Segelflug-Staatsmeisterschaften Abschlussbericht


Mit einer würdevollen Siegerehrung – musikalisch umrahmt von einer Bläsergruppe – gingen die diesjährigen Segelflug-Staatsmeisterschaften in Mariazell heute zu Ende. Aeroclub-Präsident Michael Feinig und Bundessektionsleiter Michael Gaisbacher hoben dabei den sehr spannenden, unfallfreien Verlauf hervor. Die sechs Wettbewerbstage waren anspruchsvoll, die Piloten bewiesen dabei jedoch das hohe Niveau des österreichischen Segelflugsports.

Obmann Wilhelm Wohlmuth betonte, dass viele Fliegerfreundschaften vertieft und neue geschlossen wurden.

Der heutige Wettbewerb brachte neue Tagessieger. In der Standardklasse überraschte der Waldviertler Martin Schwab, den Staatsmeisterschaftstitel holte sich David Richter-Trummer vor Herwig Wagner – zwischen den beiden liegt der Schweizer Junior Mike Hürlimann.

Der Tagessieg in der 15m-Klasse ging an den Tiroler Michael Rass, überlegener Staatsmeister hier wurde der Oberösterreicher Eduard Supersperger vor seinem Vereinskameraden Friedrich Hofinger.
Die 18m-Klasse hat heute pausiert, in der Gesamtwertung war Welt- und Europameister Wolfgang Janowitsch nicht zu schlagen. Rang zwei geht an Bernhard Leitner vor Werner Amann.

Großer Pechvogel der Offenen Klasse war heute Sebastian Eder. Bisher deutlich in Führung liegend musste er diese heute an Guido Achleitner abgeben und sich mit Rang zwei begnügen. Dritter in der Gesamtwertung ist Sven Kolb; den Tagessieg holte sich Martin Embacher.

Herzlichen Dank an Kurt Lasinger für den Text und an Michael und Thomas Lammer für die tollen Fotos.

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.