Rennrodel-Europacup auf Naturbahn in St. Sebastian – Fotos

Am Sigmundsberg fand am 16. und 17.Februar 2013 ein Europacup im Naturbahnrodeln statt.


Sogut wie jedes Jahr findet auf der Naturrodelbahn in St. Sebastian/Sigmundsberg zumindest ein Rennen statt (siehe Blogberichte).
Heuer wurde auf der 1050 m langen und sehr selektiven Naturrodelbahn am Sigmundsberg ein Europacup-Rodelrennen vom Sportverein St. Sebastian durchgeführt.
Weiterlesen

Vorankündigung: Rennrodel Naturbahn Europacup in St. Sebastian

Am 16. und 17. Februar 2013 finden auf der Naturrodelbahn Sigmundsberg Europacupläufe statt.


Berichte über Naturbahnrodel-Staatsmeisterschaften und die Europameisterschaft am Sigmundsberg, mit Fotos und Videos ab dem Jahre 2009, finden Sie in den Links unterhalb des Ankündigungsplakats.
Weiterlesen

Naturbahnrodel Staatsmeisterschaften in St. Sebastian 2012

Am Sigmundsberg fanden am 3. und 4. Jänner 2012 die Österreichischen Meisterschaften im Naturbahnrodeln statt.


Es grenzt fast an ein Wunder, dass der Sportverein St. Sebastian bei dem viel zu warmen Wetter überhaupt eine Eisbahn für die Naturbahnrodel Staatsmeisterschaften hinbekommen hat. Die Naturbahn am Sigmundsberg in St. Sebastian war zwar um 300m verkürzt, aber immer noch selektiv und herausfordernd für die Naturbahnrodler.

Der Sportverein St. Sebastian rittert ja mit Sotschi um die Naturbahn-WM 2015. Unter diesen schwierigen Bedingungen so eine Bahn herzustellen zeugt von den Fähigkeiten der Helfer und Funktionäre des SV Sebastian, die bereits perfekt organisierte Weltcup- Europameisterschafts- und Junioren-WM Rennen durchgeführt haben.

Bei diesen Staatsmeisterschaften im Naturbahnrodeln 2012 gewann bei den Herren SCHWAB Gernot vor SCHEIKL Michael und KAMMERLÄNDER Thomas. Bei den Damen konnte WAGNER Marlies vor UNTERBERGER Tina und MLATEK Katrin den Sieg erringen. Den Doppelsitzerbewerb gewannen SCHOPF Christian und Andreas.

In diesem Link finden sie die komplette Ergebnisliste der Naturbahnrodel Staatsmeisterschaften als PDF.

Weitere Ergebnislisten sind auf www.nf-timing.at zu finden.

Naturbahnrodel Staatsmeisterschaften in St. Sebastian

Am Sigmundsberg fanden vom 4.-6. Jän. 2010 die Staatsmeisterschaften und Österreichischen Meisterschaften im Naturbahnrodeln statt.

Der Sportverein St. Sebastian wird wegen seiner perfekten Organisation und seines Know-how im Rodelbereich oft mit großen Veranstaltungen im Naturbahnrodeln bedacht.

So auch dieses Jahr, wo gerade erst die Staatsmeisterschaften statt gefunden haben und vom 13. bis 17. Jänner 2010 die Europameisterschaft im Rennrodeln statt finden wird.

Bei den Staatsmeisterschaften, auf einer verkürzten und perfekten Strecke, wurde der Kindberger Michael Scheikl hinter Thomas Kammerlander zweiter. Es war dies die beste Platzierung bei einer Staatsmeisterschaft von Michael Scheikl. Scheikl füllt sich auf dieser Bahn besonders wohl, hat er doch im Vorjahr hier seinen ersten Weltcupsieg gefeiert.

Im Zuge der Europameisterschaften in einer Woche, gibt es am Freitag den 15. 1. 2010 im Europeum eine große EM-Party mit abwechslungsreichem Programm (PDF-Plakat). Ein jeder kann dabei sein… Weitere Infos gibt es auf der Homepage des
SV St. Sebastian. Die Fotos in diesem Bericht hat Hans Hölblinger gemacht. Danke.

Österreichische Meisterschaften Naturbahnrodeln

Mut und Begeisterung

Zur Zeit herrscht im Blog gerade ein „leichter“ Rodelberichtüberhang. Aber der SV St. Sebastian hat diesen Bereich schon seit Jahrzehnten durch die Familie Kleinhofer „im Blut“ und mit der Naturrodelbahn auf der Tribein steht eine ganz besonders selektive und perfekte Bahn zur Verfügung.

Bei den ÖM in Naturbahnrodeln waren alle Klassen vertreten.  Besonders bewundernswert waren die Kleinsten, um die 6 Jahre aufwärts, die mit Mut und Begeisterung die harte, spiegelglatte, extremschnelle Eisbahn bewältigten. Ich zolle großen Respekt an alle Rodler die sich da runter gewagt haben.

Mehr Infos unter: www.st-sebastian-sport

[media id=18 width=555 height=292]

Edelweißhütte Bürgeralpe

Mit der Seilbahn aufi – mit der Rodel owi

Für ein kurzfristiges Kräftesammeln zieht es mich, an so herrlichen Tagen wie heute, immer wieder gerne zum Pfanni auf die Bürgeralpe.  Durch seinen ausgezeichneten Grießauflauf mit Erdbeersauce bin ich vom „Grießverweigerer“ zum „Grießgeniesser“ geworden.

Auf einer warmen Decke vor der Hütte die wärmenden Sonnenstrahlen geniessen, den Blick über das Panorama schweifen lassen, und das Glück ist nah. Das Herz der Bürgeralpe sind die Seilbahn und die Lifte, aber Pfanni ist die Seele der Bürgeralpe… Probiert´s aus.

Mehr Infos unter: Pfanni – Edelweisshütte

[media id=17 width=555 height=292]