Vom Kirchturm zum Eiffelturm

Eine Reise mit dem E-Bikeboard von Mariazell nach Paris.


Vor 2 Jahren sind wir „Nur mit Strom nach Rom“ gefahren und es war eine tolle Reise. Siehe Abschlussbericht der 7 Tage Reise nach Rom.
Dieses Jahr geht es mit dem E-Bikeboard nach Paris. Aus beruflichen Gründen ist es mir aber nicht möglich in der Woche ab 25. September 2011 zu starten. Daher muss ich den Mariazellerlandler Wolfram Doberer von Doberer Incentives leider alleine auf die 1146 km lange Reise nach Paris schicken.

Die Tourplanung sieht wie folgt aus:
1.Tag: Mariazell-Zellerrain-Gaming-Scheibbs-Wieselburg-Ybbs-Grein- Linz 148km
2.Tag: Linz-Schierling(D) 197km
3.Tag: Schierling-Schwäbisch Gmünd 193km
4.Tag: Schwäbisch Gmünd-Haguenau(F) 181km
5.Tag: Haguenau-Ligny en Barrois 203km
6.Tag: Ligny en Barrois-Coulommiers 179km
7.Tag: Coulommiers-Paris 60km
Gesamt 1146 km

Durch ein stärkeres Elektro-Bikeboard sollte dieses ambitionierte Ziel zu schaffen sein. Wir werden im Mariazellerland Blog darüber berichten, HEUTE schreibt ebenfalls von dieser Reise und auf Facebook sowie Doberer Incentives wird es auch Etappeneindrücke geben. Start: 25. September 2011.
Lieber Woif, ich wünsche Dir alles, alles Gute auf Deiner „Tour nach France“, schöne Erlebnisse und komm gesund wieder zurück in Dein geliebtes Mariazellerland.

Mariazell – Gußwerk Rundwanderweg über Sigmundsberg

Leichtere Tour für 2-3h Natur pur über Sigmundsberg und Kogelbauer.

Start in Mariazell – den Sandbühelweg hinunter in die Rasing – vorbei beim Ursprungsfelsen – am Ende der Rasing bei der Salzabrücke rechts Richtung Sigmundsbergkapelle – dort unter der Kapelle vorbei (ein kleiner Abstecher hinauf zur Sigmundsbergkapelle und man hat einen herrlichen Blick nach Mariazell) – den Waldweg oberhalb der Salza entlang Richtung Bohrwerk (empfehlenswert wäre es nun noch kurz weiter zu gehen, um sich das Tor zum Salzatal – Gußwerk – an zusehen und sich dort zu stärken) – mein Weg führte bereits beim Kraftwerk über die Bohrwerkbrücke – hinauf zum unteren Kogelbauer – weiter zum oberen Kogelbauer – einen Waldweg entlang in die Salzaklamm – dort über die Brücke – weiter zur Annaburg Siedlung – und schon ist man wieder in Mariazell angelangt.

Meine Rundwanderung führte mich mit fotografieren in guten 1 1/2 Stunden Gehzeit für die etwas mehr als 8 Kilometer wieder an den Ausgangspunkt in Mariazell. Diese Tour kann auch weniger geübten Wanderern empfohlen werden. Besseres Schuhwerk ist trotzdem von Vorteil.
Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Mariazellerland Tourismusseite www.mariazell-info.at

Blick auf Mariazell aus verschiedenen Perspektiven

Fotos die Mariazell von verschiedenen Standorten zeigen.


Es gibt einige Berge rund um Mariazell von denen man einen Blick auf Mariazell und die Basilika hat. Ich habe mir die Mariazell am nächstgelegensten Berge ausgesucht, um den Blick auf Mariazell aus verschiedenen Perspektiven zeigen zu können.

Die Fotos wurden von der Sauwand (1. Bildreihe), der Tribein (2. Bildreihe) und Feldbauer bzw. Rasingberg (3.,4. und 5. Bildreihe) aus geschossen. Es ist interessant wie viele Details in den Originalbildern zu sehen sind und es kommt einem manchmal so vor als würde man auf eine Modellandschaft sehen. Da die verkleinerten Fotos die Details nicht so zeigen können, biete ich 3 Fotos zwar nicht im Original, aber doch so groß zum Download an, um zu sehen was ich meine. Die Freihand Panoramen sind leider nicht in jedem Bildteil scharf – liegt an meiner ungeduldigen Arbeitsweise 😉 Sorry.

Zum Download: MariazellAnnaburgMariazellerland Panorama

16h

Mariazellerland Blog auf Facebook

Social Networking finde ich wichtig für breit gestreute Werbewirkung.
Die neuesten Artikel des Mariazellerland Blogs in Facebook.


Die Berichte aus dem Blog über die Schönheiten und Besonderheiten des Mariazellerlandes werden schon lange Zeit über verschiedenste Plattformen publiziert um eine breite Streuung zu erzielen. Siehe PDF-Länderzugriffe Mariazellerland Blog.
Da die Facebook Gruppe in der ich früher die Artikel des Mariazellerland Blog verlinkt habe stillgelegt wurde, habe ich mich entschlossen selber eine Facebook Seite zu eröffnen.

Für alle die sich gerne in Facebook aufhalten und schnell über die neuesten Berichte mit Fotos und Video aus dem Mariazellerland Blog auf Ihrer Pinnwand in Facebook informiert werden möchten, bitte einfach hier links im Facebook Banner auf „gefällt mir“ klicken oder direkt auf der Facebook Mariazellerland Blog Seite oben auf „gefällt mir“. Danke.
Da ja Facebook ebenfalls wie ein Blog aufgebaut ist (chronologisch), freuen mich auch Infos von Euch über das Mariazellerland auf der Facebook Blog Seite und sind erwünscht.

Weiters besteht die Möglichkeit auch auf Twitter und auf Google+ den Neuveröffentlichungen des Mariazellerland Blogs zu folgen.

1h

Kunstausstellung im Europeum – Eröffnungstag

Eröffnung der Kunstausstellung im Europeum Mariazell – Scherflersaal.


Auf Initiative von Inge Praschl – www.kunstboutique.at – wurde mit Unterstützung von Mag. Elisabeth Hansa – www.europeum.at – eine permanente Ausstellung unter dem Motto „Kunst im Europeum“ ins Leben gerufen.
Am 2. September 2011 wurde die Ausstellung unter Beisein von Bürgermeister Josef Kuss, Ing. Eva Maria Lipp (LAbg. und Vizebürgermeisterin Leoben) und etwa 50 geladenen Gästen eröffnet.

Das Ziel dieser Zusammenarbeit zwischen Europeum und Kunstboutique soll einen einfachen Zugang zur Kunst ermöglichen. In gemütlichem Ambiente, umrahmt von Kunstgegenständen, ist der Übergang fliessend zwischen kulinarischer Kunst, wie man Sie beim Eröffnungsbuffet erleben durfte, und der gegenständlichen Kunst.
Die Ausstellung ist nicht statisch, sondern wird laufend mit neuen Exponaten verschiedenster Künster bereichert, wodurch sich ein Besuch immer wieder lohnt.

Mitwirkende Künstler sind: CC Christa Cebis, Hannelore Digruber, Christian Edlmayr, Stou Georgiev, Elisa Greenwood, Elisabeth Martschin, Astrid Passenegg, Petz Hornmanufaktur, PM-Design, Rosmaria Schöggl, Renate Theiss, uschi-glass-design – Uschi Reiter, wieser-art, Gudrun Zettl sowie Elisabeth Hansa.

Die Ausstellung kann von 3. September 2011 bis 30. Dezember 2011, jeweils samstags von 11.00 bis 20.00 Uhr und sonntags von 11.00 bis 19.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung besucht werden.
Eintritt FREI.

8h

ABBA Mania beim Saisonabschluss der Mariazeller Bergwelle

THE REAL ABBA tribute sorgte für einen fantastischen Abschluss der Bergwellen Saison 2011.


Was für ein Bergwelle-Abend. Der heißeste Tag dieses Sommers, Südwind der die Bühne am See hin und her trieb und gut 700 bestgelaunte Besucher die eines der stimmungsvollsten Konzerte der Bergwellen Saison 2011 erlebten.

THE REAL ABBA tribute mit Agnetha-Karin Janda und Frida-Dany Reiter begeisterten das Publikum mit einer mitreisenden Show und den Allzeit Hits von ABBA. Diesen großartigen Songs konnte sich wirklich keiner entziehen. Mitklatschen, aufstehen, tanzen, mitsingen – volles Programm auch bei den Besuchern. Man konnte die berauschende Energie im Publikum richtig spüren. Euphorisch – sensationell. An dem Abend dürfte wirklich jeder mit einem tollen Gefühl ins Tal hinunter gefahren sein.

Das Endergebnis der Bergwelle Veranstaltungsreihe (siehe Paldauer Bergwelle) möchte ich nun auch noch präsentieren: 10:1 – trockene Bergwelle:nasse Bergwelle. Der Bergwellen Freitag hat heuer seinen Ruf ein Schlechtwetterabend zu sein abgelegt. Es wurde zwar oft erst am Abend schön, aber während des Bergwelle Konzerts war es trocken. Und das in einem so durchwachsenen Sommer…

Thank you for the music!

14h

Tennis Kinder Sommertraining 2011 in Mariazell

Sommertraining für Kinder auf der Anlage des UTC Mariazell.


Von Michael Oberrauter vom Union Tennisclub Mariazell ins Leben gerufen, gab es die Sommerferien 2011 ein Tennissommertraining für Kinder.
Es war dies der Beginn einer Tennis Ausbildungsserie die im Winter und nächste Sommerferien fortgesetzt werden soll.

Jeden Donnerstag in den Sommerferien fand ein Tennis-Training mit dem geprüften Tennislehrer Patrick Schmidt aus Gaming statt.
Im Laufe des Kurses waren an die 30 Kinder und Jugendliche mit Freude dabei den Tennissport zu erlernen.
Mehr Infos gibt es auf der Homepage des UTC Mariazell.

4h

Voice Factory bei der Bergwelle in Mariazell

Voice Factory – Ihre Stimmen sind Ihre Instrumente.


Es war ein extrem lässiges Konzert das die Sänger von Voice Factory da auf die Bühne zauberten. Nur mit Ihren Stimmen interpretierten Voice Factory internationale und eigene Songs in vokaler Form.
Gemeinsam mit Ihrer Human Beatbox (Sänger der mit seiner Stimme für „instrumentale“ Hintergrundrythmen sorgt, sozusagen ein menschlicher Drumcomputer) begeisterte Voice Factory das Publikum bei der Bergwelle.

Mir tat es wirklich leid mein Stativ in der Pause abbauen zu müssen, da ich den Artikel noch in der Nacht fertigstellen musste, da bereits das nächste Event (Siegesfest am Erlaufsee) für einen Bericht anstand. Auch mein Tag hat leider nur 24 Stunden…

Nächsten Freitag, 26. August 2011 steht dann die letzte Bergwelle dieser Saison auf dem Programm. Mamma Mia – ABBA Mania ist angesagt bei der Mariazeller Bergwelle. Hoffentlich ist es an dem Freitag auch so warm und schön wie bei der Voice Factory Bergwelle – Nachtrag: Zum Abschluß gabs bei der Wassershow auch Wasser von oben durch ein Gewitter.

8h


Salzaklamm – Wanderung

Wiesen- und Waldweg Wanderung entlang der Salza.

Wir sind direkt hinter der Ferienwohnung Mariazell (Ortsteil Rasing) Richtung Salzaklamm gestartet.
Von Mariazell aus würde ich den Weg über die Annaburg wählen, welcher dann auf diesen Weg in der Rasing trifft. Es ist eine relativ einfache Wanderung Richtung Kreuzberg durch die Salzaklamm. Meistens entlang der Salza, gelegentlich etwas höher im Wald über der Salza. Immer wieder besteht die Möglichkeit an den Sandbänken der Salza eine entspannende Rast einzulegen oder gar einen Sprung ins kühle Naß zu wagen. Die Salzaklammwanderung sollte auch für ungeübte Geher zu schaffen sein. Wanderschuhwerk ist von Vorteil.

Besonders die lauschigen Platzerl an der Salza und der schattige, weiche Waldweg lassen einen die Lebensgeister spüren. Am Abschluß des Weges ging es dann den Kreuzberg hinauf und wieder zurück ins Zentrum von Mariazell. Wer sich den steilen Kreuzberg hinauf sparen will, kann die Route auch umgekehrt wählen und über die Annaburg Siedlung zurück nach Mariazell gehen. Ein kurzer Abstecher zur Salzaklammbrücke mit Bademöglichkeit ist empfehlenswert (1 Minute vom Hauptweg entfernt). Gehzeit für die komplette Runde ca. 2.5h.
PS: Die Salza führte höheres Wasser, daher war es nicht ganz so glasklar wie normal, außer auf dem Salzaklamm Brückenbild (Nr.4) gemacht zur einer anderen Zeit.
Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Mariazellerland Tourismusseite www.mariazell-info.at