Wildalpe – Wildalm Hütte Wanderung vom Lahnsattel aus

Bis zur Wildalm Hütte (1182m) eine Familienwanderung – weiter zur Wildalpe (1523m) ein schweißtreibender Aufstieg.


Meine Tour führte mich vom höchsten Punkt des Lahnsattels (beim Denkmal der Lawinenkatastrophe von 1878) neben dem Schranken vorbei zum Waldrand. Dort hält man sich dann rechts (Wegweiser Wildalm) und folgt der Forststraße bis ein weiterer Wildalm Wegweiser zu einem Steig in den Wald hinein führt. Nach diesem kurzen „Wald und Wurzel“ Abschnitt kommt man wieder auf die Forststraße, der man bis zur Wildalm Hütte auf die Sulzrieglalm folgt. Es gibt keine Markierung, aber an entscheidenden Wegkreuzungen findet sich zumindest ein Wildalm Wegweiser.

Gehzeit bis zur Hütte eine knappe Stunde. Bis hierher ist diese Wanderung auch für Familien sehr empfehlenswert, da man sich in kürzester Zeit mitten in bewirtschafteter Almenlandschaft befindet.

Weiter zur Wildalpe (1523m) muss man nun einen sehr steilen Anstieg über das Bärenkögerl bewältigen. Es gibt hier keinen richtigen Weg, Ziel ist es nach oben zu streben. Hat man das geschafft, verflacht das Terrain und man überquert die Hochalm, vorbei an der Drescher Jagdhütte und hat die zwei prägnanten Sendemasten der Wildalpe bereits als Zielvorgabe im Blick. Gleich dahinter befindet sich nämlich das Gipfelkreuz.

Die Wanderung über die Hochalm ist landschaftlich sehr beeindruckend. Ursprünglich, mit verfallenen Hütten, einer vielfältigen Pflanzenwelt und einem beeindruckenden Blick auf die Südseite des Göllers. Beim Gipfelkreuz hat man einen freien Rundumblick auf  Veitsch, Tonion, Schneealpe, Gippel, Hochschwab, Zellerhüte, Ötscher, Gemeindealpe, Dürrenstein… Gesamtzeit für die Wanderung Lahnsattel-Wildalpe retour ca. 4 -5 Stunden.

Pin It

4 Kommentare bei “Wildalpe – Wildalm Hütte Wanderung vom Lahnsattel aus

  • 17. Juli 2012 um 13:06
    Permalink

    Da hast aber eine schöne Wanderung gemacht Fred 🙂
    Bekomm bei den Bildern ja richtig Sehnsucht nach dem Mariazeller-Land 😉
    PS. Hab das zuerst verwechselt und auf der Karte bei den Wildalpen gesucht 😉
    Herzlichen Gruß
    Werner

  • 17. Juli 2012 um 16:07
    Permalink

    Hallo Werner!

    Wundert mich, dass Du diese Wanderung noch gar nicht kanntest 😉
    Für einen schnellen schönen Almeneindruck reicht die Wanderung zur Wildalm Hütte, für die schöne Hochalm zum Wildalpegipfel muss man dann doch noch ein paar Strapazen in Kauf nehmen.

    Durch die Namensgleichheit ist es gar nicht verwunderlich in Wildalpen nach der Wildalpe zu suchen…

    Bei Eurem nächsten Urlaub auf den Wanderplan nehmen 😉

    Herzliche Grüße
    Fred

  • 12. August 2013 um 18:46
    Permalink

    Das mit der Namensgleichheit stimmt auch nur bedingt, denn die Alm, auf der die Hütte steht heisst in Wirklichkeit Sulzriegel-Alm. Wildalm(en) bezeichnet mehrere Almen in der Region.

  • 12. August 2013 um 19:55
    Permalink

    Danke für den Kommentar.
    Namensgleichheit mit Wildalpen ist aus meiner Sicht gegeben, da der Gipfel mit Kreuz und Sendemast als „Wildalpe“ bezeichnet wird.
    Die Sulzriegel-Alm wird heute eher als „Wildalm“ geführt – siehe Wegweiser Foto und dort trifft es geschrieben nicht ganz zu.

    Schöne Grüsse aus dem Mariazellerland
    Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.