Bild der Woche: Frühling im Klausgraben

Mittwoch im Mariazellerland-Blog – ein Bild der Woche.

Derzeit mag man es ja kaum glauben, aber es war auch schon frühlingshaft diesen Mai. Das Foto von Elisabeth Lammer, geschossen am 2. Mai 2019, zeigt Frühling in seiner schönsten Form. Zarte Grüntöne in verschiedenen Schattierungen und wärmendes Sonnenlicht in einer wunderschönen Landschaft. Wir hoffen, dass der Frühling demnächst wieder zurückkehrt und die Wandersaison beginnen kann. Herzlichen Dank Elisabeth für dein hoffungsvolles Frühlingsfoto.
Weiterlesen

Frühlingsfotos aus dem Klausgraben – Salzawanderung

Frühlingshafte Eindrücke einer Klausgrabenwanderung am 2. Mai 2019 von Elisabeth Lammer.

Heute (5. Mai 2019), hat uns leider der Winter kurzfristig wieder und einige Zentimeter Schnee liegen auf den grünen Wiesen und überdecken die frischen Blätter auf den Bäumen.

Dass es auch anders sein kann, beweisen die wundervollen Frühlingsfotos einer Wanderung entlang der Salza durch den Klausgraben vor 3 Tagen.
Weiterlesen

Rafting Championships Wildalpen 2019 – Fotos

Vom 26. April bis 28. April 2019 fanden in Wildalpen die Eurocup und Austrian Champs im Rafting statt.

Jedes Jahr zur Schneeschmelze finden in Wildalpen die Österreichischen Raftingmeisterschaften und Europacuprennen statt. Alle zwei Jahre macht auch der Weltcup Station im steirischen Salzatal.
Waren es vor zwei Jahren hohe Neuschneemengen und letztes Jahr herrlicher Frühsommer, konnte man heuer bei zwar frischen Temperaturen, aber besserem Wetter als prognostiziert, die Raftingmeisterschaften in Wildalpen erleben.
Weiterlesen

Wildalpen – Rafting Weltcup 2018 – Fotos

Rafting Weltcup, Europacup und Österreichische Meisterschaften in Wildalpen von 20. bis 22. April 2018.

Letztes Jahr um diese Zeit beim Rafting Europacup 2017 (siehe Link unter den Fotos am Ende des Artikels) mussten am Campingplatz in Wildalpen die Plätze frei und die Zelte abgeschaufelt werden, nach einem Wintereinbruch mit Unmengen an Schnee.

Heuer ist  das Wetter ungleich besser und es zeigt sich im April der Sommer. Obwohl die frische Salza daneben, fühlt es sich direkt heiß an für die Jahreszeit am Campingplatz in Wildalpen. Aus Zeitmangel waren wir nur am Freitag um 17 Uhr beim Sprint dabei um einige Fotos zu schiessen. Echt lässig, man fühlt sich wie im Urlaub und beobachtet nebenbei noch den Wettkampf.
Weiterlesen

Wasserloch Klamm Palfau – Fotos

Eine spannende Wanderung in schmalen Canyons mit berauschenden Wasserfällen – die Wasserloch Klamm in Palfau.

Für Gäste aus Mariazell eine schwache Stunde Fahrzeit mit dem Auto entfernt – die beeindruckende Wasserloch Klamm in Palfau.

Direkt neben der Hochschwab-Straße B24, bei der Wasserlochschenke, ist der Ausgangspunkt für eine der eindrucksvollsten Wanderungen in unserer Gegend.
Gleich zu Beginn geht es über eine 65 m lange und 21 m hohe Hängebrücke über die Salza. Nun einige hundert Meter entlang der smaragdgrünen Salza, bis man nach einem kurzen Anstieg durch ein Waldstück den Eingang zur Klamm erreicht hat. Gehzeit zum Wasserloch laut Wegweiser 90 Minuten.
Weiterlesen

Klausgraben – Tolle Wanderung zwischen Greith und Weichselboden

Klausgraben – Landschaftlich wunderschöne Wanderung entlang der Salza zwischen Greith und Weichselboden.

Die letzten Jahre durfte diese Wanderung nicht beworben werden, da die Brücken, über welche man die Salza manchmal quert, nicht mehr in einwandfreiem Zustand waren.
Dieser Makel ist nun behoben und der Klausgraben ist wieder offiziell zugänglich. Darum möchte ich diese Wanderung gleich für heiße Sommertage empfehlen, da man sich immer der Salza entlang bewegt und sich einige Stellen als Badeplätze anbieten.

Start ist entweder in Greith bzw. auf der Hochleiten und es geht nach Weichselboden. Natürlich gehts auch umgekehrt von Weichselboden nach Greith. Ein Taxi oder ein zweites Auto am Zielpunkt ist empfehlenswert um wieder auf seinen Ausgangspunkt zurück zukommen, wenn man die ganze Wegstrecke nicht noch einmal zurück gehen möchte.
Weiterlesen

Hochwasser im Mariazellerland – Mai 2014

Das prognostizierte Tief mit Starkregen hat das Mariazellerland voll erwischt.


In der Nacht von 15. auf 16. Mai 2014 regnete es extrem stark und es regnet noch weiter. Die Salza und der Grünauerbach führen bereits Hochwasser.
Die Feuerwehr ist seit den frühen Morgenstunden im Volleinsatz und hilft wo Hilfe benötigt wird. Danke.

Man kann nur hoffen, dass wie vorhergesagt der Regen morgen Samstag, 17. Mai 2014 nachlässt bzw. aufhört oder der Regen in den höheren Lagen in Schneefall übergeht um die Pegel zu entspannen.

Nachfolgend noch ein paar Fotos von Freitag, 16. Mai 2014, 8:30 Uhr.
Weiterlesen

Wasserloch-Klamm in Palfau

Die größte Wasserhöhle der Steiermark – das Wasserloch in Palfau.

Für Gäste aus Mariazell eine schwache Stunde Fahrzeit mit dem Auto entfernt – die beeindruckende Wasserlochklamm in Palfau.

Direkt neben der Salzatalbundesstraße, bei der Wasserlochschenke, ist der Ausgangspunkt für eine der eindrucksvollsten Wanderungen in unserer Gegend.
Gleich zu Beginn geht es über eine 65 m lange und 21 m hohe Hängebrücke über die Salza. Nun einige hundert Meter entlang der smaragdgrünen Salza, bis man nach einem kurzen Anstieg den Eingang zu Klamm erreicht hat. Gehzeit zum Wasserloch laut Wegweiser 90 Minuten.

Ab hier geht es auf Holztreppen und Brücken, die perfekt dem Gelände angepasst wurden, 900 m durch die Klamm. Die 300 Höhenmeter zum Wasserloch müssen oftmals sehr direkt und steil über Stufen absolviert werden.
5 imposante Wasserfälle liegen auf der Wegstrecke. Der größte Wasserfall, der zweistufige Schleierfall, kommt auf eine Gesamthöhe von 67 Metern. Alle Wasserfälle gemeinsam weisen eine Fallhöhe von 152 Metern auf.
Nach 50 Minuten sind wir am Wasserloch angekommen. Das Wasserloch selber ist weniger spektakulär als der Aufstieg dort hin. Aber der tolle Ausblick von einer Art Kanzel auf die Klamm und die Salza entschädigt für die Anstrengung. Zurück gehts entweder wieder durch die Klamm oder auf einem Jägersteig. Weitere Infos gibt es unter www.wasserloch.at.