Bild der Woche: Herbstwandern mit der Mariazellerbahn

Mittwoch im Mariazellerland-Blog – ein Bild der Woche.

Mit der Mariazellerbahn zum Herbstwandern im Naturpark Ötscher-Tormäuer

Im Herbst zeigt sich der Naturpark Ötscher-Tormäuer von seiner schönsten Seite. Die Anreise erfolgt am besten klimaschonend und autofrei mit der Himmelstreppe.
Tipp für Einheimische und Kenner: Die Gösingrunde mit Start am Bahnhof Gösing – für Genusswanderer bis Wienerbruck, für Sportliche bis Mariazell.

Foto: © NÖVOG-NB-Krippl

Weiteres Infos und Buchung: Mariazellerbahn
Weiterlesen

Neues zum Obst-Herbst im Naturpark Ötscher-Tormäuer – Hochlagenobst

Auch im Herbst 2020 dreht sich im Naturpark Ötscher-Tormäuer wieder Vieles um das Thema Hochlagenobst – also Obstbau in höheren, raueren Lagen.

Wie schon in den Vorjahren können auch heuer wieder Obstbäume über den Naturpark Ötscher-Tormäuer bestellt werden. Die Bestellaktion findet in Kooperation mit gockl.at statt. Der Naturpark hat aus der Vielzahl an bestellbaren Apfel- und Birnenbäumen jene herausgesucht, die auch in der Region um den Ötscher, mit ihren raueren klimatischen Bedingungen gut zurechtkommen. Alle Bäume werden mit einem Baumschutzset (Holzpflock, Stammschutz, Wühlmausgitter, Anbindematerial) bestellt und an eine Abholstelle in Gaming und Wienerbruck geliefert.

„In den letzten Jahren konnten wir bereits über 450 gut angepasste Obstbäume in der Region pflanzen. Auf Grund der hohen Schneelagen in der Ötscher-Region empfehlen wir immer Hochstämme zu pflanzen, da die Bäume so weniger anfällig für Verbiss im Winter sind“ sagt Obstbaumwärter Heribert Pfeffer.
Weiterlesen

2. Bauernmarkt auf der Ötscher-Basis gut besucht


Schon zum zweiten Mal fand im Naturparkzentrum Ötscher-Basis in Wienerbruck ein regionaler Bäuer*innenmarkt statt. Mehrere Landwirt*innen aus den Naturparkgemeinden boten ihre Produkte zum Verkauf an.

(10.8.2020) Das gute Wetter zog am Samstag viele Wanderer in den Naturpark und auch an die Ötscher-Basis. So konnten viele BesucherInnen die geschmackvoll präsentierten bäuerlichen Produkte verkosten und auch gleich mit nachhause nehmen. Einheimische kamen gut vorbereitet mit Einkaufssackerl zum Bauernmarkt um ihren Einkauf zu erledigen. Der Markt wir heuer noch weitere 2 Male stattfinden (12.09 und 10.10.2020).
Weiterlesen

Regionaler Bauernmarkt Ötscher-Basis/Naturpark Ötscher-Tormäuer


In einer Kooperation heimischer Bäuer*innen, der Gemeinde Annaberg mit Bürgermeisterin Claudia Kubleka und dem Naturpark Ötscher-Tormäuer wird heuer an vier Terminen ein regionaler Bauernmarkt auf der Ötscher-Basis veranstaltet.

Frisch gebackenes Brot, geselchter Speck, schmackhafte Wildwürste, selbstgemachter Honig und Marmeladen, heimische Bioeier, usw. – die Liste an regional, in den Naturparkgemeinden produzierten Lebensmitteln wird von Jahr zu Jahr länger. Aus diesem Grund haben sich mehrere Annaberger und Mitterbacher Landwirt*innen zusammengetan und veranstalten heuer, immer am 2. Samstag im Monat von Juli-Oktober, von 10:00-17:00 einen regionalen Bauernmarkt.
Als Standort wurde die Ötscher-Basis in Wienerbruck gewählt. Für die Besucher*innen des Marktes stehen hinter der Ötscher-Basis einige Parkplätze zur Verfügung.
Weiterlesen

Verein Naturpark Ötscher-Tormäuer neu aufgestellt

Der größte Naturpark Niederösterreichs hat am 25.06.2020 ein neues Führungsteam gewählt. Renate Rakwetz (ehm. Gruber), Bürgermeisterin aus Gaming übernimmt für 2 Jahre die Obfrauschaft. Claudia Kubelka aus Annaberg und Andreas Rasch aus Puchenstuben wurden als Stellvertreter*innen bestätigt.

Nach dem unvorhergesehenen Austritt von St. Anton an der Jeßnitz aus dem Verein Naturpark Ötscher-Tormäuer, wurde am Donnerstag den 25.06.2020 ein neuer Vereinsvorstand und eine neue Vollversammlung gewählt. Die zu besetzenden Positionen wurden unter den Vertreter*innen der Naturparkgemeinden gerecht aufgeteilt.
Weiterlesen

Bild der Woche: Mit der Mariazellerbahn zum Wandererlebnis!

Mittwoch im Mariazellerland-Blog – ein Bild der Woche.

Die moderne Himmelstreppe ist täglich unterwegs. Am 4. Juli starten die Panoramawagen 1. Klasse in die Sommersaison – sie sind an Samstagen, Sonn- und Feiertagen bis 1. November im Einsatz. Tipp: Das Kombiticket „Ein Tag Naturerlebnis“ inkludiert neben der ermäßigten Fahrt im Panoramawagen mit köstlichem Frühstück auch den Eintritt in den Naturpark Ötscher-Tormäuer.

Buchung: Mariazellerbahn
Weiterlesen

Ötscher-Attack – eine Verbindung von Sport und Naturschutz


Ötscher Attack wurde wegen der Corona-Virus Präventionsmaßnahmen abgesagt.

Ötscher Attack – Bezwing den Berg und tue Gutes

Das Skitouren-Rennen in Lackenhof zeigt, dass eine Verbindung von Sport und Naturschutz möglich ist und unterstützt Bildungs- und Artenschutzprojekte im Naturpark Ötscher-Tormäuer
Am 14. März 2020 wird der wohl bekannteste Skitourenberg in den Ostalpen zum Austragungsort eines Rennens bzw. Laufevents bei dem Wintersportbegeisterte von Lackenhof aus den Ötscher bezwingen werden.
Neben den klassischen Skitourenbewerben findet auch heuer wieder die so genannte Green Peak Tour statt.
Weiterlesen

Die Naturparkschulen im Naturpark Ötscher-Tormäuer

Auszeichnung für Naturparkschulprojekt

Die Naturparkschulen des Naturparks Ötscher-Tormäuer ganz im Zeichen von Umweltbildung und Naturschutz.

Bei den Naturparkschulen im Naturpark Ötscher-Tormäuer ging des in den letzten Tagen rund – neben einem niederösterreichweiten Vernetzungstreffen durfte auch der Gewinn der Brennnessel gefeiert werden.
Weiterlesen

Naturpark Ötscher-Tormäuer – Exkursion in den Naturpark Karwendel


Organisiert vom Naturpark Ötscher-Tormäuer besuchten 14 Interessierte der Region, den größten Naturpark Österreichs – den Naturpark Karwendel in Tirol. Ziel war es, Eindrücke zu sammeln und neue Inputs für das eigene Handeln mit nach Hause zu nehmen.

Besucht wurden unter anderem der Naturparkeingang Halltal in Absam wo Bürgermeister Arno Guggenbichler von seinen positiven Erfahrungen mit dem Naturparkmanagement berichtete. In Scharnitz wurde eine touristische Einrichtung besucht, in welcher der Naturpark das Thema des Holztriftens aufbereitet hat. Auf dem Areal wurde der Freibereich gemeinsam mit der Naturparkschule Scharnitz geplant und in rund 1000 freiwilligen Stunden der Eltern auch gebaut. So entstand ein naturnaher Spielbereich, der sowohl von Einheimischen als auch von Gästen genutzt werden kann.
Weiterlesen