Ferienbetreuung der Stadtgemeinde Mariazell – Fotobericht

Rückblick über die Volksschulkinder-Ferienbetreuung der Stadtgemeinde Mariazell

Die Corona-Krise war für viele Familien eine große Herausforderung. Um die heimischen Familien zu Beginn der Ferienzeit zu entlasten, initiierte Bgm. Johann Kleinhofer gemeinsam mit den beiden Lehrern Axi Gillich und Patrick Weißenbacher über die Stadtgemeinde Mariazell eine zweiwöchige Kinderbetreuung für Volksschulkinder, die ehrenamtlich angeboten wurde. Als Versicherungsträger für die diversen Freizeitaktivitäten standen die Kinderfreunde Gußwerk zur Seite. Insgesamt wurden zu diesem Ferienprogramm 30 Kinder angemeldet.

Das zweiwöchige Programm, das jeweils von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 13:00 Uhr abgehalten wurde, umfasste zahlreiche Aktivitäten, die Dank eines gütigen Wettergottes ausschließlich draußen absolviert werden konnten. Ein einziges Mal gab es einen verregneten Vormittag, wovon sich die Kinder aber die Freude keineswegs verderben ließen.

Woche 1 begann mit einem Besuch bei der Schule am Bauernhof von Fam. Eder. Tags darauf führte eine Wanderung in die Grünau, am Mittwoch wurde der Verkehrsgarten in St. Sebastian besucht. Spannend war der Besuch des Kraftwerks Wienerbruck, wo die Kinder mit dem spektakulären Schrägaufzug 400 Meter in die Tiefe fahren durften. Den Abschluss der Woche bildete ein waldpädagogischer Tag auf der Mariazeller Bürgeralpe.

Die zweite Woche startete mit einer Kinderolympiade, die die Kinder quer durch Mariazell führte. Am Dienstag hieß es dafür nach einer Wanderung entspannen im Freibad Mitterbach. Der Mittwoch brachte uns auf die Bürgeralpe, wo sich die Kinder im Spieleland Biberwasser austoben konnten. Am Donnerstag stand eine weitere Wanderung – dieses Mal auf die Gemeindealpe – mit Einkehr im Balzplatzl am Programm. Abschließend ging es am Freitag in die Salzaklamm, wo noch einmal im erfrischenden Wasser gebadet wurde.

Bedanken möchten wir uns herzlich bei jenen, die uns bei der Durchführung unserer Aktivitäten unterstützt haben:

  • Fam. Eder (Feldbauer – Schule am Bauernhof)

  • Andreas Potzgruber (Verkehrsgarten St. Sebastian)

  • Andreas Digruber (Kraftwerk Wienerbruck)

  • Elisabeth Heiny (Waldpädagogische Führung)

  • Fam. Krcal (s‘ Balzplatzl)

Der größte Dank gilt aber allen Betreuerinnen, die dieses Programm an den verschiedenen Tagen betreuten: die Lehrerinnen Carola Gelbmann, Elisabeth Hollerer und Stefanie Grabner sowie weiters Nicole Kleinhofer, Cora Pollerus, Sarah Schober und Helga Wallmann.

Wir hoffen, dass das Programm allen Kindern Spaß bereitet hat und den Eltern Entlastung geboten werden konnte.

Für die Stadtgemeinde Mariazell

Patrick Weißenbacher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.