Mariazellerland Rundwanderweg – Mariazell-Grünau-Mariazell


Ausgangspunkt: Mariazell – Tankstelle bzw. Parkplatz P 1

Streckenverlauf: Tankstelle – Straße überqueren und auf der Hans-Wertenek-Promenade bis zum Bahnhof – weiter über Fußweg zum Erlaufsee – auf einem schmalen Waldweg hoch über der Straße das linke Seeufer entlang zum GH Seewirt – dem Pfad folgend weiter bis zur Gretenalm (flacher Sattel) – links abzweigen durch ein Waldstück bis zum Haus Marienwasserfall – nun auf schönen Waldlichtungen rechts der Straße dem Grünaubach folgend bis Teichmühle – links abzweigen auf den Grünauer Kirchenweg (Feldbauernweg) – ansteigender Fußpfad zurück nach Mariazell >>>

Gehzeit: Rundwanderung 3,5 – 4 Stunden

Wegnummern: einheitliche Beschilderung mit Mariazeller Land Rundwanderweg-Tafeln, 206, 293

Einkehrmöglichkeiten:

Entlang des Weges: hinter dem Haus Marienwasserfall in der Grünau stürzt der Marienwasserfall über eine Felswand in ein Naturbecken, um dann als Grünaubach in der Rasing in die Salza zu münden.

Wegbeschreibung von TVB Mariazellerland – Fotos Mariazellerland Blog.

Pin It

3 Kommentare bei “Mariazellerland Rundwanderweg – Mariazell-Grünau-Mariazell

  • 18. Juli 2013 um 17:49
    Permalink

    Hallo Fredi!
    Ein wunderschöner Beitrag, gratuliere zu den Bildern.
    Wenn ich nicht einheimisch wäre, würde ich sofort nach Mariazell auf Urlaub fahren. Am Wochenende war mich meine Freundin aus meiner Schulzeit aus Wien besuchen und jetzt kann sie erst so richtig nachvollziehen, warum ich im Internat nach dem Mariazellerland so Heimweh hatte.

    Schönen Abend und liebe Grüsse

  • 19. Juli 2013 um 12:18
    Permalink

    Grüß Dich Fred 🙂

    Diesen Rundwanderweg sind wir zum ersten mal 2008 im Herbst gewandert. Da waren schon die Herbstzeitlosen auf den Wiesen. Ja und seit dem bei jeden Unserer Urlaubstage. Zum Marienwasserfall fanden-übersahen wir leider zwei mal den Weg…
    Der „ansteigender Fußpfad zurück nach Mariazell“ wie Du so schön schreibst hat’s noch ordentlich in sich 😉
    Deine Bilder im Beitrag, na ja Spitze, eben Fred Lindmoser Qualität würd ich so mal sagen 🙂
    Die beste Reklame für Euer schönes Mariazellerland und wie Hanni oben anmerkt, wer noch nicht da war sollt sofort nach Mariazell auf Urlaub fahren 😉

    Herzlichen Gruß
    Werner

  • 20. Juli 2013 um 11:10
    Permalink

    Liebe Hanni,
    danke für Deinen Kommentar. Die beste Werbung für das Mariazellerland ist noch immer der persönliche Kontakt zu unseren Gästen und die Weiterempfehlung zufriedener Mariazellerland BesucherInnen („Mundpropaganda“). Wenn meine Fotos mithelfen das Mariazellerland zu präsentieren, freut es mich umso mehr.

    Servus Werner,

    Dir kann ich ja schwer etwas neues im Blog an Wandertouren anbieten, da Du ja ev. schon mehr im Mariazellerland unterwegs warst als ich selber 😉

    Auch eine nicht so spektakuläre Wandertour wie der Mariazellerland Rundwanderweg bietet viele Motive, wenn man nur die Augen offen hält. Aber er zeigt die Landschaft des Mariazellerlandes. Waldwege, Spazierwege, Erlaufsee, kleine Bäche, Wiesen, Berge, Basilika …
    Selber habe ich die 14 Kilometer auch in den Füßen gespürt, aber grundsätzlich ist diese Wanderung (Schlussanstieg) für viele zu schaffen.

    Interessant fand ich, das Mariazellerland auf dem alten Schild mit der Wanderkarte noch zusammen geschrieben wurde. Was aus meiner Sicht ja richtig ist, da (wie nun auch das Land Steiermark mit der Gemeindezusammenlegung praktiziert) das Mariazellerland ja ZUSAMMEN gehört. Dazu habe ich auch schon vor längerer Zeit einen Artikel geschrieben >>> https://www.mariazellerland-blog.at/mariazellerland-eine-einheit-in-wort-und-leben/allgemein/5046/

    In diesem Sinne
    Liebe Grüße aus dem MARIAZELLERLAND
    Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.