Schöneben – Proles – Königskogel – Dürriegel – Schöneben

Rundwanderung von Schöneben über die Höhenreithalm, entlang des Brunnbachs, hinauf zur Gr. Proles, zurück über den Kl. Königskogel, Königsalm, Dürriegelalm, Falbersbachalm in die Schöneben.


19. Oktober 2014, ein Traumtag im Mariazellerland und perfekt für eine schöne Wandertour bei fast sommerlichen Temperaturen. Mein Weg führte mich mit dem Auto in die Schöneben (Abzweigung Fallenstein bei Gußwerk). In der Schöneben kann man das Auto stehen lassen.

Die Tour beginnt mit der Forststraße beim Haus vorbei hinauf auf die Höhenreithalm. Ein kurzer Anstieg über die Wiese, der die Forststraße abkürzt, und schon ist man auf der sehr schönen Alm. Ich war aber etwas zu früh unterwegs und konnte daher eine ganz andere Schönheit der Alm erleben – im Morgennebel, was mir Freude bereitete, da ich nun etwas andere Fotos machen konnte. Nach Überquerung der Höhenreithalm geht es nun einige Kilometer abwärts eine Forststraße entlang, später neben dem Brunnbach bzw. das Brunntal bevor man an eine Abzweigung kommt die nun rechts Richtung Königskogel weist.

Weiter die nun ansteigende Forststraße, beim Jagdhaus vorbei und einige Meter weiter führt der Weg vor einer Kurve hinein in den Wald. Nun geht es bergauf durch Wald und Wiese. In einem Schlag habe ich den Weg verloren und auch auf der nachfolgenden Wiese (nach Überquerung einer Forststraße) waren die Markierungen etwas schwer zu finden – aber mein Handy mit Outdooraktiv brachte mich immer wieder zurück auf den richtige Pfad. Dieser Aufstieg war oftmals ziemlich sumpfig und naß. Wenn man oben aus dem Wald hinaus kommt sieht man direkt auf den Kamm zum Königskogel (mein Rückweg). Noch einen Wiesenanstieg ist man im „Krautgarten“ und dann hat man linker Hand schon die Kleine- und die Große Proles Gipfel vor sich. Mein Weg führte mich auf die Gr. Proles (1565 m) der sogar niedriger als die Kl. Proles (1579 m) ist, aber mit der steil abfallenden Wand mehr imponiert. Man quert eine steile Weise (nicht zu empfehlen wenn es naß ist, wegen der Rutschgefahr) und folgt dem Weg an der Wandkante hinauf zum „zarten“ Gipfelkreuz.

Hinunter bin ich ebenfalls über den selben Weg gegangen, aber beim „Krautgarten“ dann Richtung Kl. Königskogel (1552 m). Am Weg dorthin vorbei beim Föllbaumkogel (1494 m) und dann direkt über den Grat hinauf auf den Kleinen Königskogel (1552 m). Es gibt auch einen anderen Weg unten vorbei Richtung Königsalm. Beim Gipfelkreuz traf ich zwei ganz nette Oberösterreicher aus dem Mühlviertel. Sie meinten, es ist von ihnen zwar ziemlich weit zu fahren ins Mariazellerland, aber es ist so schön hier und sie werden noch mehr Gipfel in unserer Gegend erklimmen.

Nun ging es hinunter zur Königsalm, weiter zur Dürriegelalm und die Forststaße entlang zur Falbersbachalm, vorbei und der Straße folgend, bis man wieder in der Schöneben beim Auto angelangt ist. Die landschaftlich reizvollere Seite hatte eindeutig mein Rückweg, aber wer eine Rundtour gehen möchte dem ist die ca. 15 km Wanderung in wundervoller Almenlandschaft sehr zu empfehlen. Die Wandertour startet im Mariazellerland führt aber auch durch den Naturpark Mürzer Oberland.



Pin It

2 Kommentare bei “Schöneben – Proles – Königskogel – Dürriegel – Schöneben

  • 28. Oktober 2014 um 21:29
    Permalink

    Wunderschöne Aufnahmen machen einfach Lust, die Tour auch zu machen. Respekt!

  • 28. Oktober 2014 um 22:01
    Permalink

    Danke. Ist wirklich eine schöne Tour und mit Königskogel und Proles hat man neben den schönen Almen auch herrliche Berggipfel dabei.

    An dem Tag hatte ich aber auch unglaubliches Wetter mit fast sommerlichen Temperaturen.

    LG
    Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.