Drei-Seen-Blick Weg auf der Mariazeller Bürgeralpe

Wanderweg „Drei-Seen-Blick“ auf der Bürgeralpe in Mariazell.

Der Gipfelwanderweg Drei-Seen-Blick wurde im Herbst 2015 direkt am Gipfel der Mariazeller Bürgeralpe angelegt.

Der Gipfelwanderweg Drei-Seen-Blick beginnt bei der Seilbahn-Bergstation. Entlang des Rundwanderweges ergeben sich eindrucksvolle Ausblicke auf das Bergpanorama des Mariazellerlandes – von gekennzeichneten Plätzen aus kann man die Aussicht auf den Erlaufsee, Hubertussee und Kristallsee genießen.

Der Rundweg ist ein Kiesel-Waldweg bzw. sieht aus wie eine wenig benutzte Forststraße und ist für geländegängige Kinderwagen geeignet. Von der Sichtgröße der Seen reiht sich der Kristallsee durch die Nähe als größter zu betrachtender See an die 1. Stelle, gefolgt vom Erlaufsee und für den Hubertussee benötigt man schon ein gutes Auge um diesen inmitten der Bewaldung zu sichten.
Der Rundwanderweg gehört zu den leichteren Wanderungen mit etwas steiler abfallender Straße vom Erlaufseeblick zum Hubertusseeblick und der Rückweg führt inmitten des Waldes weniger steil zurück zum Kristallsee. Mit Videodreh und Fotos habe ich knapp 1 Stunde für die 3,5 km (Bergstation-Bergstation) laut Runtastic benötigt. Also dürfte die reine Gehzeit gemütlich bei ca. 45 Minuten liegen. Fotos/Video vom 1. Juni 2020.

Kristallsee-Blick
Der Kristallsee wurde 2011 als Erweiterung der Beschneiungsanlage gebaut. Der Teich umfasst ein Volumen von 40.000 m3 Wasser. Somit stehen der Bürgeralpe gemeinsam mit dem angrenzenden Waldsee insgesamt 60.000 m3 Wasserspeicher zur Verfügung.

Erlaufsee-Blick
Der Erlaufsee liegt 3 km nordwestlich von Mariazell auf 827 m Seehöhe an der Grenze zwischen Steiermark und Niederösterreich. Dieser klare Bergsee mit Trinkwasserqualität sorgt mit vielen Freizeitangeboten für ein besonderes Ausflugsvergnügen.

Hubertussee-Blick
Von der Familie Krupp angelegt ist der See ein beliebtes Ausflugsziel und ein fischreiches Anglergewässer. Der Hubertussee liegt rund 15 Kilometer nordöstlich von Mariazell an der niederösterreichisch-steirischen Grenze in der „Walstern“.

www.buergeralpe.at


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.