2 Jahre Berichterstattung über Mariazell und das Mariazellerland

Der Mariazellerland-Blog wird am 21. Jänner 2011 zwei Jahre alt.

Es hat sich viel getan im vergangenen, zweiten Jahr des Mariazellerland-Blogs. (Rückblick erstes Jahr). Zeit für einen kurzen Rückblick.

Beginnend im Winter vom Faschingsumzug in St. Sebastian und Gußwerk, über den Biathlon in Aschbach, zum Osterkonzert der Stadtkapelle im Frühjahr, folgte im Mai das erstklassige Mariazeller Gipfeltreffen, auf das im Sommer die Mariazeller Bergwelle nachfolgte.
Stellvertretend für die einzigartige Bergwellen Reihe sei hier das Rainhard Fendrich Konzert genannt, bevor im Herbst die Sänger- und Musikantenwallfahrt stattfand und Mariazell zum schönsten Ort der Steiermark gekürt wurde.

Zum Winterbeginn 2010 rückte der Mariazeller Advent in den Mittelpunkt des Interesses. Ein Highlight dessen war sicher der Krampuslauf. Weiters wurde die Kategorie Wissenswert geschaffen, wo Dr. Angelika Prentner in ihren Spezialgebieten wertvolle Tipps gibt. Diese Aufzählung soll nur einen kleinen Querschnitt vieler interessanter Geschehnisse des vergangenen Jahres darstellen.


Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 139 Artikel mit unzähligen Fotos und größtenteils auch mit Videos veröffentlicht. Die Videos wurden insgesamt  151443 mal angesehen. Die Zugriffe auf den Mariazellerland Blog haben sich im Vergleich zu 2009 mehr als verdreifacht. Im Jahr 2010 konnte der Mariazellerland Blog 538437 Besuche (1475 täglich im Schnitt) und 1.088.204 Zugriffe verzeichnen. Was 10.107.590 Hits zu Folge hatte (Klicks auf der Seite).

Die Top 3 Videos:

Mnozil Brass bei der Bergwelle 2009 – 51217 mal angesehen
Krampuslauf in Gußwerk 2009 – 7504 mal angesehen
Die Edlseer bei der Bergwelle – 5955 mal angesehen


In der Zwischenzeit hat der Mariazellerland Blog schon einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht. Als Beispiel möchte ich auf die Erwähnung in einem Interview von Stefan Heinisch – seines Zeichens philosophischer Tourismusdirektor von Bad Kleinkirchheim-Nockberge und selber begeisterter Blogger (www.illustro.at) – hinweisen.

Zum Interview mit Stefan Heinisch und seinen 3 Blogempfehlungen. Danke.

Vielleicht auch noch interessant für einige Leser. Für die Berichterstattung und Wartung des Mariazellerland Blogs hat sich meine Arbeitszeit auf ca. 120 Stunden pro Monat eingependelt (Full HD Videos verschlingen einiges an Zeit).

ZEIT:

Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist jetzt.

Aleksej Andreevic Arakceev, (1769 – 1834)

Zu guter Letzt. Ein Danke den vielen Lesern und denen, die sich die Mühe machen einen Kommentar abzugeben.

Pin It

2 Kommentare bei “2 Jahre Berichterstattung über Mariazell und das Mariazellerland

  • 15. Januar 2011 um 08:45
    Permalink

    Lieber Fred!

    Ich gratuliere dir zu deiner interessanten Tätigkeit, die du mit großem Einsatz und Können zum Wohle des Mariazellerlandes leistest.
    Dein Arbeitspensum in dieser Hinsicht ist enorm und geht weit über den gewöhnlichen Bereich hinaus.

    Mach weiter so, du bist am richtigen Weg.

    Alles Gute und liebe Grüße

    Werner Feldhammer

  • 15. Januar 2011 um 15:21
    Permalink

    Servus Werner!

    Danke für Deinen motivierenden Kommentar.

    Bei meiner Aufzählung war nur für einen Querschnitt Platz.

    Hier kann ich nun einen kleinen Nachtrag liefern und möchte auf den fantastischen Wintertag Ende Jänner 2010 verweisen, als ich bei Dir Skijöring, Gasslfahren und Horse Surfing bildlich festhalten konnte.

    Gefällt mir auch heute noch, wenn ich die Fotos (Du fest im Sattel – Nixon mit allen Vieren in der Luft) und das Video ansehe.

    Erinnert mich an alte Zeiten in mondänen Wintersportorten…

    Skijöring und Gasslfahren mit Werner Feldhammer

    Liebe Grüße
    Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.