1. Mai 2017 – Traditionelles Maibaumaufstellen in Mariazell

Herrliches Wetter am 1. Mai 2017 in Mariazell beim traditionellen Maibaumaufstellen.

Von den unglaublichen Schneemengen die vor 10 Tagen gefallen sind, war in Mariazell keine Spur mehr zu sehen und der 1. Mai 2017 präsentierte sich mit sonnigem Frühlingswetter.

Angeführt vom Motor Veteranen Club Mariazell auf alten Fahrrädern sowie der Stadtkapelle Mariazell unter Michael Billensteiner, wurde der Maibaum wie bereits im letzten Jahr von Andreas Lasinger auf seinem alten Steyr Oldtimer Traktor, gesichert durch die Männer der Bergrettung, zum Mariazeller Hauptplatz gezogen, der von Polizei und FF Mariazell gesperrt wurde.
Weiterlesen

1. Mai 2016 – Traditionelles Maibaumaufstellen in Mariazell

Traditionelles Maibaumaufstellen in Mariazell mit der Stadtkapelle Mariazell und der Bergrettung.

Leider konnte der 1. Mai 2016 nicht mit dem Traumwetter vom gestrigen 30. April aufwarten und somit fand das traditionelle Maibaumaufstellen in Mariazell heuer leider bei leichtem Regen statt.

Angeführt vom Motor Veteranen Club Mariazell auf alten Fahrrädern sowie der Stadtkapelle Mariazell unter Michael Billensteiner, wurde der Maibaum heuer erstmals von einem Oldtimer Traktor, gesichert durch die Männer der Bergrettung, zum Mariazeller Hauptplatz gezogen, der von Polizei und FF Mariazell gesichert wurde. Im Tross folgend der Bürgermeister der Stadtgemeinde Mariazell Manfred Seebacher, 1. Vizebürgermeister Michael Wallmann, 2. Vizebürgermeister Josef Kuss, SPÖ-Ortsparteivorsitzender Hannes Reiter sowie Finanzstadtrat Fabian Fluch.
Weiterlesen

Bergrettung Mariazellerland Nepal-Sherpa-Hilfe

Nepal-Sherpa-Hilfe durch die Bergrettung Mariazellerland.

Ein Hausbau wurde mit Hilfe von Adi Huber, langjähriger Landeseinsatzleiter der Stmk. Bergrettung, ins Leben gerufen, dieser ist am 14. April 2015 auf seiner Baustelle verstorben. Die Unterstützung soll aber im Sinne von Adi Huber weitergeführt werden und so veranstaltete die Bergrettung Mariazeller Land und die Fam. Huber am 24. September 2015 den Vortrag „Leben und Werk von Adi Huber“ im Volksheim Gußwerk. Für die Weiterführung des Hausbaues, aber auch als Hilfe für die Erdbebenopfer konnte der Erlös von € 1.875,– an Martin Huber, Sohn von Adi Huber übergeben werden. Danke für die freiwilligen Spenden.

Danke an Franz Tributsch für Text und Foto.
Weiterlesen

1. Mai 2015 – Traditionelles Maibaum aufstellen in Mariazell

Traditionelles Maibaum aufstellen in Mariazell mit der Stadtkapelle Mariazell und der Bergrettung.

Leider war der 1. Mai 2015 in Mariazell nicht strahlend schön wie 2014. Aber es ging sich fast aus das Maibaum aufstellen im Trockenen mit anzusehen.

Angeführt von der Stadtkapelle Mariazell wurde der Maibaum mit dem Schimmelgespann von Wolfgang Fisch, gesichert durch die Männer der Bergrettung zum Mariazeller Hauptplatz gezogen, der von der FF Mariazell gesperrt wurde. Im Tross folgend der neue Bürgermeister der Stadtgemeinde Mariazell Manfred Seebacher, sein 1. Vize Michael Wallmann, Finanzstadtrat Fabian Fluch und Josef Demmerer.
Weiterlesen

Termintipp: Bilderpräsentation Bergrettung & Höhlenrettung

Die Bergrettung Mariazeller Land, die Österreichische Höhlenrettung und der Höhlenverein Hohlenstein Mariazellerland laden herzlich ein zu einer Bilderpräsentation.


Freitag, 14. November 2014, um 19.00 Uhr im Volksheim Gußwerk.

Eintritt: Freiwillige Spenden. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Weiterlesen

Neues Gipfelkreuz am Ringkamp (2153 m ) – Hochschwabgebiet

Bergrettung Mariazellerland stellt neues Gipfelkreuz am Ringkamp auf.


Am 9.6.2014 wurde von der Bergrettung Mariazellerland ein neues Gipfelkreuz am Ringkamp (2153 m) im Hochschwabmassiv aufgestellt. Das alte Kreuz wurde vom Blitz zerstört und nun steht wieder ein schönes, geschnitztes Holzkreuz am Ringkamp.

Herzliches Danke an Gerhard Wagner für die Fotos und Infos.
Weiterlesen

Organisations- und Bundesländerübergreifende Einsatzübung im Mariazellerland

Große Einsatzübung im Mariazellerland grenzübergreifend zwischen den Bundesländern Steiermark und Niederösterreich.


Vergangenen Samstag ging auf der Gemeindealpe in Mitterbach eine groß angelegte Einsatzübung über die Bühne. Übungsannahme war ein abgestürztes und in Brand geratenes Flugzeug mit vier Insassen im unwegsamen Gelände. Auf Grund einer schnell aufziehenden Schlechtwetterfront war eine Bergung mittels Hubschrauber nicht möglich und die Rettung musste bodengebunden stattfinden.

Da sich der Unfall im Grenzgebiet Steiermark/Niederösterreich ereignete, wurden auch die entsprechenden Rettungsorganisationen der beiden Bundesländer alarmiert. Insgesamt befanden sich 60 Einsatzkräfte von Bergrettung Mitterbach und Mariazellerland‚ FF Mitterbach, Wienerbruck und Mariazell, RK Mariazellerland und Lilienfeld, sowie AEG Bruck/Mürzzuschlag im Einsatz.
Weiterlesen