Skijöring, Gasslfahren und Horse Surfing im Mariazellerland

Alte Pferdesportarten neu belebt.

Leider ist Werner Feldhammer viel zu früh von uns gegangen. In Erinnerung an Werner bleibt dieser Artikel aber online.
Wie schon im Bericht zu 100 Jahre WSV Mariazell nachzulesen, gehörte Skijöring und Gasslfahren von Beginn an zu den wintersportlichen Aktivitäten im Mariazellerland.
Einzig Horse Surfing – eine Erfindung von Werner Feldhammer himself – ist ein der heutigen Zeit angepasstes Skijöring mit einem Snowboard.

Bei Kaiserwetter im Mariazellerland haben wir heute probiert wie es sich anfühlt.
Wolfram beim Skijöring und Melanie beim Horse Surfing. Ich habe mich auf das Gassl gesetzt und bin eine Runde mitgefahren. Die beiden Haflinger Nixon und Timmy unter dem Kommando von Werner haben uns gezeigt was ein PS zu leisten im Stande ist. Nach einem antrittsstarken Start geht es auf der präparierten Spur schneller dahin als man es für möglich hält. Laut Werner Feldhammer im vollen Lauf mit einer Geschwindigkeit von ca. 30 km/h. Es stellt sich leichter Nervenkitzel ein beim selektiven Auf und Ab im hinteren Teil der Bahn – mit Blick Richtung Gemeindealpe und Ötscher.

Fazit: Eine wunderschöne Strecke in herrlicher Landschaft, verbunden mit einer etwas anderen Art sich mit Ski, Board oder Gassl fortzubewegen – sollte man unbedingt mal probiert haben.

Sonnenschein im Herzen und im Mariazellerland

Alles ist schöner bei Sonnenschein, sogar der Nebel.

Das Mariazellerland gehörte am vergangenen Wochenende zu den vom Sonnenschein bevorzugten Gegenden. Es wäre herrliches Wetter für einen geplanten Blogbericht gewesen, aber der wird wahrscheinlich diese Woche nachgeholt.

Mein Bedürfnis nach Sonnenschein im Herzen führt mich am Wochenende öfters nach Linz. Da scheint die Sonne auch wenn das Wetter nicht mitspielt.

Somit erklärt sich warum ich Veranstaltungen am Wochenende nicht immer bloggen kann. Mit tollen Winterbildern aus dem Mariazellerland kann ich somit nicht dienen, aber ein paar Eindrücke habe ich auf meiner Fahrt nach Linz festgehalten.
Ab Langau war die Nebeldecke geschlossen…

Mariazellerland Blog hat sein erstes Jahr hinter sich

Zeit kurz zurück zu blicken, um sogleich nach vorne zu schauen.

Am 21. Jänner 2009 um 00.01 wurde der Blog Einleitungsartikel „Hallo Welt“ veröffentlicht. Einen Tag später begann die echte Berichterstattung mit den Naturbahnrodlern.

Wenn ich damals gewußt hätte wieviel Arbeit auf mich zukommt, welche Eigendynamik meine Berichterstattung entwickelt, ich bin mir nicht sicher ob ich angefangen hätte.

Darum ist es oft gut nicht zu wissen was auf einen zukommt, um unbefangen Neues zu beginnen.

Meine Motivation liegt zu einem großen Teil auch an Euch. Ich habe einen eigenen Ordner mit Mails von Menschen die ich gar nicht persönlich kenne, die sich über die Bilder und Infos aus dem Mariazellerland freuen und bedanken. Dafür sage ich DANKE.

Ein bißchen Statistik muss auch sein.

In diesem einen Jahr habe ich 109 Artikel veröffentlicht, verfeinert mit 1010 Fotos, unterstützt von 75 Videos. Weiters einen YouTube Kanal eröffnet, eine Twitterseite angelegt und Facebook Mariazell Online mit Werner und Sproki ins Leben gerufen. Marketing ist alles. 😉

Am Anfang hatte der Blog im Schnitt 160 Visits täglich, jetzt sind es über 550 Visits täglich (Serverstatistik). Am stärksten Tag waren es 2254 Visits. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 700000 Pages angesehen, 3.8 Millionen Files angeklickt und über 5 Millionen Hits erzeugt auf der Mariazellerland Blog Seite.

Das am öftesten abgerufene Video ist von Mnozil Brass bei der Bergwelle. 14000 unterschiedliche Besucher (Youtube versucht jede IP nur einmal zu zählen) haben es 51 mal mit 5 Sternen bewertet und 15 Kommentare dazu geschrieben. Alle Videos (Youtube – mein Server) wurden 46300 mal angesehen. Die vielen Abrufe waren dann auch der Grund bei den neueren Videos einen Mariazellerland Einleitungsjingle vorzuschalten.

Trotz der vielen Tag und Nacht Stunden für Wartung, Veranstaltung besuchen, Bearbeitung, Sichtung, Schnitt usw. (ca. 850 h) möchte ich weiter die Vorteile der guten Blog-Platzierung in den Suchmaschinen nutzen. Die sich dadurch bietenden Möglichkeiten über das Mariazellerland zu berichten und es zu bewerben. Sogar in Wikipedia findet man mein Ötschergräbenvideo und den Mariazellerland Blog nach so kurzer Zeit.

Zum Abschluß darf ich ein „Best of“ meiner Bilder des vergangenen Jahres zeigen.


[svgallery name=“Best 2009 Blog Bilder“]

Pfarrball 2010 in Mariazell – Hotel Weisser Hirsch

Ein voller Erfolg – Pfarrball Mariazell 2010

Nach dreijähriger Pause veranstaltete die Pfarre Mariazell wieder den altbewährten
Pfarrball. In den Räumen des neugestalteten Hotel WEISSER HIRSCH bei Familie Hulatsch fanden sich rund 500 Gäste ein. Die Eröffnungspolonaise wurde von 48 Jugendlichen des Mariazellerlandes gestaltet.

An die 80 freiwillige Helfer von Katholischer Jungschar, Pfarrjugend sowie weiteren Organisationen trugen zum Gelingen des schönen Festes bei.

Mit drei Bars umrahmt von der Musik der Nancy-Muhr-Band und den einheimischen Sprudlfriends sammelten die Veranstalter für ein Kirchenbauprojekt in Tansania. Aus gegebenen Anlass waren auch drei Trommler zu Gast, die die Polonaise und die Mitternachtseinlage mitgestalteten.

Aufgrund der tragischen Ereignisse in Haiti wurde ein Teil des Erlöses als Soforthilfe für die Erdbebenopfer gespendet. Mit dem Thema „Auf Christus schauen“ wird die Pfarrjugend das Kirchenbauprojekt im kommenden Jahr weiterführen.

Text und Fotos wurden von Mario Kuss zur Verfügung gestellt. Über 900 Fotos des Pfarrballs finden Sie auf der Seite von Foto Kuss.


Europameisterschaften im Naturbahnrodeln – St. Sebastian

Tolle Atmosphäre, perfektes Wetter und schnelle Läufe.

Am Sigmundsberg in St. Sebastian fanden vom 13. – 17. Jänner 2010 die Naturbahnrodel Europameisterschaften statt. Die Organisatoren und Helfer des SV St. Sebstian haben in vielen Stunden unermüdlicher Arbeit eine perfekte Eisbahn geschaffen.

Irrsinnig schnell und mit den vielen Kurven äußerst selektiv, gehört die Bahn zu den schwierigsten Strecken dieser Welt. Das Wetterglück war auch auf der Seite der Tüchtigen, da intensiver Schneefall erst nach den Bewerben einsetzte.
Der Veranstalter SV St. Sebastian hat gezeigt in der Lage zu sein eine EM hoch professionell durchzuführen. Eine gute Ausgangsposition um 2012 die WM ins Mariazellerland zu holen.

Die österreichischen Rodler mußten sich mit einem 2. Rang bei den Herren durch Thomas Kammerlander, einem 4. Rang bei den Damen durch Melanie Bathowski und einem 2. Rang im Doppelsitzer durch die Brüder Schopf zufrieden geben. Einzig den Mannschaftsbewerb konnte Österreich für sich entscheiden. Die Ergebnislisten als PDF für HerrenDamen Doppelsitzer. Weitere Infos gibt es auf der Seite des SV St. Sebastian.


Klima aktiv Auszeichnung für das Mariazellerland

Niki Berlakovich überreicht die Auszeichnung an Klima aktiv Partner.

Die richtungsweisende Idee Elektro-Bikeboards für das Mariazellerland anzuschaffen war ausschlaggebend für die Entwicklung eines umfangreicheren Mobilitätskonzepts.

Johann Kleinhofer von der Mariazeller Land GmbH erstellte mit Unterstützung der Gemeinde St. Sebastian dieses Klimaschutzkonzept. Es wurde bei klima:aktiv eingereicht und nun im Zuge der Wiener Ferienmesse unter dem Motto „Auf in die Alpen! Sanfte Mobilität als Erfolgsfaktor für einen nachhaltigen Tourismus im Alpenraum“ ausgezeichnet.

Umweltminister Niki Berlakovich überreichte für manifestiertes Engagement für den Klimaschutz im Rahmen von klima:aktiv mobil diese Auszeichnung als klima:aktiv Projektpartner. Das Mariazellerland bzw. St. Sebastian ist nun klima:aktiv Partner.

Weiters gibt es auf der Ferienmesse in Wien noch einen sehr schönen Hochsteiermark Stand. Mariazeller Land Tourismus ist dort ebenfalls vertreten. Brigitte Digruber ist der Ansprechpartner für viele Mariazellerland Interessierte. Steiermark Tourismus Geschäftsführer Georg Bliem haben wir ebenfalls getroffen und ihn sogleich mal auf ein E-Bikeboard gestellt. Somit konnte er spüren und sehen was Steiermark Tourismus bei unserer mit „Strom nach Rom“ Reise unterstützt hat.

Weil es sehr gut in diesen Bericht paßt, möchte ich auf eine viel weitläufigere Umweltinitiative im Mariazellerland hinweisen. Die Initiative MUP- Forum Mariazellerland stellt am 18. Jänner 2010 im Volksheim St. Sebastian um 13.00 Uhr das Projekt e2democrazy (Bürgerinitiative für Energie und Umwelt) vor.
Hin kommen und mit machen…


Naturbahnrodel Staatsmeisterschaften in St. Sebastian

Am Sigmundsberg fanden vom 4.-6. Jän. 2010 die Staatsmeisterschaften und Österreichischen Meisterschaften im Naturbahnrodeln statt.

Der Sportverein St. Sebastian wird wegen seiner perfekten Organisation und seines Know-how im Rodelbereich oft mit großen Veranstaltungen im Naturbahnrodeln bedacht.

So auch dieses Jahr, wo gerade erst die Staatsmeisterschaften statt gefunden haben und vom 13. bis 17. Jänner 2010 die Europameisterschaft im Rennrodeln statt finden wird.

Bei den Staatsmeisterschaften, auf einer verkürzten und perfekten Strecke, wurde der Kindberger Michael Scheikl hinter Thomas Kammerlander zweiter. Es war dies die beste Platzierung bei einer Staatsmeisterschaft von Michael Scheikl. Scheikl füllt sich auf dieser Bahn besonders wohl, hat er doch im Vorjahr hier seinen ersten Weltcupsieg gefeiert.

Im Zuge der Europameisterschaften in einer Woche, gibt es am Freitag den 15. 1. 2010 im Europeum eine große EM-Party mit abwechslungsreichem Programm (PDF-Plakat). Ein jeder kann dabei sein… Weitere Infos gibt es auf der Homepage des
SV St. Sebastian. Die Fotos in diesem Bericht hat Hans Hölblinger gemacht. Danke.

Veranstaltungen im Mariazellerland Blog mit Fotos publizieren

Eigene Veranstaltungen oder Sehenswürdigkeiten bloggen.

Liebe Leser, Veranstalter und Mariazellerland Freunde!

Viele kennen den Mariazellerland Blog nun bereits. Der Mariazellerland Blog wurde im Dezember 2009 von Lesern aus 44 Ländern besucht.
Weiters gibt es eine sehr treue Lesergemeinde von Mariazellerlandlern die täglich die Blog Seite aufrufen um zu sehen was so passiert ist. Es ist mir leider nicht möglich überall zu sein und ein kompletter Blogbericht mit Fotos und Video ist sehr zeitaufwendig.

Daher meine Bitte bzw. mein Anliegen.
Wenn ihr einen Text bis 200 Zeichen habt, mit zumindest einem Foto in Mindestgröße 720*480 Pixel, veröffentliche ich den Bericht gerne wenn er thematisch in den Blog paßt.
Keine Ankündigungen, sondern ein Revue passieren lassen einer Veranstaltung oder eines besonderen Moments im Mariazellerland.

Räuber Hotzenplotz im Theaterstadl Kreuzberg – Mariazell

Mariazeller Theatergemeinschaft spielte vor über 180 Besuchern.

In einem restlos ausverkauften Saal im Theaterstadl am Kreuzberg, führte die Mariazeller Theatergemeinschaft das Märchen „Räuber Hotzenplotz“ auf.

Eine bunte Mischung aus Kindern und Erwachsenen erfreute sich an den Darbietungen der Laiendarsteller. Das tolle Spiel, die effektvollen „Zaubereien“ und die hervorragende „Maske“ der Schauspieler belohnte das Publikum mit großem Applaus.

Aufgrund des großen Erfolgs hat sich die Theatergemeinschaft entschlossen noch zwei Zusatztermine am 31. Jänner und am 5. Februar um 18 Uhr im Theaterstadl Mariazell anzuhängen. Wer bis jetzt noch keine Karte bekommen hat, hat nun noch eine Chance…