1. Krampus- und Perchtenmaskenausstellung in Mariazell – Fotos

Krampusmaskenausstellung-Mariazell-2013_Titel

Am 26. und 27. Oktober 2013 fand im Raiffeisensaal Mariazell die erste Krampus- und Perchtenmaskenausstellung statt.

Der „Lazarus Teifl´n – Brauchtumsgruppe Mariazellerland“ war es ein Anliegen das Brauchtum im Mariazellerland noch engagierter zu fördern und somit haben sie sich an die Arbeit gemacht um erstmals eine Krampus- und Perchtenmaskenausstellung im Mariazellerland zu organisieren. Man kann den „Lazarus Teifl’n“ dazu nur ein großes Kompliment aussprechen.

Krampusmaskenausstellung_Mariazell_2013_IMG_2447
Weiterlesen

1. Krampus- und Perchtenmaskenausstellung in Mariazell

Lazarus-Teifln-Titel

Am 26. und 27. Oktober 2013 findet im Raiffeisensaal Mariazell die erste Krampus- und Perchtenmaskenausstellung statt.

Um das Brauchtum in unserer Gegend noch engagierter zu fördern, haben wir uns entschieden, erstmals eine 1. Krampus- und Perchtenmaskenausstellung im Mariazellerland zu organisieren.
Diese Ausstellung soll den Leuten in unserer Region, sowie den auswärtigen Gästen das Brauchtum „Krampus und Nikolaus“ näher bringen und speziell in der Voradventzeit auf die kommenden Läufe in unserer Gegend einstimmen.
Weiterlesen

Holzwerkstatt Ofner Vernissage – Jahresringe & Lebenskreis

Holzwerkstatt-Vernissage_Titel

Hermann Ofner lud ein und viele kamen um die Werke von Katharina „Meduza“ Schmiedleitner und Othmar Kraft zu bestaunen.


Es war dies bereits die 5. Kunstausstellung die Hermann Ofner in seiner Holzwerkstatt auf die Beine stellte. Wer Hermann kennt weiß, dass er und seine Familie für ein kommunikatives Gesamterlebnis sorgen, bei dem alle Sinne auf Ihre Kosten kommen. So auch diesmal, obwohl Hermann seine Bedenken äußerte wegen der Terminisierung. Hätten alle Geladenen Zeit gefunden, wäre die Holzwerkstatt wahrscheinlich aus allen Nähten geplatzt. Ein während der Veranstaltung niedergehendes Hagelunwetter schloss ein Ausweichen ins Freie aus. Unter den vielen Besuchern Bürgermeister Josef Kuss aus Mariazell und Bürgermeister Herbert Fuchs aus Halltal.
Weiterlesen

90 Jahre Männergesangsverein (MGV) „Alpenland“ Mariazell

MGV_Alpenland_Mariazell-90_526

Zwei Tage Feierlichkeiten mit CD-Präsentation beim Liederabend, Festgottesdienst und Chortag.


Der MGV „Alpenland“ Mariazell feierte am 8. und 9. Juni 2013 sein 90 Jahr-Jubiläum.

Am Samstag fand im Volksheim Gußwerk ein Liederabend mit CD-Präsentation statt. Gut 500 Besucher wollten dabei sein und das Volksheim Gußwerk platzte aus allen Nähten. Der Abend wurde vom Zirbenland-Viergesang Obdach, dem MVG „Högen“ aus Bayern, dem „Schlossmusi-Trio“ aus Bayern und dem Männergesangsverein „Alpenland“ Mariazell gestaltet. Der MGV Alpenland präsentierte seine CD „Is schon still uman See“. Durch den Abend führte Humorist Manfred Tisal, bekannt als EU-Bauer vom Villacher Fasching.
Weiterlesen

Mariazeller Kunstblicke – 9. bis 12. Mai 2013

Mariazeller Kunstblicke 2013

Wirklichkeit und Fantasie – Mariazeller Kunstblicke vom 9. bis 12. Mai


Mariazeller Kunstblicke laden zum Bestaunen, Zuhören, Entdecken, Kosten, Verweilen, Träumen, Nachdenken – einfach zum Genießen ein. Der Kulturverein K.O.M.M. wünscht Ihnen unvergessliche Augenblicke und Einblicke. Entdecken Sie einen etwas anderen Blickwinkel.

Antiquitäten – Biertaufe – Bücher – Fotokunst – Glaskunst – Heimat trifft Kunst – Hornmanufaktur – Keramik – Klosterarbeiten – Konzert – Kulinarische Reise – Künstlergespräche – Kunst am Berg – Malerei – Messermacher – Möbel – Muttertagsbrunch – Schauschnitzen – Schmuck – Schnitzerei – Spinnen – Straßenkunst – Straßenmusik – Straßentheater – Volkskunst

Programmvorschau:

Weiterlesen

Kunstausstellung im Europeum – Eröffnungstag

Eröffnung der Kunstausstellung im Europeum Mariazell – Scherflersaal.


Auf Initiative von Inge Praschl – www.kunstboutique.at – wurde mit Unterstützung von Mag. Elisabeth Hansa – www.europeum.at – eine permanente Ausstellung unter dem Motto „Kunst im Europeum“ ins Leben gerufen.
Am 2. September 2011 wurde die Ausstellung unter Beisein von Bürgermeister Josef Kuss, Ing. Eva Maria Lipp (LAbg. und Vizebürgermeisterin Leoben) und etwa 50 geladenen Gästen eröffnet.

Inge Praschl eröffnet die Kunstausstellung im Europeum

Das Ziel dieser Zusammenarbeit zwischen Europeum und Kunstboutique soll einen einfachen Zugang zur Kunst ermöglichen. In gemütlichem Ambiente, umrahmt von Kunstgegenständen, ist der Übergang fliessend zwischen kulinarischer Kunst, wie man Sie beim Eröffnungsbuffet erleben durfte, und der gegenständlichen Kunst.
Die Ausstellung ist nicht statisch, sondern wird laufend mit neuen Exponaten verschiedenster Künster bereichert, wodurch sich ein Besuch immer wieder lohnt.

Kunstausstellung im Europeum

Mitwirkende Künstler sind: CC Christa Cebis, Hannelore Digruber, Christian Edlmayr, Stou Georgiev, Elisa Greenwood, Elisabeth Martschin, Astrid Passenegg, Petz Hornmanufaktur, PM-Design, Rosmaria Schöggl, Renate Theiss, uschi-glass-design – Uschi Reiter, wieser-art, Gudrun Zettl sowie Elisabeth Hansa.

Die Ausstellung kann von 3. September 2011 bis 30. Dezember 2011, jeweils samstags von 11.00 bis 20.00 Uhr und sonntags von 11.00 bis 19.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung besucht werden.
Eintritt FREI.

8h

Stampfwalke vom Heimathaus ins Freilichtmuseum Stübing

Die letzte erhaltende Stampfwalke einer Sämischgerberei, wurde vom Mariazeller Heimathaus an das Freilichtmuseum Stübing übergeben.


Es war höchstwahrscheinlich die Letzte ihrer Art. Eine Leder Stampfwalke von Lederhosen Lindmoser, die ihre „Ruhestätte“ seit 1989 unter einem Holzschindeldach an der Rückseite des Mariazeller Heimathauses gefunden hatte.

Ein unterschlächtiges Wasserrad hob über eine Nockenwelle die Schießer in abwechselnder Reihenfolge nach oben. Durch das Eigengewicht der herabfallenden Schießer wurde der Fischtran in die Häute gestampft (siehe Video unten). Videoausschnitte sind aus einem wissenschaftlichen Film des Österreichischen Bundesinstituts. Das ist Geschichte… wo wir bereits beim nächsten wichtigen Thema sind.

Stampfwalke Lindmoser - Heimathaus Mariazell

Das Mariazeller Heimathaus benötigt den Platz um einen Geschichtsspeicher schaffen zu können.


Das im 17. Jahrhundert erbaute „Untere Spital“ dient seit 1967 Mariazell als Heimathaus. Als Wallfahrts- und Heimatmuseum dokumentiert es vor allem das Wirken und Schaffen der Generationen unserer Väter und Großväter.
Die Palette der vielfältigen Themen, die Reichhaltigkeit der Objekte und deren fachgerechte Aufbewahrung erfordern nun zusätzlichen Raum.

Heimathaus Zubau Plan

Aus diesem Grund haben sich der Verein  und das Kuratorium „Mariazeller Heimathaus“ zum Anbau eines „Geschichtsspeichers“ entschlossen. Dieses von den Mariazellern für die Mariazeller getragene Projekt soll in moderner Architektur gestaltet und von heimischen Gewerken und vielen Helfern ausgeführt werden. Der viergeschossige, mit dem Haupthaus harmonierende Zubau mit ca. 250 Quadratmetern Nutzfläche wird die Studiensammlung, das Regionalarchiv, weitere Ausstellungsflächen und das Büro aufnehmen.

Unterstützen auch Sie dieses Vorhaben und erwerben Sie einen von  4.000 Ziegelsteinen für den Geschichtsspeicher Mariazeller Heimathaus.

Sie können einen oder mehrere Ziegelsteine mit einem kurzen Mail hier kaufen, oder direkt im Shop des Mariazeller Heimathauses.

Ein herzliches Dankeschön!

Text zur Verfügung gestellt von Andreas Schweighofer. Danke.


Stampfwalke Lindmoser - Heimathaus Mariazell