Wandertour – Vom Josefsberg auf die Bichleralpe

In kurzer Wanderzeit ein herrlicher Panoramablick-Bichleralpe (1378m)


An der nördlichen Grenze des Mariazellerlandes liegt der Josefsberg als unser Ausgangspunkt für die Wandertour auf die Bichleralpe (1378m). Die Bichleralpe liegt südöstlich des Josefsberg und gehört zu den Türnitzer Alpen.
„Bichleralpe“ als Name dürfte sich erst auf den neueren Wegweisern durchgesetzt haben. Alte Schilder zeigen desöfteren die Aufschrift „Büchleralm“.

Start unserer Tour war der Liftparkplatz am Josefsberg. Von dort zeigt der Wegweiser zur Bichleralpe 90 Minuten Gehzeit. Zuerst geht es über die Skiwiesen, bevor man einem Waldweg folgt. Nach diesem gemütlicheren Teil, folgt ein kurzes Stück Forststraße auf dem man nach ca. 300 Meter die Abzweigung links in den Wald nicht übersehen darf. Jetzt geht es über mehrere Kehren steil durch den Wald hinauf.
Der Aufstieg zur Bichleralpe kann eher als Weg zum Ziel bezeichnet werden. Keine landschaftliche Besonderheiten, nur ein Pfad um als Belohnung nach diesem Aufstieg das wunderbare Panorama am Gipfel der Bichleralpe genießen zu können.

Wenn man am Gipfel aus dem Wald raus kommt, erblickt man sogleich ein sehr reduziertes Gipfelkreuz. Ein ca. 1m hohes Kreuz aus zwei zusammengebunden Ästen zeigt, dass man am Ziel angelangt ist. Das Gipfelbuch liegt ebenfalls dort unter den Steinen.

Wenn man nun noch ca. 100 Meter weiter nach vorne geht hat man einen überwältigenden Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Von der Veitsch, über das Hochschwabmassiv, Zellerhüte, zwischen Hochstadl-Kräuterin und der Gemeindealpe sogar hinaus bis zu den Gipfeln im Gesäuse. Rechter Hand liegt dann noch dominant der Ötscher. Fantastisch.

Die Bichleralpe als gar nicht so hoher Gipfel (1378m) und für rasche Wanderer auch in 1 Stunde zu erreichen, ist es auf jeden Fall Wert wegen dem herrlichen Panorama aufzusteigen…


Pin It

2 Kommentare bei “Wandertour – Vom Josefsberg auf die Bichleralpe

  • 3. Juni 2014 um 12:24
    Permalink

    Hallo nochmal Fred 🙂
    Hab die Wanderung auf die Bichleralpe auch im Visier aber hätt da eine Frage: Komm mit dem Früh Bus nach Wien auf den Josefsberg und möchte über die Bichleralpe den Weg runter ins Fadental. Ist dieser Weg schwer oder sollt ich da besser über den Säbel? Vom Fadental würd ich entweder über Hubertussee-Habertheuersattel oder Mitterbach zurück wandern.
    Gruß
    werner-p

  • 4. Juni 2014 um 08:52
    Permalink

    Hallo Werner,

    da ich selber diese Route noch nicht gegangen bin, habe ich einen Freund gefragt.
    Er meinte, über den Säbel geht immer, der andere Weg ist sichtbar, wird aber nicht sooft begangen und dürfte aber nicht schwerer sein als der Aufstiegsweg vom Josefsberg. Bessere Infos habe ich leider nicht.

    Wünsche Dir eine schöne Wanderung.
    Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.