Übergabe der 500 Zeller Euro an den 1. Parkscheingewinner

Am 6.8.2011 wurde Dr. Krawagna der Gewinn in Mariazell übergeben.


Dr. Karl Krawagna ist der erste Gewinner aus der vierteljährlich stattfindenden Parkscheinverlosung in Mariazell. Siehe Parkscheinverlosung.
Frau Dr. Angelika Prentner überreichte die 500.- Zeller Euro. Herr Krawagna nahm diese mit großer Freude entgegen und starte sogleich eine Shoppingtour in Mariazell.
Die nächsten 500.- Zeller Euro werden am 5. Oktober 2011 verlost. Foto wurde zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank.
Einen kleinen Artikel darüber gibt es auch auf Kleine Zeitung.

IRISHsteirisch mit Modern Folk Music bei der Bergwelle

Faszinierende Klänge mit ungewöhnlichen Instrumenten sind das Markenzeichen von IRISHsteirisch.


Ein relativ milder Abend bot sich den Besuchern der Bergwelle am 5. August 2011. Am Programm stand IRISHsteirisch.
Bekannt durch ihre bodenständige Musik aus dem Ausseerland, die mit Irischer Volksmusik klangvoll kombiniert wird zu einem weltoffenen Musikpotpourri.
Diesmal wieder dabei die fabelhafte Dudelsackpfeiferin Saskia und eine Poschertruppe aus Goisern, die in Ihren schönen Lederhosen traditionelles hautnah mit erleben ließ. Im Anschluß an IRISHsteirisch begeisterte wieder die Wasser-Lasershow das Publikum.

Die letzte Bild Reihe wurde mir von Fritz Zimmerl zur Verfügung gestellt. Danke Fritz.

Nächsten Freitag, 12. August 2011, steht dann Andy Borg & Nordwand auf dem Programm der Bergwelle.

8h

7 Punkte Weg – Tageswanderung über sanftes Almengebiet

Eine Tagespilgerwanderung entlang des alten Mariazeller Pilgerwanderwegs 405/406 vom Niederalpl Pass nach Mariazell.

Auf Initiative von Sieglinde Fritz, Krimhilde Ploderer sowie Harald Schweighofer und Marion Plott, wurde mit Unterstützung der Apotheke Mariazell die letzte Etappe des Mariazeller Pilgerweges 405/406 ideenreich aufgewertet.

Auf der Niederalpl Passhöhe vom Marterl beim Plodererhof führt der Weg über Wetterinalm, Weißalm, Ochsenboden zur Madonna am Herrenboden. Von dort weiter Richtung Schöneben zur Paulaquelle als 3. Punkt des Weges. Ab der Paulaquelle führt ein Waldweg weiter in die Schöneben. Dort heißt es etwas aufpassen, die Forststrasse meiden, und dem Erzherzog Johann Wanderweg folgen der beim alten Haus in der Schöneben wegführt, um zum nächsten Punkt dem Siebenbrunnen zu gelangen. Als 5. Punkt folgt das Pilgerkreuz, wo man seinen Stein nun ablegen kann. Nach einer Stärkung beim Mooshubenwirt, geht es weiter durch die Mooshuben, den Kreuzberg hinauf, zum „Luckerten Kreuz“ als vorletzten Punkt dieser Wanderung. Ziel ist, wie sollte es anders sein, die Basilika in Mariazell.

Bei allen diesen Punkten sind Schilder aufgestellt (siehe Foto) die Aufgaben stellen. Diese Eintageswanderung führt ca. 6h über herrliche Almen und durch wunderbare Landschaft. Beginnend mit einem Stempel beim Plodererhof, dann beim Mooshubenwirt und zu guter Letzt beim Kirchenwirt in Mariazell, kann man sich diese Pilgertour „bestätigen“ lassen. Prospekte mit Infos und Tourkarte liegen auf.

Für Menschen denen 3-4 Tage Fußmarsch am Pilgerweg zuviel sind, ist dieser Pilgerwegabschnitt optimal. In einer Tageswanderung sollte es leicht zu schaffen sein, und bei der Ankunft in Mariazell spürt man doch so ein Gefühl es geschafft zu haben.

Wir hatten bei der „Berichterstellungswanderung“ nach 3 Wochen „Regenzeit“ etwas mit tiefem Boden und rutschigem Terrain zu kämpfen, aber Pilgern ist ja auch nicht immer ein Honigschlecken. Sonnenscheinfotos waren ebenfalls nicht möglich. Was sofort auffällt ist die bessere Wartung des Weges auf dieser letzten Etappe des Mariazeller Pilgerweges 405/406. Eine sehr empfehlenswerte Tageswanderung mit vielen schönen Eindrücken erwartet Sie…


NACHTRAG: So wundervoll ist diese Tour bei schönem Wetter – Fotos vom 16. September 2015
Bei flottem Schritt ist diese Tour auch in unter 4 h zu bewältigen.

Summer of Music im Europeum Mariazell

Meisterkurse für Musik im Mariazeller Europeum.


Bis Sonntag, 28. August 2011 finden im Mariazeller Europeum Kurse mit Konzerten, sowie Vorträge unter dem Titel „Summer of Music“ statt.

Die Meisterkurse für Musik im Rahmen von „Summer of Music“ im Europeum in Mariazell richten sich an Studierende der musikalischen Bildungseinrichtungen, an professionelle MusikerInnen und praktizierende Musikausübende sowie an die Mitglieder professioneller Chöre und Singgemeinschaften.
Ziel dieser Sommerakadamie für Musik ist es, den TeilnehmerInnen Gelegenheit zu geben, auf professioneller Basis

  • sich in neuen Themen zu üben,
  • zu experimentieren,
  • besondere Fähigkeiten zu perfektionieren,
  • sich auf die „Berufspraxis“ vorzubereiten,
  • die Freude zur Musik zu pflegen,
  • die musikalische Kondition zu verbessern und
  • Kontakte zu knüpfen.

Die Termine der Veranstaltungen finden Sie auf auf „Summer of Music“, bei Klick auf das Bild oder auf das Banner links.

1h

Mariazeller Berglauf 2011

Mariazellerland-Berglauf: schwierige Bedingungen


Nur 3 Grad im Ziel auf 1610 m Seehöhe und dazu strömender Regen – doch die TeilnehmerInnen am Mariazellerland-Berglauf des SV St. Sebastian am vergangenen Sonntag trotzten den widrigen äußeren Bedingungen.

Es gab in allen Klassen ausgezeichnete Leistungen. Vorjahressieger Mario Fingerlos konnte ein eindrucksvolles Double landen – er benötigte für die 804 Höhenmeter auf der 6410 m langen Strecke auf die Gemeindealpe nur 36,26 min und war damit um rund eine Minute schneller als im Vorjahr.

Das Startsignal gab Mitterbachs Bürgermeister Alfred Hinterecker – die Siegerehrung im Terzerhaus nahm bei ausgezeichneter Stimmung SV-Obmann Hanspeter Brandl vor. Offizielle Ergebnisliste als PDF.
Bericht wurde von Kurt Lasinger zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

1h

Die Paldauer bei der Mariazeller Bergwelle

6:0 – Trockene Bergwelle:Nasse Bergwelle 2011


Ein Schlagerabend par excellence. Eine der erfolgreichsten Musikgruppen am deutschsprachigen Schlagermarkt gastierte bei der Mariazeller Bergwelle.
1966 von Franz Griesbacher und Erwin Pfundner als Schulgruppe gegründet, seit 1984 äußert erfolgreich im deutschsprachigen Markt unterwegs. Fernsehauftritte, Gewinn der Schlagerparade, Gewinner der ZDF-Hitparade, Goldene Stimmgabel, viele Goldene Hits und Alben. Wer noch mehr wissen will besucht am besten die Website der Paldauer.

Genau diese Paldauer begeisterten das Publikum bei der Mariazeller Bergwelle. Der Kopf der Paldauer, Franz Griesbacher führte sehr sympatisch durch das Programm. Ausserordentlich freundliche Musiker ohne Starallüren gaben ihre bekannten Schlagerhits zum Besten. Bei „Na endlich Du“, „Tanz mit mir Corinna“ oder „Düsseldorfer Girl“ gab es für das Publikum auf den Sitzen kein Halten mehr. Mein Lob auch an das Publikum, wie Sie „Seemann, laß das Träumen“ mitgesungen haben, Gänsehauteffekt. Leider ist es im Video nicht sogut zu hören, da mein Mikrofon zur Bühne ausgerichtet war. Überhaupt war die Stimmung eine fantastische…

Interessant bei den Paldauern auch, dass der Sänger Didi Ganshofer aus der Terz (Mariazellerland) stammt und mit Harry Muster ein Cousin von Tennisspieler Thomas Muster in der Band spielt. Das Video ist etwas länger geworden, damit man mehr von den Stücken hat und einige sehenswerte Aussagen sind ebenfalls darin enthalten.
Nächsten Freitag, 5. August 2011, steht dann Volksmusik aus dem Salzkammergut in Kombination mit IRISHsteirisch auf dem Programm.

10h


Nacht der Musicals bei der Bergwelle in Mariazell

5. Bergwelle 2011 – zum fünften Mal trockenes Wetter.


Die wärmenden Decken blieben auch bei der Nacht der Musicals trocken. Trotz eines durchwachsenen Sommers hat die Bergwelle heuer Wetterglück. Spätestens Freitag abend, vor Beginn der Bergwelle hört es auf zu regnen. Man rechnet nach den letzten Jahren nicht mehr damit, da war es nämlich umgekehrt. Die Besucher freuts, die Atmosphäre ist fantastisch und die Nacht der Musicals faszinierte wieder über 500 Besucher.

Wie bereits in den Jahren zuvor begeisterten Starsolisten der Musicalszene mit einem Bühnenfeuerwerk aus schwungvoller Tanzakrobatik und weltbekannten Melodien aus „Phantom der Oper“, „Mamma Mia“, „We will rock you“, „Evita“, „Cats“ um nur einige zu nennen. Die Stücke wurden live gesungen von Musicalstars wie Eva Karner, Eszter Vegvari, Otto Magocs, Chris Coras, Martin Werth sowie Brita A. Halder.

Im Anschluss folgte die sehenswerte Licht und Wassershow, bevor es mit der Seilbahn ins Tal ging.
Nächsten Freitag, 29. Juli 2011, stehen dann die Paldauer mit „Tanz mit mir Corinna“ am Programm der Bergwelle.

10h

Parkscheinverlosung in Mariazell – Der 1. Gewinner

Wir haben den Einsendeschluss abgewartet und nun steht der erste Gewinner fest.


Wie wir anhand der vielen Zugriffe auf www.parkscheinverlosung.at feststellen können, besteht großes Interesse. Sehr viele Mails mit gescannten Parkscheinen wurden uns übermittelt und auch Parkscheine in Briefen wurden uns zugesandt.

Nach genauer Durchsicht aller Parkscheine steht der Gewinner nun fest. Wir haben es nicht für möglich gehalten, aber die Gewinnerzeit wurde diesmal auf die Minute genau getroffen.
Gewonnen hat Dr. Karl Krawagna aus Bruck an der Mur. Gefolgt von einer Dame aus Weiz die 17 Minuten vom Ergebnis entfernt war und einem Mariazellerlandler der 26 Minuten von der Ziehungszeit 23.06.2011, 12.32 Uhr entfernt war.

Wir gratulieren Herrn Dr. Karl Krawagna herzlich zu den 500 Zeller Euro und wünschen ihm eine schöne Shoppingtour im Mariazellerland.

Zur „Auflockerung“ gibt es in diesem Artikel ein „Making of“ Video zu der Ziehung – siehe Parkscheinverlosung 1. Ziehungsergebnis. (Foto wurde von Herrn Krawagna zur Verfügung gestellt).

2h

Ludwig Hirsch bei der Bergwelle in Mariazell 2011

Fast 400 Besucher wollten sich bei kühlem, trockenen Wetter Ludwig Hirsch nicht entgehen lassen.


Andreas Gaudmann mit Band (in der Band auch ein alter Bekannter – Ulli Bäer) eröffnete mit gefühlvollen und ehrlichen Songs die Bergwelle. Er hat mich in gewissen Momenten an eine Mischung aus Rainhard Fendrich und Georg Danzer erinnert. Der Dialekt und das gelegentlich durch die „Nase gesungene“…
Kanns nicht genau beschreiben – hört es Euch selber an – Lieder von Andreas Gaudmann.

Danach folgte ein einzigartiger Ludwig Hirsch mit seinen oft tiefschwarzen Liedern. Teils makaber, hintergründig, aber auch humorvoll. Ludwig Hirsch, bereits 65 Jahre alt, gab ebenso seine größten Erfolge wie „Sternderl schaun“, „Gel du magst mi“, „Spuck den Schnuller aus“ und „Komm großer Schwarzer Vogel“ (im Video am Schluss) zum Besten. Sehr zur Freude des Publikums.

Herzlichen Dank an Fritz Zimmerl für die letzte Bildreihe.
Nächsten Freitag, 22. Juli 2011, steht dann die Nacht der Musicals am Programm.

10h

Seite 118 von 140« Erste...1020...116117118119120...130140...Letzte »