Krampusläufe in Gußwerk 2011 – Vorankündigung

Vorankündigung

Krampustreiben in Gußwerk – Mariazeller Advent 2011


Wir wurden gebeten diese Termine im Mariazellerland Blog zu publizieren. Da wir über diese sehenswerten Krampusläufe in Gußwerk berichten werden, hier somit die Termine die Sie nicht versäumen sollten.

Krampus in Gußwerk

Großer Gußwerker Krampuslauf im Rahmen des Mariazeller Advent, am Samstag, dem 26.11.2011 um 18:00 Uhr am Dorfplatz in Gußwerk. Anschließend Krampusparty mit Musik und DJ’s im Volksheim Gußwerk.

Traditioneller Gußwerker Krampuslauf am Montag, dem 5.12.2011 um 18:30 Uhr am Dorfplatz in Gußwerk.

Krampus in Gußwerk

Krampuslauf in St. Sebastian – Mariazeller Advent 2010

120 Krampusse in holzgeschnitzen Masken beim Krampuslauf des Mariazeller Advent 2010.

 

Hunderte Besucher waren gekommen um den Nikolaus und seine wilden Teufel in St. Sebastian zu erleben. Nachdem der Nikolaus seine vom Sparmarkt Steiner zur Verfügung gestellten Sackerl an die Kinder verteilt hatte, ging das Höllenspektakel los.

 

Mit Pyrotechnikeffekten in mystisches Licht getaucht, zogen 8 Gruppen mit 120 Krampussen geordnet an den Zuschauern vorbei. Mit Hintergrundinformation versorgt wurde das Publikum von Manfred Ofner.

 

Krampuslauf in St. Sebastian - Mariazeller Advent 2010

Veranstalter dieses Spektakels im Rahmen des Mariazeller Advents war der UFC Mariazell/St. Sebastian unter Führung von Herbert Zuser und Georg Rechberger.

Federführende Krampuspass waren D´ Höll Teufl´n von Gerald Blamauer und Maskenschnitzer Harald Kleinhofer.

 

Meine Finger waren Aufgrund der Kälte bereits nicht mehr richtig zu koordinieren und daher gibt es von der im Anschluß spielenden Musikgruppe Grenzgang keine Fotos und Videos.

 

Wer diesen Krampuslauf versäumt hat kann sich am 5. Dezember um 17 Uhr in Gußwerk, beim traditionellen Krampuslauf der Troger Pass, die Rute über den Hintern ziehen lassen.

 

Krampuslauf in St. Sebastian - Mariazeller Advent 2010

Traditioneller Krampuslauf in Gußwerk 2009

Diese Veranstaltung hat einen Namen.

Sepp Troger, vor 32 Jahren hat er damit angefangen für seine „Buben“ Masken zu schnitzen. Seine Söhne haben das Talent geerbt und schnitzen ebenfalls. Über 50 Holzmasken wurden von der Familie Troger schon geschnitzt. Was liegt also näher als diese einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Und somit hat der Krampuslauf in Gußwerk einen traditionellen Status erreicht der seines Gleichen sucht.

Veranstaltet vom Sportclub Gußwerk und seinen vielen Helfern war dieser Krampuslauf ein echtes Spektakel. Gruselige Gesellen aus anderen Bundesländer gesellten sich zu den einheimischen „Teufeln“. Mit Pyrotechnikeffekten in höllisches Licht getaucht, untermalt von bombastischer Musik, präsentierten sich die Fürsten der Finsternis einer „angstvoll“ begeisterten Menschenmenge. Moderator Robert Karner stellte die verschiedenen Gruppen vor und gab dem Publikum die nötigen Hintergrundinformationen.

Am 5. Dezember findet nochmal ein kleinerer Krampuslauf mit der Troger Pass statt. Da kommt dann auch der Nikolaus. Wer es am 28. November versäumt hat, kann sich die wilden Gesellen dann nochmal live ansehen.

Krampuslauf in Gußwerk 2009