Archiv des Mariazeller Heimatmuseums stammen ebenfalls von Josef Sommerer. Er war auch Mitautor beim Band III von „Ranti Putanti“.

Inspiriert durch die großartigen Erfolge von Johann Hölblinger als preisgekrönter Fotograf hat sich Josef Sommerer im Vorjahr nach der beeindruckenden Veranstaltung im Mariazeller Europeum anlässlich der Steirischen Landesmeisterschaften für künstlerische Fotografie entschlossen, Mitglied des Verbandes österreichischer Amateurfotografen zu werden. Seither beteiligt sich Josef Sommerer an diversen Fotowettbewerben im In- und Ausland.

Der digitalen Fotografie widmet er sich seit rund acht Jahren und aus dem einstigen „Knipser“ (seine Worte) wurde längst ein begeisterter Hobbyfotograf – mit einem, wie man an den beeindruckenden Bildern sehen kann, „guten Blick für das Motiv“. Fortbildung steht auch nach seiner aktiven Berufslaufbahn im Fokus. Josef Sommerer absolviert gerade einen mehrere Monate dauernden Kurs über „Digitale Fotografie und Bildbearbeitung“.

Die Schwerpunkte seiner fotografischen Interessen sind die Landschafts-Fotografie (inklusive Panoramaaufnahmen) und Makro-Fotografie (Blumen und Insekten), wobei „die Vielfalt der Natur unserer schönen Landschaft im Mariazeller Land Motive in Hülle und Fülle“ bietet, wie Josef Sommerer feststellte.