Laufsportfest in der Walster 2012

Großes Wetterglück war den 39 Teilnehmern am heurigen Laufsportfest in der
Walster am 22.9. beschert. Die gemeinsame Veranstaltung des SV St.
Sebastian, des SV Halltal und des Sportreferates Mariazell war von
familiär-sportlicher Atmosphäre geprägt – vom Kinderwagen bis zum Rennrad
war alles vertreten. Aktive Teilnehmer waren auch die Sponsor-Vertreter
Herta Reiter von der Raiba Mariazell, Claudia Höhn von Sport Redia und
Veronika Schlager von Zwieselbauer-Reisen.
Weiterlesen

Mariazellerland-Berglauf auf die Gemeindealpe – Ergebnis

Berglauf des SV St. Sebastian auf die Gemeindealpe am 17.6.2012


Doppelsieg für den LCA Hochschwab beim selektiven Mariazellerland-Berglauf auf die Gemeindealpe – da war Präsident Hubert Payerl hellauf begeistert.
Vom Start weg gab Klaus Selmeister das Tempo vor, Christian Bruggraber folgte mit Respektabstand vor dem übrigen Feld.

Bei den Damen trug sich die Lunzerin Marion Kapuscinski mit überlegener Bestzeit erstmals in die Siegerliste ein.
Weiterlesen

Naturbahnrodel Staatsmeisterschaften in St. Sebastian 2012

Am Sigmundsberg fanden am 3. und 4. Jänner 2012 die Österreichischen Meisterschaften im Naturbahnrodeln statt.


Es grenzt fast an ein Wunder, dass der Sportverein St. Sebastian bei dem viel zu warmen Wetter überhaupt eine Eisbahn für die Naturbahnrodel Staatsmeisterschaften hinbekommen hat. Die Naturbahn am Sigmundsberg in St. Sebastian war zwar um 300m verkürzt, aber immer noch selektiv und herausfordernd für die Naturbahnrodler.

Der Sportverein St. Sebastian rittert ja mit Sotschi um die Naturbahn-WM 2015. Unter diesen schwierigen Bedingungen so eine Bahn herzustellen zeugt von den Fähigkeiten der Helfer und Funktionäre des SV Sebastian, die bereits perfekt organisierte Weltcup- Europameisterschafts- und Junioren-WM Rennen durchgeführt haben.

Bei diesen Staatsmeisterschaften im Naturbahnrodeln 2012 gewann bei den Herren SCHWAB Gernot vor SCHEIKL Michael und KAMMERLÄNDER Thomas. Bei den Damen konnte WAGNER Marlies vor UNTERBERGER Tina und MLATEK Katrin den Sieg erringen. Den Doppelsitzerbewerb gewannen SCHOPF Christian und Andreas.

In diesem Link finden sie die komplette Ergebnisliste der Naturbahnrodel Staatsmeisterschaften als PDF.

Weitere Ergebnislisten sind auf www.nf-timing.at zu finden.

Mariazeller Berglauf 2011

Mariazellerland-Berglauf: schwierige Bedingungen


Nur 3 Grad im Ziel auf 1610 m Seehöhe und dazu strömender Regen – doch die TeilnehmerInnen am Mariazellerland-Berglauf des SV St. Sebastian am vergangenen Sonntag trotzten den widrigen äußeren Bedingungen.

Es gab in allen Klassen ausgezeichnete Leistungen. Vorjahressieger Mario Fingerlos konnte ein eindrucksvolles Double landen – er benötigte für die 804 Höhenmeter auf der 6410 m langen Strecke auf die Gemeindealpe nur 36,26 min und war damit um rund eine Minute schneller als im Vorjahr.

Das Startsignal gab Mitterbachs Bürgermeister Alfred Hinterecker – die Siegerehrung im Terzerhaus nahm bei ausgezeichneter Stimmung SV-Obmann Hanspeter Brandl vor. Offizielle Ergebnisliste als PDF.
Bericht wurde von Kurt Lasinger zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

1h

Europacup der Damen in St. Sebastian mit Miss Europacup Wahl

St. Sebastian war zum wiederholten Male Austragungsort eines Damenski-Europacup-Rennens auf der Mariazeller Bürgeralpe.

An die 100 Teilnehmerinnen aus 21 Nationen kämpften bei Riesenslalom und Slalom, am 8. und 9. Jänner 2011 auf der Mariazeller Bürgeralpe, um den Sieg und Europacuppunkte. Die ÖSV Läuferinnen Eva-Maria Brem, Stefanie Köhle sowie die Steirerin Karin Hackl nahmen an den Rennen teil. Es war aber das Wochenende der deutschen Damen, die im RTL und im Slalom den 1. und 3. Platz belegten. Die Österreicherinnen kamen nicht unter die Top 5.

Für die ausgezeichnete Durchführung auf der Mariazeller Bürgeralpe zeichnet der SV. St. Sebastian mit seinen vielen Helfern unter Präsident Hanspeter Brandl und Rennleiter Christoph Gassner verantwortlich. Trotz zu warmer Temperaturen am Samstag konnten die Organisatoren mit viel Einsatz eine tolle Piste für den RTL hinzaubern. Das Glück der Tüchtigen zeigte sich dann in der Nacht zum Sonntag. Minusgrade und am Renntag herrliches Wetter. Somit konnte der Slalom ebenfalls auf einer harten, schwierigen Piste gefahren werden.

Ein geselliger Höhepunkt zwischen den beiden Renntagen, war am Samstagabend die Siegerehrung mit anschliessender Wahl zur Miss Europacup. Bei dieser Wahl mußten die Skiteams eine aussergewöhnliche, lustige bzw. einzigartige Bühnenshow abliefern um von der Jury Höchstnoten zu erhalten. Das zahlreich anwesende Publikum und der Rennnachwuchs des SV St. Sebastian waren begeistert von der Bühnenperformence der Skidamen. Gewinner dieser sehr unterhaltsamen Show war das schwedische Skiteam vor den Österreicherinnen.



Solche Topveranstaltungen mit sportlichen Höchstleistungen und Spaß mit/bei Freunden, lassen das Mariazellerland zu einer unvergesslichen Erinnerung der Teilnehmer werden…

Kompliment auch an Adi und Edi – sorry – Mandi und Woifi für die unterhaltsame Moderation bei der Veranstaltung. Ergebnisliste als PDF

Europameisterschaften im Naturbahnrodeln – St. Sebastian

Tolle Atmosphäre, perfektes Wetter und schnelle Läufe.

Am Sigmundsberg in St. Sebastian fanden vom 13. – 17. Jänner 2010 die Naturbahnrodel Europameisterschaften statt. Die Organisatoren und Helfer des SV St. Sebstian haben in vielen Stunden unermüdlicher Arbeit eine perfekte Eisbahn geschaffen.

Irrsinnig schnell und mit den vielen Kurven äußerst selektiv, gehört die Bahn zu den schwierigsten Strecken dieser Welt. Das Wetterglück war auch auf der Seite der Tüchtigen, da intensiver Schneefall erst nach den Bewerben einsetzte.
Der Veranstalter SV St. Sebastian hat gezeigt in der Lage zu sein eine EM hoch professionell durchzuführen. Eine gute Ausgangsposition um 2012 die WM ins Mariazellerland zu holen.

Die österreichischen Rodler mußten sich mit einem 2. Rang bei den Herren durch Thomas Kammerlander, einem 4. Rang bei den Damen durch Melanie Bathowski und einem 2. Rang im Doppelsitzer durch die Brüder Schopf zufrieden geben. Einzig den Mannschaftsbewerb konnte Österreich für sich entscheiden. Die Ergebnislisten als PDF für HerrenDamen Doppelsitzer. Weitere Infos gibt es auf der Seite des SV St. Sebastian.


Naturbahnrodel Staatsmeisterschaften in St. Sebastian

Am Sigmundsberg fanden vom 4.-6. Jän. 2010 die Staatsmeisterschaften und Österreichischen Meisterschaften im Naturbahnrodeln statt.

Der Sportverein St. Sebastian wird wegen seiner perfekten Organisation und seines Know-how im Rodelbereich oft mit großen Veranstaltungen im Naturbahnrodeln bedacht.

So auch dieses Jahr, wo gerade erst die Staatsmeisterschaften statt gefunden haben und vom 13. bis 17. Jänner 2010 die Europameisterschaft im Rennrodeln statt finden wird.

Bei den Staatsmeisterschaften, auf einer verkürzten und perfekten Strecke, wurde der Kindberger Michael Scheikl hinter Thomas Kammerlander zweiter. Es war dies die beste Platzierung bei einer Staatsmeisterschaft von Michael Scheikl. Scheikl füllt sich auf dieser Bahn besonders wohl, hat er doch im Vorjahr hier seinen ersten Weltcupsieg gefeiert.

Im Zuge der Europameisterschaften in einer Woche, gibt es am Freitag den 15. 1. 2010 im Europeum eine große EM-Party mit abwechslungsreichem Programm (PDF-Plakat). Ein jeder kann dabei sein… Weitere Infos gibt es auf der Homepage des
SV St. Sebastian. Die Fotos in diesem Bericht hat Hans Hölblinger gemacht. Danke.

Österreichische Meisterschaften Naturbahnrodeln

Mut und Begeisterung

Zur Zeit herrscht im Blog gerade ein „leichter“ Rodelberichtüberhang. Aber der SV St. Sebastian hat diesen Bereich schon seit Jahrzehnten durch die Familie Kleinhofer „im Blut“ und mit der Naturrodelbahn auf der Tribein steht eine ganz besonders selektive und perfekte Bahn zur Verfügung.

Bei den ÖM in Naturbahnrodeln waren alle Klassen vertreten.  Besonders bewundernswert waren die Kleinsten, um die 6 Jahre aufwärts, die mit Mut und Begeisterung die harte, spiegelglatte, extremschnelle Eisbahn bewältigten. Ich zolle großen Respekt an alle Rodler die sich da runter gewagt haben.

Mehr Infos unter: www.st-sebastian-sport

[media id=18 width=555 height=292]

Naturbahnrodler

Uneinigkeit

Beim Naturbahnrodelweltcup am Sigmundsberg – St. Sebastian habe ich versucht die Rodler fotografisch festzuhalten.

Die rasen mit 90 km/h an einem vorbei, die Kamera ist zum Glück schneller als das Auge.

Interessant fand ich die Diskrepanz dieser beiden Rodler, welche sich in ihrer Mimik spiegelt.

Der Vordere, die Begrenzungswand im Auge, auf bremsen eingestellt, der Hintere mit einem leicht „irren“ Blick bereit die Kurve voll zu nehmen.

Beim Doppelsitzer keine optimale Kombination…

Mehr Info unter: www.st-sebastian-sport

[media id=14 width=555 height=292]