mariazellerland-blog.at stand vor dem Aus! – Jahresrückblick 2018 und Vorschau

Am 21. Jänner 2019 wird der Mariazellerland-Blog 10 Jahre alt.

Ein Jubiläum steht an und der Jahreswechsel 2018/2019 ist ein guter Zeitpunkt, Bilanz zu ziehen. Nachfolgend einige Infos zur Blogarbeit, dem Weiterbestehen und den immer höher werdenden Zugriffen.

Der Blog hätte die 10 Jahre bald nicht geschafft. Ich war entschlossen, mit 31. Dezember 2018 einen Schlussstrich zu ziehen und die Arbeit zu beenden. In den letzten 10 Jahren habe ich ca. 7200 unbezahlte Stunden dafür aufgewendet, „das Mariazellerland“ in seiner Vielfalt mit Fotos, Videos und Texten zu präsentieren. Das Gleichgewicht „Arbeit/Ausgleich“ geriet immer mehr in Schieflage. Eine große Hilfe in diesen Jahren war mir aber immer die Apotheke Mariazell, die mit ihrer Unterstützung alle Spesen, die neben dem hohen Zeitaufwand dazukommen, abdeckte (schnelles Internet, Webservermiete, Domaingebühren, Softwarekosten, Speicherplatz, Webcams, Aufwände bei Veranstaltungen…). Vielen herzlichen Dank dafür an Hans Dieter.

Johann Kleinhofer, Geschäftsführer der Mariazellerland GmbH, hat nun eine Möglichkeit gefunden, dieses erforderliche Gleichgewicht in eine geringere Schieflage zu bringen, die mich zufriedenstellt und neu motiviert. Das hilft mir, meine Zeit auch weiterhin dafür zu verwenden, das Mariazellerland in all seinen Facetten in die Welt hinauszutragen. Danke Kleini.

Ein Artikel ist sehr schnell gelesen, benötigt aber doch einige Stunden um online zu sein. Im Jahre 2011 habe ich öfter Stundenzahlen unter die Artikel geschrieben, damit ich weiß, wieviel Zeit ich aufgewendet habe. Da stand dann öfter drunter 12h, 8h, usw..

Zeitaufwand am Beispiel einer Veranstaltung: Beginn 17 Uhr. Um 16:30 Uhr vor Ort sein, ca. 2 Stunden fotografieren, ev. filmen. Danach nach Hause, ohne Smalltalk und Brötchen nach der Veranstaltung. Hunderte Bilder auf den Computer kopieren, sortieren und optimieren, Videos ansehen, zusammenschneiden, Format umwandeln, hochladen, Text schreiben, Bilder hochladen. Artikel ist nach Mitternacht fertig, wenn ich beim Videoschnitt keine Besonderheiten mache und geht am Morgen online. Schon sind 8 Stunden Zeit für einen Artikel aufgewendet.

Früher habe ich bei Videos Tonspuren überblendet, Zwischenschnitte gemacht, verschiedene Perspektiven zusammengefügt usw., da wurde es oft 3 Uhr früh. Bis lange nach Mitternacht arbeite ich nur mehr in Ausnahmefällen. Mit weniger Fotos ginge es flotter, aber der Mariazell.blog hat den Anspruch, einen großen Überblick zu geben, mit einer Qualität, die mehr Zeitaufwand verlangt.
Und es ist schon so, dass eine Artikelveröffentlichung zeitnah erwartet wird, da HEUTE übermorgen immer von vorgestern ist 😉 .

Es gibt in der Bevölkerung viele falsche Informationen bezüglich meiner Arbeit. Bevor die nächsten 10 Jahre beginnen, möchte ich dies hiermit aufklären. Wirtschaftlich lebe ich nicht vom Blog, sondern von bezahlten Fotoaufträgen und Hirschlederhosen nach Maß. Von meiner Arbeit profitieren Vereine, Veranstalter und Wirtschaftsbetriebe durch die werbetechnische Verbreitung des umfangreichen Angebots im Mariazellerland.

Der Blog ist eine von mehreren Möglichkeiten, Interessen für wirtschaftliche Tätigkeiten zu verbreiten.

Jetzt noch ein paar interessante Infos zum Bloginhalt. Es gibt über 44.000 Fotos auf dieser Seite und 300 Videos die 1,1 Mio Mal angesehen wurden (Youtube und direkt). Es wurden bis Ende 2018 2.468 Beiträge veröffentlicht und 2008 Mal kommentiert. Eine Bitte an die LeserInnen – Kommentare sind erwünscht und interessieren andere LeserInnen. Der Mariazellerland Blog hat nun im Jahresschnitt 2.150.000 (in Worten zweimillioneneinhunderfünzigtausend) Visits. Um 350.000 Visits mehr als 2017 🙂 Vor 4 Jahren war es überhaupt nur die Hälfte (siehe Serverstatistiken).

Die 10 meistgelesenen Artikel (Visits) im Jahre 2018 (ohne Fixseiten wie Webcams, Wandertouren…) waren:

1. Hofer oder Billa – Am Postgaragen-Areal soll Supermarkt entstehen (7943 Mal gelesen)
2. Krampuslauf in Mariazell 2018 – Bilder – Mariazeller Advent (3815 Mal gelesen)
3. Edlseer Jubiläum in Mariazell – 3 phantastische Tage – Fotos und Videos (3715 Mal gelesen)
4. Webcam in Mariazell – Livecam vom Mariazeller Hauptplatz (3538 Mal gelesen) Ein Artikel aus dem Jahre 2011. Da es die Webcam derzeit leider nicht mehr gibt, wurde oft danach gesucht.
5. Bauernball in Mariazell/Gußwerk 2018 – Fotos (3538 Mal gelesen)
6. Fasching 2018 – Gschnas in der Koeck Bar Mitterbach – Fotos (3416 Mal gelesen)
7. Hofer vs Billa – Entscheidung vertagt (2945 Mal gelesen)
8. Gmoa Oim Race 2018 – Fotos und Bericht (2880 Mal gelesen)
9. Neues Ausflugsschiff am Erlaufsee von Alfred Fleissner (2868 Mal gelesen)
10. Rauher Kamm Tour auf den Ötscher (2844 Mal gelesen) Ein Artikel aus dem Jahre 2010

Für alle Artikel seit Bestehen des Mariazellerland Blogs empfehlen wir unser ARCHIV.

Die 326 Artikel des Jahres 2018 (und aller weiteren Jahre) kann man gesondert ebenfalls im Archiv einstellen. Alle Blogberichte 2018

Vielleicht auch noch interessant sind die Facebook-Likes. Diese sieht man, wenn man mit der Maus über den Button fährt oder mit dem Finger am Handy oberhalb des Facebook-Buttons ist.

Die Top-20 Liste 2018 nachfolgend.

Mit frischem Schwung im Neuen Jahr werde ich natürlich viele Veranstaltungen besuchen und fotografieren. Ich bitte aber um Verständnis, wenn ich nicht überall dabei sein kann. EURE Veranstaltung kann trotzdem reichweitenstark am Mariazellerland Blog veröffentlicht werden, wenn man mir Bildmaterial und Text zukommen lässt >> fred@lifepictures.at DANKE.

Immer wieder bekomme ich Mails, oftmals mit Lob, aber auch Kritik und Infos bezugnehmend auf Fehler in Artikeln, für die ich immer dankbar bin. Am 21.12.2018 kam ein Mail von Sabine, die ich nur über dieses Medium kenne, weil sie ein schönes „Bild der Woche“ zur Verfügung stellte.

Hallo Fred!
Danke für die Benachrichtigung über die Veröffentlichung,
hat mich sehr gefreut, ist ja richtige Ehre!
Gesagt werden muss noch, dass der Mariazellerland-Blog
einzigartig ist! Dadurch, dass ich meine Urlaube ausschließlich
in Österreich verbringe, kenne ich die Internetauftritte vieler
Regionen und hab bisher nicht mal annähernd was Ähnliches
gefunden – so vielfältig, authentisch, informativ, persönlich,
nicht ausschließlich auf Tourismus ausgelegt, sondern auch
ein Forum für die Menschen der Region, diese Mischung macht`s!
Besonders toll find ich die Wandertouren, da bin ich schon
einiges nachgegangen – und hab noch viel vor...
Frohe Weihnachten!
Sabine

Diese Worte machten mir Freude und bestätigen, dass die Ausrichtung des Blogs den Geschmack der LeserInnen trifft.


Motivation ist der Zündschlüssel für Erfolg,
Leidenschaft der beste Treibstoff.

© KarlHeinz Karius (*1935), Urheber, Mensch und Werbeberater


16 Kommentare bei “mariazellerland-blog.at stand vor dem Aus! – Jahresrückblick 2018 und Vorschau

  • 28. Dezember 2018 um 21:06
    Permalink

    Lieber Fredi!
    Vielen Dank für Deine Arbeit, Du hast es geschafft, in „nur“ 10 Jahren zu einer Institution zu werden, die hier im Mariazellerland niemand missen möchte.
    P.S.: Wenn Du einmal einen „Motivationsschub“ brauchst, komm‘ einfach auf ein Bier vorbei!

  • 28. Dezember 2018 um 21:42
    Permalink

    Lieber Hannes,

    danke für den ehrenvollen Kommentar.

    Ein Girrer-Bräu Bier werde ich mir auch unabhängig von „Motivationsaussetzern“ gönnen und wenn es zusätzlich zum guten Geschmack noch motiviert, kann die nächsten Jahre nichts schief gehen 🙂

  • 29. Dezember 2018 um 10:30
    Permalink

    Danke für die zahlreichen Berichte über Deine Wandertouren –
    Sie inspirieren immer wieder zu wundervollen Ausflügen – sehr gute Tourenbeschreibung und herrliche Bilder!
    Ich freue mich dass es den Blog nun weiter gibt!
    Eine Bereicherung für Einheimische und Gäste!
    🙂
    Angelika

  • 29. Dezember 2018 um 16:04
    Permalink

    Wandertouren gehört im Mariazellerland Blog zu einer der viel besuchten Seiten.
    Da wird es immer wieder etwas zu entdecken geben 🙂
    Es freut mich, dass dir diese Tourvorschläge als Anregung für Ausflüge nützlich sind.

    Danke für deine Zeilen und herzliche Grüße
    Fred

  • 29. Dezember 2018 um 19:27
    Permalink

    Lieber Fredi!

    Ich gratuliere Dir sehr herzlich zu Deiner Entscheidung, den Mariazellerland Blog weiterzuführen. Jede Arbeit, die mit Fleiß, Herz und viel Zeitaufwand betrieben wird, sollte unbedingt honoriert werden. Alleine die Werbewirkung für das gesamte Mariazellerland ist unbezahlbar.
    Auch für mich persönlich (als Einheimische in der Ferne) ist der Mariazellerland Blog eine willkommene Möglichkeit zu sehen, was sich in der Heimat so tut…und das ist ganz schön viel…noch dazu so informativ gestaltet: Ein bunter Mix aus allen Bereichen!

    Ein altes Sprichwort sagt:

    „Wo Verstand und Herz zugleich sich regen,
    bringt der Fleiß Erstaunliches zuwegen.“

    Viel Motivation und Kraft fürs neue Jahr 2019

    wünscht Dir

    Romana

  • 30. Dezember 2018 um 01:16
    Permalink

    Liebe Romana,

    schön von dir zu lesen 🙂 Ich sage danke für deine Worte. Der rege Zuspruch ist auch Motivation, und natürlich eine gewisse Verpflichtung diese Arbeit im Rahmen meiner Möglichkeiten gut zu erfüllen. Es überrascht mich selber immer wieder was sich so alles tut 🙂

    Sehr schönes Sprichwort, welches du da zitierst.

    Wünsche Dir auch alles Gute für das Neue Jahr.

    Liebe Grüße aus der „alten Heimat“
    Fred

  • 30. Dezember 2018 um 09:20
    Permalink

    Lieber Fredi, nachdem ich praktisch die gesamten Ferien und unzählige Wochenenden meiner Jugend in Mariazell verbracht habe freue ich mich bei jedem Beitrag, auf diesem Weg mit dem schönen Mariazell verbunden bleiben zu können. Danke für die Mühe, die Du Dir machst! Sabine

  • 30. Dezember 2018 um 10:02
    Permalink

    Liebe Sabine,

    ja, kann mich gut an die Zeit erinnern, damals, als wir noch viel unterwegs waren. Ihr meistens im „Zweiergespann“ 🙂 Und in Mezzanin, Silvanabar und Weinstadl war überall richtig was los…

    Jetzt siehst halt im Blog die etwas gesetztere Version 😉 Gut, dass es damals keine Blogs, Handys oder Facebook gab 😉

    Liebe Grüße aus Mariazell
    Fred

  • 4. Januar 2019 um 10:34
    Permalink

    Lieber Fred! Bin ich froh, dass der Blog weiter besteht. Wusste nicht, dass er vor dem Aus steht. Deine liebevolle Art und Weise zu dokumentieren ist wirklich einzigartig. Sehr korrekt und wirklich objektiv kommen die Artikel an. Ich würde es begrüßen und vielleicht auch viele Andere, richte ein Konto ein, wo man dir auch eine Spende zukommen lassen kann. Das machen viele Bloger, die freiwillig arbeiten. Spenden steht ja jedem frei, ob er mag oder nicht. Jedenfalls wünsche ich dir weiterhin viel Kraft und Segen für deine liebevolle Arbeit.
    Mit Gruß Margit

  • 4. Januar 2019 um 10:49
    Permalink

    Liebe Margit,

    danke für Deine Zeilen. Um einen teilweisen Ausgleich für meine aufgewendeten Stunden zu bekommen, wird es möglich sein Werbung zu buchen. Nicht störend, sondern ergänzend zur Berichterstattung. Johann Kleinhofer hat mit Hans Dieter Prentner (er kommt weiterhin für Domain, Serverkosten… auf) dieses Abkommen geschlossen. Ich möchte meine unbeeinflusste Arbeit machen und meine dafür erforderliche Zeit nicht nur erlösfrei zur Verfügung stellen. Johann Kleinhofer kümmert sich um interessierte Sponsoren. Diese Lösung ist für mich passend und sichert eine weiterhin unabhängige Berichterstattung in gewohntem Ausmaß.

    Alles Gute und liebe Grüße
    Fred

  • 4. Januar 2019 um 16:00
    Permalink

    Danke dass ihr diesen Blog weiterführt! Wir sind „zuagraste“ aus Wien, haben das vor über 30 Jahren von den Eltern erbaute Haus am Sonnenhang übernommen und sind – wie auch unsere Söhne – so oft es geht da.
    Um am laufenden zu bleiben, was in unserer zweiten Heimat los ist nutzen wir diesen großartig gemachten Blog, der jede Unterstützung verdient!
    Weiter so!

    Fam. Zaunfuchs

  • 5. Januar 2019 um 10:30
    Permalink

    Liebe Fam. Zaunfuchs,

    herzlichen Dank für den Kommentar und das Lob.

    Es freut mich, dass der Blog so eine bunte Leserschicht aus nah und fern hat und das Mariazellerland gerne besucht wird. Wir wünschen weiterhin viel Freude beim Lesen des Mariazellerland Blogs und hoffen weiterhin interessante Infos aus der zweiten Heimat zu vermitteln.

    Danke und herzliche Grüße
    Fred

  • 12. Januar 2019 um 10:39
    Permalink

    Es freut mich wirklich sehr, dass Sie sich für die Weiterführung des Blogs entschieden haben. Natürlich ist es eine große Herausforderung, da dieser Aktivität oft nicht die verdiente Wertschätzung entgegengebracht wird. Für die wirklich Interessierten ist Ihre Tätigkeit aber von sehr großem Wert und erfreut immer wieder.
    Auf diese Seite bin ich durch das Buch von OSR Peter Wenzel … es war einmal in Mitterbach…“ gekommen, das mir ein gebürtiger Ötscherer geborgt hat. Ein sehr lesenswertes Buch, das einen sehr authentischen Einblick in diese äußerst liebenswerte Gemeinde und Gegend gewährt. Seit Jugendtagen fühle ich mich dort besonders hingezogen und freue mich immer wieder, von dort etwas zu sehen oder zu hören.
    Vielen, vielen Dank für Ihr emsiges Schaffen, mit dem Sie auch „reifen“ Marchfelderinnen große Freude erleben lassen. Mit lieben Grüßen,
    Edith Wilfling

  • 12. Januar 2019 um 20:57
    Permalink

    Interessant über welche Wege bzw. Artikelthemen LeserInnen den Mariazell Blog entdecken. Herzlichen Dank für Ihre netten Zeilen. Artikel aus Mitterbach und unserer Region, dem Mariazellerland, sind natürlich Bestandteil unserer Seite.

    Erinnerungen und Erzählungen aus Mitterbach von früher bis jetzt sind in dem von Ihnen erwähnten Buch von Peter Wenzel (siehe https://www.mariazellerland-blog.at/es-war-einmal-in-mitterbach-buchpraesentation/mariazellerland/41300/) zu finden, welches ich hiermit nochmal empfehlen möchte.

    https://www.kral-verlag.at/programm/niederösterreich-österreich/es-war-einmal-in-mitterbach_978-3-99024-695-5-detail.html

    Liebe Grüße aus dem Mariazellerland ins Marchfeld sendet
    Fred

  • 14. Januar 2019 um 12:43
    Permalink

    Lieber Fred,
    ich finde Deinen Blog wunderschön, interessant aufbereitet und super-informativ. Auch ich bin schon einige Deiner Wanderungen nachgegangen und war sehr froh, Infos darüber im Vorfeld zu bekommen.
    Ich habe mich schon öfters gefragt, wie Du es schaffst, neben Deiner Arbeit dieses, offensichtlich aufwendige Projekt zu machen.
    DANKE für Deine schöne, der Region sehr zuträglich Arbeit!!
    Riki

  • 14. Januar 2019 um 16:18
    Permalink

    Liebe Riki,

    die Wanderungen gehören zum sehr genussvollen Teil meiner Arbeit für den Blog. Da beginnt die Arbeit erst nach der Wanderung 😉 Schön, wenn dieser Punkt sogut ankommt.

    Ich habe das Glück mir meine Zeit etwas freier einteilen zu können – ich darf auch in der Nacht arbeiten, wenn erforderlich 😉 Somit kann ich dieses Projekt machen.

    Danke für Deine lobenden Worte.

    Alles Gute und liebe Grüße
    Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.