Naturpark Ötscher Tormäuer – Flug durch wilde Schluchten

Ein beeindruckender Film über den Naturpark Ötscher – Tormäuer mit seiner einzigartigen Landschaft.

Video und Text sind aus Youtube. Bilder sind direkt aus dem Video als Schnappschuss.

Rund um den weithin sichtbaren Ötscher, das Wahrzeichen des Mostviertels, erstreckt sich der Naturpark Ötscher-Tormäuer. Ein inspirierendes Refugium für Genießer, die aus der Stille der Natur neue Kraft schöpfen wollen. Reich an Geheimnisvollem und Entdeckenswertem.

Außergewöhnlich und charakteristisch sind die tiefen Taleinschnitte der Erlauf (die Vorderen und Hinteren Tormäuer) und besonders jene des Ötscherbaches die Ötschergräben, die auch als „Grand Canyon Österreichs bezeichnet werden.

Dieser 3-minütige Film von Gernot Grassl öffnet eindrucksvolle Einblicke. Zu sehen sind unter anderem der Ötscher-Gipfel, die Ötschergräben, der Erlaufsee und der Erlaufstausee, das Alpenhotel Gösing und die Kartause Gaming.

Die Flugaufnahmen stammen von GYROCAM Kameramann Jürgen Moors, der mit Gyrocopterpilot Wolfgang Spät unterwegs war. Die Musik gestaltete Mario Dancso.

KONTAKT
Verein Naturpark Ötscher-Tormäuer
3214 Puchenstuben Nr. 25
Tel.: +43 (0) 2726/238
naturpark@most4tel.com
www.naturpark-oetscher.at

Eine Produktion im Auftrag des Mostviertel Tourismus – www.mostviertel.info

Prospektservice und Beratung:
Mostviertel Tourismus GmbH
Adalbert Stifter-Straße 4, 3250 Wieselburg
Tel: +43 (0) 7416 / 521 91
office@most4tel.com

GYROCAM – MOORSFILM – 1140 Wien – www.gyrocam.at

Narzissen und Frauenschuh im Mariazellerland

Narzissen und Frauenschuh fotografiert bevor sie verblühen.

Die Natur im Mariazellerland hat schon einige besondere Pflanzen zu bieten.

Den Duft konnte ich leider nicht festhalten, aber ich hoffe das Auge erfreut sich trotzdem an den Bildern. Dieser Spruch dazu hat mir gefallen:

Düfte sind die Gefühle der Blumen.

Heinrich Heine, (1797 – 1856)

Frühlingsgefühle im Mariazellerland

Marienkäfer bei der Glückskäfer Erzeugung.

Das Wetter zeigt sich nicht gerade von der frühlingshaften Seite und es ist für die Jahreszeit zu kalt. Aber die Natur schwelgt bereits in Frühlingsgefühlen, wenn sich ein Sonnenstrahl kurz mal einen Weg durch die Wolken bahnt.

Diese „Gefühle“ der Marienkäfer habe ich für diesen kleinen Blogbericht auf Video festgehalten.

Zu meinen Bildern paßt dieser Spruch ganz gut:

Wenn dir eine Laus über die Leber läuft, lade Marienkäfer ein!

© Helga Schäferling, (*1957), deutsche Sozialpädagogin

Kleine Zeitung „Platzwahl 2010“ – Stimme für Mariazell

Der schönste Ort der Steiermark – Mariazell.

Im Vorjahr wurde von der Kleinen Zeitung das schönste Fleckerl der Steiermark gesucht. Ich habe versucht dies im Mariazellerland Blog zu bewerben, aber die Teilnahme war leider unter den Erwartungen. Wichtiger positiver Effekt – bei „schönstes Fleckerl“ als Suchbegriff in Google steht dieser Bericht an 1. Stelle.

Heuer rufe ich wieder auf für Mariazell als schönsten Ort zu voten. Der Sieger der Platzwahl 2010 erhält von der Kleinen Zeitung ein Überraschungsfest. Weiters gibt es für die Bestplazierten das frisch gekürte Steirerbankerl. Einige Orte hatten nach der Teilnahme im letzten Jahr ein Gästeplus von 40 Prozent.

Bitte den Stimmzettel hier runterladen und Stimmen sammeln für Mariazell. Stimmzettel liegen auch beim Tourismusverband in Mariazell auf und ausgefüllte Stimmzettel können dort abgegeben werden.
Eine einfachere Möglichkeit ist online seine Stimme für Mariazell abzugeben.

Zum Online – Voting für Mariazell.

Danke.Wir sehen uns hoffentlich beim Überraschungsfest, das ich sicher bloggen werde 😉

Skitag auf der Gemeindealpe in Mitterbach

Ein Blogbericht der nicht geplant war…

 

Es war ein Traumtag auf der Gemeindealpe und ich wollte nur ein bißchen Skifahren.
Die Natur spielte wieder einmal alle Stückerln und verwöhnte das Auge mit wunderbaren Landschaftsimpressionen.

Meine kleine Taschenkamera hatte ich zum Glück dabei. Sie mußte diesmal die Aufgabe erfüllen meine Eindrücke auf der Gemeindealpe fest zuhalten. Solche Tage aus dem Mariazellerland gehören einfach im Mariazellerland Blog verewigt.

 

Sonnenschein im Herzen und im Mariazellerland

Alles ist schöner bei Sonnenschein, sogar der Nebel.

Das Mariazellerland gehörte am vergangenen Wochenende zu den vom Sonnenschein bevorzugten Gegenden. Es wäre herrliches Wetter für einen geplanten Blogbericht gewesen, aber der wird wahrscheinlich diese Woche nachgeholt.

Mein Bedürfnis nach Sonnenschein im Herzen führt mich am Wochenende öfters nach Linz. Da scheint die Sonne auch wenn das Wetter nicht mitspielt.

Somit erklärt sich warum ich Veranstaltungen am Wochenende nicht immer bloggen kann. Mit tollen Winterbildern aus dem Mariazellerland kann ich somit nicht dienen, aber ein paar Eindrücke habe ich auf meiner Fahrt nach Linz festgehalten.
Ab Langau war die Nebeldecke geschlossen…

Neujahrstag auf der Mariazeller Bürgeralpe

Sonne und Nebel ergänzen sich zu einem seltenen Naturschauspiel.

Während im Tal der Eindruck vorherrschte einen stark bewölkten Neujahrstag zu erleben, war einige 100 Meter weiter oben Sonnenschein pur zu erleben.

Die Nebelgrenze lag diesmal höher als normal im Mariazellerland und somit mußte man rauf auf die Berge. Einige Eindrücke eines wunderbaren 1.1.2010 auf der Mariazeller Bürgeralpe hat mir mein Bruder Peter mit seiner Handycam übermittelt.

Die Pistenverhältnisse waren überraschend gut.