Ötschergräben Rundwanderung mit Kraftwerksbesichtigung in Stierwaschboden

Von Mitterbach mit der Mariazellerbahn nach Wienerbruck, Kraftwerk Wienerbruck Besichtigung und durch die Ötschergräben zurück.

Der Pfingstmontag (25.05.2015) bot sich optimal für eine Wanderung im Mariazellerland an.

Mit meinen Freunden Siegi und Gent ging es ab Mitterbach mit der Mariazellerbahn zur Ötscherbasis Wienerbruck. Nach einem guten Kaffee in der Ötscherbasis erfolgte der Start unserer Tour durch die Ötschergräben zurück nach Mitterbach.

Zuerst der Abstieg zum „Schau“ Kraftwerk Stierwaschboden, einer Station der NÖ Landesausstellung ÖTSCHER:REICH. Dieses Kraftwerk, gebaut zwischen 1908-1911, diente der Mariazellerbahn als Stromversorgung und war zur damaligen Zeit das größte Speicherkraftwerk Österreich-Ungarns.
Weiterlesen

Naturpark Ötscher-Tormäuer besuchen, begreifen, bestaunen

Für besondere Orte braucht es besondere Begleiter!

Die bestens ausgebildeten Naturvermittler und Wanderführer im Naturpark Ötscher-Tormäuer bringen Ihnen eine der schönsten und spektakulärsten Alpinlandschaften Ostösterreichs auf sehr persönliche Weise näher. Erleben Sie exklusive Wanderungen im Ötscher:Reich mit einzigartigen Ein- und Ausblicken: Gehen Sie z. B. mit Manuela Gessls Ziegen über alte Viehwege, lernen Sie von Elisabeth Stiefsohn die alpinen Wildkräuter und ihre Geheimnisse kennen oder lassen Sie sich von Heribert Pfeffer über den harten, selbst erlebten Alltag der Holzknechte erzählen.
Weiterlesen

Stapelhaus am Erlaufstausee in Mitterbach – Fotos

Bei Mitterbachs Eingang in den Naturpark Ötscher-Tormäuer.

Das sogenannte »Stapelhaus« ist die neue Eingangshütte Mitterbachs in den Naturpark Ötscher Tormäuer. In dieser Schänke treffen sich Wanderer sowie Einwohner und blicken von der Terrasse auf den Ötscher und die Gemeindealpe.

Das Haus erklärt sich aus seiner Umgebung: vorne an der Straße die Holzstapel, unten der See, oben der Berg. Es berührt den Erdboden nicht und manche behaupten, es habe kein Dach. Es besteht aus 9 Tonnen heimischem Holz und speichert 18 Tonnen CO2.

Das Stapelhaus ist wie ein »zweiter Wald« und die Schnittmenge aus regionaler Handwerkskunst, ökologischer Angemessenheit und zeitgemäßer Architektur. Es ist für alle da, die die Natur suchen…

Geplant wurde das besondere Haus von der Mitterbacherin Johanna Digruber zusammen mit Christian Fröhlich mit dem sie das Studio HARDDECOR ARCHITEKTUR in Wien und Mitterbach betreibt.
Weiterlesen

Gerhard Wagner – Vom Erlaufursprung zum Erlaufsee

Ein fotografischer Wanderbericht von Gerhard Wagner.

Gerhard Wagner hat einen Regentag genutzt (viel Wasser) um dem Bachbett vom Erlaufursprung zum Erlaufsee zu folgen.
Wie man sieht hat auch ein Regentag im Mariazellerland seine eigene Schönheit.
Herzlichen Dank Gerhard für Deine Fotos und die Bildtexte. Dein obligatorisches Selfie fehlte leider dieses Mal ;-).
Weiterlesen

Ötschergräben Frühlingswanderung – Fotobericht

Frühlingstour durch die Ötschergräben mit Mirafall und Schleierfall – Fotos

Ich sags Euch – das Mariazellerland ist wunderschön. „Gewusst“ habe ich das schon immer, aber es wird mir immer mehr „bewusst“. Vor allem für Naturliebhaber bieten sich fast das ganze Jahr über Möglichkeiten an die Natur im Mariazellerland zu erleben.
Dies soll hier keine Touranleitung mit Wegstrecke und Höhenmetern werden. Solche Ötschergräben-Touren habe ich schon öfters gepostet und man findet einige Touren-Links im Anschluss an den Artikel unter „Ähnliche Artikel“. Hier möchte ich nur Bilder zeigen die am Weg vom Stausee bis zum Schleierfall entstanden sind.
Weiterlesen

Erlaufursprung Wanderung

Einfache Wanderung bzw. Spaziergang zum Erlaufursprung.

Start ist beim Gasthof Seewirt am Erlaufsee. Die schmale Straße entlang bis zum Lindenhof. Beim Lindenhof links vorbei, der Forststraße folgend bis zum Wegweiser linker Hand (Brunnsteinweg-Erlaufsprung). Man ist nun am Brunnsteinweg und folgt einem schönen Waldweg, in dem Fall bis zum Erlaufursprung. Vom Seewirt bis zum Erlaufursprung ist man ca. 1/2 Stunde unterwegs. Hin und retour sind es knapp 5 Kilometer und in einer Stunde zu schaffen. Also eine sehr kurze Wanderung mit nur leichtem Anstieg hin zum Erlaufursprung.
Weiterlesen

Sonnenfinsternis in Mariazell – Foto

Partielle Sonnenfinsternis am 20. März 2015 – Foto aus Mariazell.


Es war ein wolkenloser Frühlingstag in Mariazell mit optimaler Sicht auf die Sonne. Vielleicht hätte ich mich etwas besser auf das Fotografieren einer Sonnenfinsternis vorbereiten sollen. Ich wollte nicht nur die Sonne alleine ablichten, was mit entsprechenden Filtern relativ einfach möglich ist, sondern ich wollte die Sonnenfinsternis in Beziehung zum Standort setzen. Also die Sonnenfinsternis mit Kirchturm der Basilika drauf. Aber wenn die Sonne gut belichtet ist, verschwindet der Kirchturm im dunkeln.
Weiterlesen

Frühlingserwachen im Mariazellerland – Fotos vom 8. März 2015

Der Frühling schickt seine ersten Boten durch die Schneedecke.


Im Vergleich zu den schneefreien, tiefer gelegenen Gegenden des Landes ist bei uns noch „ziemlich viel Winter“. Aber die ersten Frühlingsboten sind auch schon im Mariazellerland zu sehen und erfreuen das Herz.
Bei meiner Fototour an diesem wunderschönen Sonntag, an dem die Menschen ihren Kaffee schon auf der Terrasse genossen, sind mir vom Palmkätzchen über das Schneeglöckchen bis zur Primel schon einige Frühlingsboten untergekommen. Vielleicht zaubern die Fotos ja einen Hauch von Frühling in ihr Haus. Alle Fotos vom 8. März 2015.

Übrigens, die Pisten auf unseren Skibergen sind perfekt und laden ein zum Sonnenschilauf. Die nächsten zwei Tage soll es laut Prognose ja noch sonnig bleiben, dann kommt wieder Schnee.
Weiterlesen