Sauwand (1420 m) Wanderung vom Eiblbauer

Sauwand (1420m) Bergtour mit wunderschönen Ausblicken ins Mariazellerland.

Die Sauwand mit ihrem Gipfel auf 1420 m gehört zu den 10 Augenblicken im Mariazellerland (siehe Augenblicke im Mariazellerland).

Unsere Tour startete in der Mooshuben bei der Jausenstation Eiblbauer. Dort geht es von der Jausenstation aus sichtbar, über die Wiese, zum Pfadeinstieg am Waldrand. Die Tour ist mit rot-weiß-roten Markierungen gut gekennzeichnet und gut ausgeschildert. Man folgt dem Weg 427. Nach etwa halber Wegstrecke über den Waldpfad erreicht man die Alm mit der Alpenrosen Hütte (nicht bewirtschaftet). Hinter der Hütte führt der Weg weiter zum Gipfel der Sauwand.

Hier beginnt der anstrengendere und gefährlichere Teil des Aufstiegs. Als Belohnung wird man mit schönen Ausblicken Richtung Fallenstein und nach Gußwerk bzw. ins Salzatal belohnt. Hier sollte man auf jeden Fall trittsicher und schwindelfrei sein, da es seitlich des Weges immer wieder steil hinunter geht. Nach etwa 1h 30 Minuten hat man das Ziel, den Gipfel der Sauwand, erreicht. Nicht umsonst ist ein paar Schritte weiter der Augenblick Hinweis, da bei dieser wundervollen Aussicht ins Mariazellerland, hier auf jeden Fall mehr als ein Augenblick verbracht werden sollte.

Bei unserer Wanderung am 30. September 2020 war es stark bewölkt und frisch, darum waren wir wirklich nur einen Augenblick am Gipfel 😉

Die Vorfreude auf die feine Brettljause und die schmackhaften Palatschinken bei der Jausenstation Eiblbauer war mit ein Grund den selben Weg ins Tal zu nehmen.

Nachfolgend einige Fotos zur bessere Vorstellung der Wegstrecke.


2 Kommentare bei “Sauwand (1420 m) Wanderung vom Eiblbauer

  • 11. Oktober 2020 um 21:51
    Permalink

    Tolle Fotos trotz wenig Sonnenschein.
    Es macht Freude sie durchzusehen und animiert mich auch hinauf zu wandern.
    Mit Karte und Beschreibung kann ich sicher das Gipfelkreuz finden.
    HERZLICHEN DANK an Elisabeth und Fred

  • 11. Oktober 2020 um 22:57
    Permalink

    Danke für den netten Kommentar.
    An einem schönen klaren Herbsttag ist die Aussicht von der Sauwand traumhaft und das Gipfelkreuz ist sicherlich zu finden. Einen herrlichen Blick nach Norden hat man ein paar Meter weiter beim Augenblick-Hinweisschild.

    ich wünsche eine schöne Wanderung.

    LG
    Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.