Osterkonzert 2010 der Stadtkapelle Mariazell im Europeum

Die Stadtkapelle Mariazell präsentierte beim Osterkonzert ihre erste CD.

Es herrschte großer Andrang beim Osterkonzert der Stadtkapelle Mariazell, zum zweiten Mal im Europeum. Gut 600 Besucher fanden sich im großen Saal des Europeums ein, um das Osterkonzert der Stadtkapelle Mariazell mitzuerleben.

Durch den Abend führten Helmut und Ulrike Schweiger. Vor der Pause wurden Stücke zum Besten gegeben bei denen eine bestimmte Instrumentengattung im Vordergrund stand. Nach der Pause wurde die 1. CD der Stadtkapelle Mariazell präsentiert. Mit im Programm auch Stücke in Kooperation mit dem Frauen- und Jugendchor der Musikschule Mariazell.

Ausgezeichnet wurde Franz Müllner für 60 (in Worten – sechzig) Jahre aktive Mitgliedschaft bei der Stadtkapelle Mariazell. Katja Schöggl und Viktoria Maderthoner erhielten Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze und Silber für ihre bestandene Prüfung.

Es war ein tolles Konzert und wie BGM Helmut Pertl in seiner Rede feststellte – es wurde professionell gearbeitet, die Qualität der Stadtkapelle Mariazell ist stetig gewachsen und auf einem sehr hohen Niveau. Das Publikum war der selben Meinung und goutierte die tollen musikalischen Leistungen mit Standing Ovations. Die Stadtkapelle revanchierte sich mit stimmungsgeladenen Zugaben, bevor der schöne Abend seinen Abschluss fand.

 

Kalem McCarthy – Australischer Gastmusiker

Pin It

Hauseingänge – Türen in Mariazell

Die Tür als erster Eindruck beim Betreten eines Gebäudes.

Mariazell ist ein schmucker Ort. Alte Bürgerhäuser mit wunderschönen Fassaden, eine perfekt restaurierte Basilika und alles eingebettet in eine lebenswerte Naturlandschaft.
Wer mit offenen Augen durch Mariazell spaziert, wird erkennen, dass auch viele Eingangstüren sehr aufwendig gestaltet sind.
Bunte Farben, Holztüren, eiserne Tore, restaurierte Türen, gealterte Türen und oft umrahmt von einem Steinportal. Eine kleine Auswahl möchte ich in diesem Bericht zeigen. Vielleicht entdecken Sie bei ihrem Spaziergang durch Mariazell die eine oder andere Tür wieder.

Wenn wir wollen, daß das Glück an unsere Tür klopft, brauchen wir zuerst eine Tür, an die es klopfen kann.
© Lisz Hirn, (*1984), österreichische Philosophin und Künstlerin

Pin It

Palmsonntag 2010 in Mariazell

Palmeinzug in die Basilika Mariazell.

Eisiger Wind und unwirtliches Wetter konnte die vielen Menschen nicht davon abhalten, beim Palmeinzug in die Mariazeller Basilika dabei zu sein. Wie seit 50 Jahren gelebt, war auch heuer wieder die spanische Delegation mit ihren Palmzweigen dabei.
Die traditionellen Osterbuschen und die spanischen Palmzweige machen die Palmsonntagsprozession in Mariazell ganz besonders und einzigartig.

Dies schien aber einem Gast aus Wien Umgebung noch zuwenig. Hat er mir doch erzählt, er wäre extra nach Mariazell gekommen, weil er hoffte hier den Einzug mit einem Esel erleben zu können.

Pin It

Mariazellerland Lederhosen

Eine Hirsch-Lederhosen Kollektion aus dem Mariazellerland.

Ursprünglich und ausdrucksstark wie die Gegend, so sind auch die Lederbekleidungsstücke der Mariazellerland Lederhosen Kollektion. Hochwertige Stickereien in kräftigerem Grün sind ein Markenzeichen dieser Lederhosen und der Lederbekleidungsstücke.

Verarbeitet wird ausschließlich einheimisches Hirschleder. Optische Unregelmäßigkeiten wie Kratzernarben sind beabsichtigt und geben der Lederhose Leben und eine einzigartige Charakteristik. Zum Leder passend dürfen echte Hirschhornknöpfe nicht fehlen.

Der ORF hat im Betrieb von Lederhosen Lindmoser einen Filmbericht gedreht der am 17. März 2010 in Frühlingszeit ausgestrahlt wurde. Diesen Bericht können sie sich im Video nochmal ansehen.
Der in ORF-Frühlingszeit angesprochene Preis bezieht sich auf eine ausschließlich handbestickte Lederhose. Hirschlederhosen inklusive Träger gibt es bereits ab 499.- Euro.
Mehr Infos über Lederhosen finden sie auf der Mariazellerland-Lederhosen Seite.

Pin It

Pater Superior Karl Schauer Ehrenbürger von Mariazell

Ein Segway von Raiffeisen als Geschenk für Pater Karl.

 

Seit 18 Jahren leitet Pater Superior Karl Schauer die Geschicke der Wallfahrtskirche Mariazell. In dieser Zeit hat er die einst baufällige Wallfahrtskirche um mehr als 40 Millionen Euro saniert. Er hat aber auch auf anderen Ebenen viel dazu beigetragen, dass Mariazell nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wieder ein Begegnungsort für die Christen aus ganz Mitteleuropa wurde.

Für seine unermüdliche Arbeit erhielt er gestern vor 220 Wegbegleitern im Europeum Mariazell die Ehrenbürgerwürde verliehen. Es war dies der große Wunsch des scheidenden Mariazeller Bürgermeisters Helmut Pertl, der sein Amt nach 20 Jahren demnächst zurücklegt.

 

Bericht: Kleine Zeitung und Kleine Zeitung – Franz Pototschnig

 

Mit dem Segway von Pater Karl Schauer hat Mariazell zu den Elektro-Bikeboards weiteren Zuwachs in der Elektromobilität erhalten. Wir wünschen Pater Karl viel Freude mit dem Segway bei seinen Ausfahrten.

 

Pin It

Trophäenschau 2010 in Mariazell – Hotel Weisser Hirsch

Trophäenschau des Jagdjahres 2009/2010 für den Ger. Bez. Mariazell.

Wie bereits im Vorjahr findet die heurige Trophäenschau im Hotel Weisser Hirsch statt. Morgen Sonntag 14.3.2010 finden die Bezirksjägertage in diesem Rahmen statt. Im Vergleich zur Trophäenschau 2008/2009 sind mit 738 (Vorjahr 833) Trophäen um 95 Stück weniger zu begutachten.

Die ausgestellten Trophäen teilen sich auf in 157 Stück Hirschtrophäen, 123 Stück Gamsbocktrophäen, 115 Stück Gamsgeißtrophäen, 330 Rehtrophäen, 8 Mufflontrophäen und 5 Steinwildtrophäen. Für die Jägerschaft ist die Trophäenschau Gelegenheit die abgelaufene Jagdsaison Revue passieren zu lassen und mit Gleichgesinnten jagdliche Erlebnisse auszutauschen.

Pin It

Musikantenstammtisch im Europeum -Scherflersaal

1. Sänger-und Musikantenstammtisch 2010 in einem vollen Scherflersaal.

Der im Mariazellerland regelmäßig durchgeführte Musikantenstammtisch fand diesmal im Europeum statt.
Musikanten aus dem Mariazellerland und Volksmusik Liebhaber füllten den Scherflersaal im Europeum. Locker durch das Programm führte Franz Egger von DF4-Partysound, mit kurzer Unterstützung von Weber Reini.
Der gesellige Abend wurde musikalisch begleitet von den Z´saumgwürfelten, der Mariazeller Liedertafel, DF4-Partysound, dem Tannberger Viergsang, den Aschbacher Dorfmusikanten, der Mariazellerland Musi und den Aschbacher Weisenbläsern.

Pin It

Podiumsdiskussion der Kleinen Zeitung

Die Mariazeller Spitzenkandidaten stellten sich den Fragen der Wähler.

Annähernd 250 Mariazeller fanden sich im Scherflersaal ein um Zukunftsperspektiven aller Parteien zu erfahren.
Von der Kleinen Zeitung unter dem Motto „Die Kandidaten auf dem Prüfstand“ veranstaltet, stellten sich Josef Kuss (ÖVP), Nino Contini (SPÖ), Walter Surböck (Gemeinsam für Mariazell) und Bernhard Mikschowsky (FPÖ) den Fragen des Publikums. Moderiert wurde der Abend von Ulf Tomaschek (Kleine Zeitung).

Sympathisanten aller Farben versuchten die gegnerischen Spitzenkandiaten mit ihren Fragen aus der Reserve zu locken und verbindliche Zusagen zu wichtigen Projekten zu erhalten. Aufgrund des Fragesystems (zuerst wurden Fragen aus dem Publikum gesammelt und danach antworteten die Kandidaten) kam kein direkter Dialog mit den Fragenstellern zu Stande. Der Abend stand somit nicht im Zeichen von Konfrontation, sondern sollte wichtige Themen sachlich abhandeln. Kleine Ausreisser inbegriffen…

Videobericht der Kleinen Zeitung

Publikumsmeinungen Video Kleine Zeitung

Pin It
Pages: Prev 1 2 3 ... 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 Next