Oberrauter Farbe & Raum – 100 Jahre Firmenfeier

Im Jahre 1909 gegründet und nun bereits in der 4. Generation ein Vorzeigebetrieb.

Es gibt wenige Firmen die zurückblicken können auf eine Zeitspanne von 100 Jahren. Die Fa. Oberrauter aus Mariazell ist einer dieser selten gewordenen Betriebe.

In unserer schnelllebigen Zeit muss man schon viel Energie und Einsatz aufbringen um einen Betrieb mit 40 Beschäftigten wirtschaftlich zu führen. Die Fam. Oberrauter schafft das mit Qualität und der Bereitschaft sich immer wieder den Herausforderungen zu stellen. Neue Techniken und neue Produkte werden in den Arbeitsablauf integriert und die Ausbildung von 50 Lehrlingen seit dem Bestehen spricht auch für die Klasse der Mitarbeiter.

100 Jahre gehören gefeiert. So wurden Wegbegleiter aus Wirtschaft, Familien-Freundeskreis und Mitarbeiter geladen mit zu feiern. Die perfekt organisierte Feier fand in der Arche des Waldes auf der Bürgeralpe statt und war wie eine zusätzliche Bergwelle Veranstaltung. Tom „Mikromann“ Walek moderierte mit schlagfertigem Schmäh die Veranstaltung. Da durfte ein sehr belustigendes Fragespiel des „Mikromanns“ nicht fehlen. Seniorchef Peter Oberrauter gab einige ungewöhnliche Geschäftsabschlüsse zum Besten, bevor Nachfolger und Juniorchef Jochen Oberrauter über Zukunftspläne sprach. Danach ging es ins Berghotel, wo zu einem köstlichen Buffett geladen wurde. Im Anschluß gab es eine für die Fa. Oberrauter adaptierte Wasser-Lasershow, wie sonst nur bei der Bergwelle üblich. Abschließend konnte man den Abend noch in der Arche ausklingen lassen.

MUP – Menschen, Umwelt, Perspektiven – Mariazellerland

Eine Initiative die es Wert ist unterstützt zu werden.

Die beiden Kosmopoliten Walt und Jane Schwarz kamen schon viel herum auf unserem Planeten. Sie kennen die Welt und haben viele Plätze gesehen, auch aufgrund ihrer beruflichen Laufbahn.

Aber sie fanden es nirgends so schön wie im Mariazellerland. Darum haben sie entschieden ihren wohlverdienten Ruhestand im Mariazellerland zu genießen. Aber wie sagte Walt in seiner Rede bei der konstituierenden Sitzung für den Verein MUP.

Wir, Walt und Jane, können warten und nichts tun bis wir nicht mehr sind oder wir können uns engagieren und auf unsere alten Tage noch einmal versuchen etwas zu bewegen. Wie sie es bereits einmal in den USA im Umweltbereich gemacht haben und damals für Ihre Idee 70000 Mitglieder gewinnen konnten.

Jetzt hat es im September eine Gründungsversammlung für das „MUP-Forum Mariazellerland“ von Walt und Jane Schwarz gegeben. Mit federführend bei dieser, aus meiner Sicht sehr zu unterstützenden Initiative,  ist unter anderem Ing. Johann Zauner.

Bei der konstituierenden Sitzung von MUP wurde folgender Vorstand gewählt: Obmann Walt Schwarz, Obmannstellvertreter Josef Schöggl, Kassier Martha Hulatsch, Kassier Stellvertreter Willibald Schnabl, Schriftführer Ing. Johann Zauner, Schriftführer Stellvertreterin Jane Schwarz. Rechnungsprüfer sind Uschi Kloepfer und Erich Haring.

Die Ziele und das Leitbild findet man auf der Homepage von MUP.

Besucht www.mup.or.at und informiert euch. Wer sich mit dem Leitbild identifizieren kann findet dort auch ein Anmeldeformular. Für weitere Fragen steht Walt Schwarz sicher gerne zur Verfügung.

Johann Lafer Hirschlederhose

Steiermark Tourismus – Filmwerbereise von Starkoch Johann Lafer.

Seit dem letzten Besuch von Starkoch Johann Lafer sind schon wieder 3 Monate vergangen (siehe Bericht vom 8. Juni). Damals befand sich Johann Lafer mit Alfred Digruber von Steiermark Tourismus auf einer Spezialitäten Reise durch die Steiermark. Der 10- seitige Bericht dieser Reise ist in der nächsten Ausgabe (16.  September) von „Essen & Trinken“ nachzulesen.

Im Zuge der damaligen Reise hat sich Johann Lafer eine Lederhose bei Lederhosen Lindmoser anmessen lassen und diese bei der jetzigen Reise abgeholt.  Bei dieser Werbetour für die Steiermark ist ein Filmteam mit dabei und es wird unter anderem eine schöne Werbung fürs Mariazellerland  sein. Der Filmbericht wird auch im Deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Ein Danke, lieber Alfred Digruber, dass Du Deine alte Heimat Mariazellerland nicht vergessen hast. Und Johann Lafer ist nun wieder ein echter Steirer mit seiner aussergewöhnlichen Hirschlederhose aus der Steiermark. 😉

YouTube Kanal von Mariazellerland-Blog

In eigener Sache.

Auf YouTube gibt es nun einen eigenen Kanal von mir. Die Videos die im Mariazellerland-Blog veröffentlicht werden, sind auch auf diesem Kanal zu sehen.

Der Vorteil von YouTube: Alle Videos sind in HD (High Definition) anzusehen. In der HD Auflösung macht es Sinn in den Vollbildmodus zu schalten. Es sieht dann aus wie auf einem Fernseher. Benötigt wird aber ein schneller Internetzugang für HD. Sonst ist die Normalqualität ressourcenschonender.

Die Videos sind freigegeben und dürfen ohne Veränderung bzw. unter Angabe der Mariazellerland-Blog Quelle auf die eigene Homepage verlinkt werden.

Hier geht es zur Mariazellerland-Blog Video Seite.


MVG-Busse im neuen Gewand für´s Mariazellerland

Im Jahr 2005 wurden von der Mürztaler Verkehrsgesellschaft die Linien ins Mariazeller Land von Bruck/Mur und Mürzzuschlag sowie die regionalen Linien von der Postbus GmbH übernommen. Seither konnte durch die Zusammenarbeit der 5 Gemeinden des Mariazeller Landes und des Tourismusverbandes der öffentliche Verkehr weiter ausgebaut und durch ein Wander- und Rufbussystem erweitert werden.

Das hervorragende Management und die gute Geschäftsentwicklung dieser Linien machte es möglich heuer 3 neue und behindertengerechte Busse anzukaufen. Dank des Einsatzes von Herrn Johann Kleinhofer können zwei der neuen Busse als Werbeträger für den Tourismusverband Mariazeller Land genutzt werden. Die Busse wurden vollflächig im Design des Mariazeller Landes beklebt: 1 Sommer- und 1 Winterbus machen nun im Einsatzgebiet der MVG Lust auf einen Urlaub in der Region.

Am Donnerstag, 18. Juni 2009, fand die feierliche Übergabe der 3 neuen Busse durch die Aufsichtsratsvorsitzende der MVG, Frau Bürgermeister Mag. Brigitte Schwarz aus Kapfenberg, in Mariazell statt. In Anwesenheit der Bürgermeister des Mariazeller Landes, des Tourismusverbandes und der Bediensteten der MVG wurden die Busse von Dr. Pater Michael Staberl gesegnet. Wir wünschen den Bus-Chauffeuren und den Fahrgästen, vor allem den vielen Schülern, unfallfreie Fahrt! Pressetext von Marketing Mariazeller Land.

[media id=56 width=555 height=322]

Feuerwehr Bezirksleistungsbewerb in Gusswerk

Die Feuerwehren des Bezirkes Bruck feiern 110 Jahre FF Gußwerk.

Für die Freiwillige Feuerwehr Gußwerk war der 13. Juni 2009 ein besonderer Tag.  Zum 110 jährigen Jubiläum wurde ein Rüsthausfest verbunden mit dem Bezirksfeuerwehrtag und dem Bezirksleistungsbewerb veranstaltet. Den Bezirksleistungsbewerb habe ich besucht und einige Eindrücke davon bildlich festgehalten.

16 Gruppen sind angetreten, davon 10 aus dem Bezirk Bruck/Mur. Die Bezirkswertung gewonnen hat die Feuerwehr Picheldorf. Gußwerk erreichte den Platz Bronze 4. Weitere Infos und Links zur Ergebnisliste  sind unter FF-Gußwerk abzurufen.

[media id=55 width=555 height=322]

Starkoch Johann Lafer trägt Lindmoser Lederhosen

Johann Lafer´s kulinarische Reise durch die Steiermark.

Der gebürtige Mariazeller Alfred Digruber, für Steiermark-Tourismus zuständig, führt Johann Lafer in kulinarische Gegenden der Steiermark. Begleitet von einem Fotografen wird diese Reise in einer 8-seitigen Reportage in der großen Gourmet-Zeitschrift Essen & Trinken erscheinen. Aus dem Mariazellerland wird über den Mariazeller Wildsaibling, Lebkuchen Pirker und das Angus Rindfleisch vom Lurgbauer berichtet.

Es sei mir mit diesem Bericht erlaubt etwas Eigenwerbung zu betreiben. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich mit dem Handel und der Anfertigung von Lederhosen. Den Blog betreibe ich als nun schon sehr zeitaufwendiges Hobby, ohne irgend welche finanzielle Unterstützungen. Mein Lohn für den Blog sind derzeit die vielen positiven Mails – DANKE – und die Möglichkeit im Mariazellerland zu leben, wo ich auch meinen Lebensunterhalt verdienen möchte und daher nun etwas Werbung. 😉

Starkoch Johann Lafer wurde heute von mir komplett eingekleidet um auf einen Teil der Fotos steirisch angezogen zu sein. Im September kommt Johann Lafer mit Filmteam wieder für einen Bericht in unser schönes Mariazellerland. Und natürlich um sich seine angemessene, handbestickte Hirschlederhose aus dem Mariazellerland bei mir abzuholen. Der Mann hat guten Geschmack…

Mehr Infos unter Lederhosen Lindmoser

Holzwerkstätte – Traditional Tonewood in Halltal

Eine Schauraumeröffnung der aussergewöhnlichen Art.

 

In Halltal bei Mariazell betreibt Tischlermeister Hermann Ofner seine Holzwerkstätte. Er fertigt und restauriert Möbel mit viel Liebe für´s Detail. Als Spezialität beschäftigen sich er und seine Partner mit der Herstellung von Geigenholz in der gemeinsamen Firma Traditional Tonewood.

 

Am Wochenende wurde sein Schauraum nun offiziell eröffnet. In ungewöhnlichem Ambiente zwischen Tischlereimaschinen und gelagertem Geigenholz präsentierte sein kongenialer Freund, der Künstler Karl Krendl, seine ausdrucksvollen Bilder. Starke Kontraste, ungewöhnliche Gegensätze die von Walter Leitner in harmonischen Einklang gebracht wurden.

 

Die Ausstellung im Schauraum ist mit wechselndem Inhalt von nun an in Halltal zu besichtigen. Mehr Infos gibt´s bei Hermann Ofner.

 

Elektrowallfahrt und E-Bikes im Mariazellerland

Segway, Bikeboard, Easyglider, Elektrofahrräder und Konsorten.

Die unberührte Natur im Mariazellerland mit geringer Anstrengung genießen, die Landschaft lautlos und ohne Abgase an einem vorüber ziehen lassen. Diese Möglichkeit wird ab Sommer im Mariazellerland gegeben sein. Wir haben zahlreiche Elektrofahrzeuge probiert (Segway, Easyglider, Bikeboard, E-Bikes) und sind einige reizvolle Strecken abgefahren, um die Möglichkeiten zu testen. Es war ein Genuss und ein Gefühl von Freiheit, verbunden mit dem Gedanken die Umwelt dabei nicht zu belasten und trotzdem den gewissen „Fun“- Faktor zu erleben.

Zur Einstimmung gibt es am 4. Juli gleich die 1. Elektrowallfahrt. Bernhard Kohl ist unter dem Slogan „Mit Elektro geht´s auch ohne Doping“ im Teilnehmerfeld. Teilnehmen darf jeder Besitzer eines E-Bikes welches als Fahrrad definiert ist. Mehr Infos unter Elektrowallfahrt