Gehsteigsanierung in der äußeren Wiener Straße – Gleichenfeier

Gleichenfeier bei der umfangreichen Gehsteigsanierung in der Mariazeller Wiener Straße.


Am 14. August 2014 fand die Gleichenfeier für das sanierte Gehsteigstück in der Einfahrt Mariazell Wiener Straße von St. Sebastian kommend statt.
Der auskragende Teil von 80 Meter Länge gefährdete durch herabfallende Gesteins/Betonteile die Verkehrsteilnehmer auf der B20 die darunter ihren Verlauf hat. Nach Rücksprache der Gemeinde mit einem Statiker wurde Gefahr in Verzug festgestellt und von der BH Bruck/Mürzzuschlag der entsprechende Gehsteigabschnitt gesperrt.
Da dieser Zustand für die Stadtgemeinde Mariazell kein haltbarer war, musste die Gemeinde trotz knapper Gemeindekassa in den sauren Apfel beißen um dieses Gehsteigstück zu sanieren.

Als Bestbieter hat sich zum Glück die heimische Firma Hölblinger & Zefferer erwiesen, die nun seit Ostern in bester Qualität den Abschnitt saniert. Für den wichtigen Galerieteil von 80 m Länge wurden 150 m³ Beton und 32 Tonnen Eisen verarbeitet. Die Gehsteig-Anschlussteile davor und dahinter die auch saniert werden müssen, haben ebenfalls eine Länge von jeweils 80 Metern. Gesamt werden für die 240 Laufmeter Gehsteig ca. 350 m³ Beton und 80 Tonnen Eisen verarbeitet. Gesamtkosten für die Sanierung: € 350.000 – 400.000

Als Firmen mit dabei bei diesem Sanierungsprojekt neben Hölblinger & Zefferer, die Fa. Greifensteiner, die Fa. Fisch, die SBM sowie der Bauhof.

Nun noch die beste Nachricht zum Schluss. Die Ampelregelung auf der B20 wird spätestens ab 5. September 2014 der Vergangenheit angehören.

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.