Hochanger (1683 m) – November-Bergtour 2020

Von der Seebergalm über die Göriacheralm auf den Hochanger (1683 m).

Eine eher einfache und gemütliche Wanderung, auch wenn es zum Schluss steil ansteigt, ist die Tour auf den Hochanger (1683 m laut Gipfelkreuz). Aber die Ausblicke sind fantastisch.


Gestartet sind wir, Heppi und ich, auf der Seebergalm (1150 m). Man folgt der Forststraße durchs Lappental, bis zur Abzweigung in einen Waldpfad der auf die Göriacheralm (1429 m) führt. Auf der Göriacheralm angekommen, folgt man dem Wegweiser rechts hinauf zum Hochanger. Wir sind zwecks Fotopunkten zuerst links hinauf und erst danach haben wir den Anstieg auf der gegenüberliegenden Seite gemacht.

Der Blick in die umliegende Bergwelt ist fantastisch. An unserem Wandertag (12.11.2020) war der Nebel im Tal etwas zäher und somit konnten wir tolle Eindrücke einfangen. Beim Abstieg am späteren Vormittag war es aber im Mariazellerland komplett nebelfrei. Der Wind am Gipfel war frisch und stark. Einige Schritte unter dem Gipfel, auf der windabgewandten Seite, haben wir uns aber eine ordentliche Bergjause gegönnt, mit einem traumhaften Blick auf die Turnaueralm, den Wildkamm und die Hohe Veitsch.

Der Blick Richtung Süden und Osten zeigte ein tolles Nebelmeer und wir in der Sonne darüber. Herrlich. Richtung Westen beeindruckt der Blick auf das Hochschwabmassiv und nach Norden hin sieht man die Berggipfel des Mariazellerlandes.
Zurück gingen wir wieder die Aufstiegsroute.

Alle Fotos vom 12. November 2020


2 Kommentare bei “Hochanger (1683 m) – November-Bergtour 2020

  • 13. November 2020 um 19:06
    Permalink

    Hallo Fred!
    Ein wirkliche schönes Wanderziel, auch für Familien und im Winter geeignet.
    Man sieht aber schon bei deinen schönen Bildern im Vergleich zu meinen vor 14 Tagen, das der Spätherbst vorbei ist und der Winter mit Raureif passend für die Jahreszeit begonnen hat, auch wenn die Sonne noch angenehm wärmt.
    Ich hatte auch vier wunderschöne, sonnige Wandertage und kann gestärkt zur Arbeit schreiten.
    Danke für die Bilder, die ich gerne anschaue, wenn ich nicht selbst wandern kann.
    Alles Gute Christine

  • 13. November 2020 um 21:50
    Permalink

    Hallo Christine,

    wir haben den „perfekten“ Tag erwischt – zumindest aus meiner Fotografensicht 😉
    Aber die sonnigen Wandertage (zumindest in unserer Region) im November 2020 waren ja alle perfekt und optimal um Energie zu sammeln.

    Gesund bleiben und alles Gute
    Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.