Gmoa Oim Race 2018 – Fotos und Bericht

„Optimale“ Bedingungen herrschten für das wilde und lange „Gmoa Oim Race“ 2018.

Ein herrlicher Sonnentag mit frühlingshaften Temperaturen ermöglichte dieses Jahr, nach wetterbedingter Absage im Vorjahr, ein perfektes „Gmoa Oim Race“ auf der Gemeindealpe in Mitterbach.

Zum ersten Mal fand das Race heuer auch für die jungen Fans von 0-14 statt. Gleicher Modus – 3er Team – schnellste Gesamtzeit zählte. Gestartet wurde um 16:00 Uhr auf der „Grabnerwiese“ und die Strecke führte über den Funpark ins Ziel.
Gut 60 Kinder waren am Start und bestätigten somit das Angebot ein Kinderrace durchzuführen. Wagemutig fuhren die Kleinen und Mittelgroßen durch den Funpark, meisterten die Wellen und Sprünge und kamen unverletzt und glücklich ins Ziel.
Ein Bonmot am Rande. Weil bei einem 3er Kinderteam ein Kind erkrankte wurde angefragt ob stattdessen die Oma starten darf um das Team zu vervollständigen 🙂

Das Rennen für „die Großen“ wurde um 16:30 Uhr am Gipfel der Gemeindealpe gestartet und führte über tiefes und anstrengendes Terrain bis zur Talstation der Gemeindealpe. Unter den vielen Teilnehmer gab es einige Stürze, aber es kamen zum Glück alle FahrerInnen unbeschadet im Ziel an. Dort wurden die Zuschauer und Teilnehmer hervorragend informiert von Moderator Wolfgang Höhn und für Musik sorgte in bewährter Manier Reini Hinterecker.

Am Dorfplatz in Mitterbach fand im Anschluss die Siegerehrung mit tollen Preisen für die Bestplatzierten statt. Für alle Teilnehmer gab es eine Startnummerntombala bei der es weitere super Preise zu gewinnen gab.

On the Roxx sorgten mit ihren Musik-Klassikern aus Rock & Pop für fabelhafte musikalische Untermalung des Events. Die Wirte aus Mitterbach boten den Teilnehmern schmackhaftes Gröstl, herzhafte Würstl und genußvolle Schnitzelburger sowie Getränke an.

Am Dorfplatz und danach in der Koeck Bar bei der After Race Party war Mr. Hitparade annodazumals UDO HUBER für einen stimmungsvollen Abend im Einsatz.

Das coole „Gmo Oim Race“ entwickelt sich im Winter irgendwie zum Gegenstück des wundervollen „Sport Redia Night Run“ um den Erlaufsee im Sommer. Somit stellten die Sport Redia Mädels Claudia und Resi auch mehrere Teams und konnten bei den Damen den 1. Rang und bei den Herren den 2. Rang erreichen.

Auf jeden Fall war das „Gmoa Oim Race“ wieder ein echtes Wintersaisonende-Highlight und dafür ein herzliches Danke an die Hauptorganisatoren Gent & Siegi.

Ganz großer Dank auch an Michael Resch für seine suuuper Fotos vom Start, dem oberen Streckenabschnitt und den Teams.

>> Gmoa Oim Race 2018 Ergebnisse

Danke an Wolfram Doberer für sein Kurzvideo.

Gmoa Oim Race

Ein Kommentar bei “Gmoa Oim Race 2018 – Fotos und Bericht

  • 11. März 2018 um 18:55
    Permalink

    Vielen Dank für perfekte Dokumentation des GOR 2018. wie immer suuuuper Fotos.
    Danke auch an Resch Michi für die Fotos vom Start und von der Strecke.????????
    Dein Bericht spiegelt die Stimmung perfekt wider. Action, glückliche Gesichter und super Stimmung!!
    Viele dank an alle Helfer und an alle Teilnehmer.
    Lg Gent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.