Facebook – Gefällt mir – Button im Mariazellerland Blog

Neuer Facebook Button zusätzlich zum alten „Gefällt mir“ Daumen.

Wie sie bereits bemerkt haben, ist unter den Artikeln nun ein neuer „Gefällt mir“ Button. Der alte Button ist eine Bestätigung für unsere Arbeit, wenn oft „Gefällt mir“ angeklickt wird. Danke. Sonst hat es keine weitere Bewandtnis damit.

Der neue „Gefällt mir“ Button hat einen Mehrwert für Mariazell und das Mariazellerland.

Wenn Ihnen das Mariazellerland genauso am Herzen liegt wie uns – und sie finden ein Artikel ist Werbung für unsere Gegend, dann klicken Sie bitte auf „Gefällt mir“.

Der Facebook Button ist automatisch verknüpft mit Ihrem Facebook-Profil, und somit wird ein Gefällt mir – Artikel als Link in ihrem Profil veröffentlicht. Ihre Freunde, die Freunde ihrer Freunde usw. sehen dies und werden ev. auf den Bericht aufmerksam.

Eigentlich keine neue Erfindung. Die Sozial-Bookmarks Icons gibt es bei vielen Seiten schon lange. Diese erfüllen den selben Zweck, nur Facebook vereinfacht die ganze Sache.

Die Streuung wird ungleich höher. Berichte über die Sehenswürdigkeiten, das Leben, die Natur des Mariazellerlandes werden somit in die Welt hinaus getragen. Und diese Informationen veranlassen hoffentlich den einen oder anderen Blog-Leser dazu, den Urlaub als Gast im Mariazellerland zu verbringen.

In diesem Sinne, bitte den Facebook „Gefällt mir“  auch als Werbung für das Mariazellerland betrachten.

PS: Nicht „Facebookler“ können bitte nach wie vor den alten Button benutzen…

1. Mariazellerland Leistungsschau und Autoschau im Europeum

32 Mariazellerland Betriebe zeigen ihre Stärken.

Es war wie eine kleine Messe im großen Saal des Europeums Mariazell. Mariazellerland Betriebe präsentierten ihre Produkte und Leistungen „Made in Mariazellerland“.

Mit viel Einsatz und persönlichen Engagement wurden die Stände gestaltet, um die eigenen Produkte den Besuchern perfekt präsentieren zu können. Umfangreich und bunt gemischt die Bereiche, die von Betrieben aus dem Mariazellerland abgedeckt werden (siehe Fotos). Information und Präsentation stand an vorderster Stelle.

Das eine oder andere Geschäft für die Wirtschaftstreibenden des Mariazellerlandes ist hoffentlich abgeschlossen worden. Es wäre wünschenswert, da die Betriebe aus dem Mariazellerland mit ihrer Qualitätsarbeit und ihren Innovationen keinen Vergleich zu scheuen brauchen.

Morgan Auto Club – Jahrestreffen in Mariazell

Sonnenschein – optimale Bedingungen für die Morgan Cabrios.

Der Morgan Club veranstaltete eine Sternfahrt nach Mariazell zum Jahrestreffen.
So konnte man am Samstag Nachmittag an die 25 Morgan Oldtimer und Neufahrzeuge am Hauptplatz in Mariazell bewundern.

Morgan Autos werden seit den 50er Jahren  in Handarbeit, unverändert im Aussehen,  bis heute gebaut. Ein Morgan muss somit nicht unbedingt ein Oldtimer sein. Die Infos stammen von Herwig Lehner, Motor Veteranen Club Mariazell.

Steirerfest 2010 in Wien – Mariazellerland Auftritt

Das Mariazellerland beim Steirerfest am Rathausplatz in Wien.

Vom Steiermark-„Frühling“ war am Eröffnungstag nicht viel zu spüren. Nichtsdestotrotz fanden sich unzählige Besucher am Platz vorm Wiener Rathaus ein, um die Regionen und Spezialitäten der Steiermark kennenzulernen.

So auch bei der Mariazeller Almhitt´n, die heuer zusätzlich mit einem Gastgarten erweitert wurde. Um die Hütte herum angeordnet die Meisterstrassen Betriebe – Honig Neber, Goldschmiede Wechselberger, Questers Feine Fische, Lebkuchen Pirker und Likörmanufaktur Arzberger, sowie der Tourismusverband Mariazellerland.
Kulinarisch versorgt, in altbewährter Manier, wurden die Gäste des „Mariazellerland Platzl´s“ von Andi Haas-Gasthaus Egger und seinem Team.

Voriges Jahr konnte ich LH Voves und Wiens Bürgermeister Häupl in der Mariazellerland Hütte filmen (siehe Bericht Vorjahr), heuer bekam ich LH-Stv. Hermann Schützenhöfer vor die Linse. Beim vorher stattfindenden Jubiläumsbier Anstich – 150 Jahre Brauerei Göss – konnte man Landeshauptmann Voves und LH-Stellvertreter Schützenhöfer noch gemeinsam antreffen. Biergenuss kennt keine Farbe…

Der gebürtige Mariazeller Alfred Herz-Digruber, Projektleiter des Steiermark-Frühlings seit 1996, fand auch kurz Zeit für ein Foto vor der Mariazellerland Hütte.

Im Vergleich mit anderen Tourismusregionen läßt sich feststellen: das Mariazellerland präsentiert sich ausgezeichnet. Die Wiener Besucher fühlten sich sichtlich wohl in der Hütte, für Stimmung sorgte Hansi Lasinger mit seiner Ziehharmonika. Die Wichtigkeit eines besonderen Auftritts am Steirerfest in Wien bestätigen laut Johann Kleinhofer die Besucherzahlen im Mariazellerland. Die Wiener sind die zahlenstärkste Gästeschicht im Mariazellerland. Das dürfte so bleiben…

PS: Den Mikromann Mitschnitt von OE3 zum letzten Foto in der Galerie finden sie HIER. Man glaubt es kaum.
Dieses Interview hat weite Kreise gezogen – der Standard Artikel dazu.

Mariazell.TV – Eine Videoseite für das Mariazellerland

Videos über das Mariazellerland geordnet auf einem Kanal.

Seit heute gibt es für Mariazellerland Videointeressierte eine eigene Seite. Videos über Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Freizeitmöglichkeiten, Genüsse, Betriebe und außergewöhnliche Dinge im und um das Mariazellerland sind auf www.mariazell.tv abzurufen.

Die Seite ist noch im Aufbau und es werden in Zukunft auch Videos zu finden sein, die am Blog in keinem Bericht aufscheinen.

Die Seite soll auch eine Ergänzung zum Blog sein, um Videos schneller finden zu können, als dies im Blog möglich ist.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback und wünschen viel Freude mit www.mariazell.tv.


Osterkonzert 2010 der Stadtkapelle Mariazell im Europeum

Die Stadtkapelle Mariazell präsentierte beim Osterkonzert ihre erste CD.

Es herrschte großer Andrang beim Osterkonzert der Stadtkapelle Mariazell, zum zweiten Mal im Europeum. Gut 600 Besucher fanden sich im großen Saal des Europeums ein, um das Osterkonzert der Stadtkapelle Mariazell mitzuerleben.

Durch den Abend führten Helmut und Ulrike Schweiger. Vor der Pause wurden Stücke zum Besten gegeben bei denen eine bestimmte Instrumentengattung im Vordergrund stand. Nach der Pause wurde die 1. CD der Stadtkapelle Mariazell präsentiert. Mit im Programm auch Stücke in Kooperation mit dem Frauen- und Jugendchor der Musikschule Mariazell.

Ausgezeichnet wurde Franz Müllner für 60 (in Worten – sechzig) Jahre aktive Mitgliedschaft bei der Stadtkapelle Mariazell. Katja Schöggl und Viktoria Maderthoner erhielten Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze und Silber für ihre bestandene Prüfung.

Es war ein tolles Konzert und wie BGM Helmut Pertl in seiner Rede feststellte – es wurde professionell gearbeitet, die Qualität der Stadtkapelle Mariazell ist stetig gewachsen und auf einem sehr hohen Niveau. Das Publikum war der selben Meinung und goutierte die tollen musikalischen Leistungen mit Standing Ovations. Die Stadtkapelle revanchierte sich mit stimmungsgeladenen Zugaben, bevor der schöne Abend seinen Abschluss fand.

 

Kalem McCarthy – Australischer Gastmusiker

Hauseingänge – Türen in Mariazell

Die Tür als erster Eindruck beim Betreten eines Gebäudes.

Mariazell ist ein schmucker Ort. Alte Bürgerhäuser mit wunderschönen Fassaden, eine perfekt restaurierte Basilika und alles eingebettet in eine lebenswerte Naturlandschaft.
Wer mit offenen Augen durch Mariazell spaziert, wird erkennen, dass auch viele Eingangstüren sehr aufwendig gestaltet sind.
Bunte Farben, Holztüren, eiserne Tore, restaurierte Türen, gealterte Türen und oft umrahmt von einem Steinportal. Eine kleine Auswahl möchte ich in diesem Bericht zeigen. Vielleicht entdecken Sie bei ihrem Spaziergang durch Mariazell die eine oder andere Tür wieder.

Wenn wir wollen, daß das Glück an unsere Tür klopft, brauchen wir zuerst eine Tür, an die es klopfen kann.
© Lisz Hirn, (*1984), österreichische Philosophin und Künstlerin