Kräutersegnung zu Maria Himmelfahrt 2017 – Termintipp

Im Zuge des Brauchtums-Stammtisches gibt es zu Maria Himmelfahrt (15. August) ein 3-tägiges Kräuterprogramm.

Sonntag, 13. August 2017, 14.00 Uhr
Kräuterwanderung mit Hans Reiter
Sammeln der Kräuter für das eigene „Kräuterbüscherl“. Die Kräuterweihe ist der Auftakt zum Sammeln heilender Kräuter für den harten Winter.

Treffpunkt: Mariazeller Heimathaus, Wiener Straße 35, 8630 Mariazell
Wir werden Fahrgemeinschaften bilden.

Montag, 14. August 2017, 14.00 Uhr
Binden der „Kräuterbüscherl“ mit Johanna Erber
Die Kräutersegnung zu Mariä Himmelfahrt geht auf ein Brauchtum zurück,
das auch bereits lange vor dem Christentum von den Kelten und Germanen gepflegt wurde.

Treffpunkt: Gasthof Franzbauer, Salzatal 15, 8632 Mariazell

Dienstag, 15. August 2017, 8.30 Uhr
Kräutersegnung am Hochfest Maria Himmelfahrt
in der „Barbarakirche“ in Gollrad
Segnung der mitgebrachten und zu einem Strauß gebundenen Kräuter.

Anmeldung zu dieser Brauchtumsveranstaltung unter der Rufnummer 03882 / 43 126 (Mariazeller Heimathaus) erforderlich!!
Weiterlesen

Kräuterweihe zu Maria Himmelfahrt – Mariazell 2016

Brauchtum am Leben erhalten mit dem Brauchtumsstammtisch – Maria Himmelfahrt – Großer Frauentag 13. – 15. August 2016

Heil- und Würzkräuter entfalten im Hochsommer ihre größte Kraft und Wirksamkeit. Seit dem frühen Mittelalter wird dafür in der Kräuterweihe gedankt. Die Verknüpfung aus Kräuterweihe und Marienfest, (den großen Frauentag, Maria Himmelfahrt), Mitte August entstand aus der Erzählung, dass die Aposteln Marias Grab noch einmal öffnen ließen und anstatt des Leichnams wunderschöne Blumen und Kräuter, die einen herrlichen Duft verströmten, fanden.
Weiterlesen

Hochfest Maria Himmelfahrt 2016 in der Basilika Mariazell

Feierlichkeiten zum Hochfest Maria Himmelfahrt in Mariazell

Bei den Feierlichkeiten zum Hochfest Maria Himmelfahrt in Mariazell war Erzabt Asztrik Várszegi OSB aus der Erzabtei Pannonhalma in Ungarn zu Gast.

Die Abtei Pannonhalma ist mit Mariazell sehr verbunden. Immer wieder helfen Priester aus der großen ungarischen Abtei in Mariazell während der Wallfahrtssaison zur Betreuung ungarischer Pilger aus.
Zur Zeit der Kriege mit Napoleon wurde die Originalstatue der Muttergottes aus Mariazell in dieser Abtei verwahrt um sie vor Diebstahl oder Plünderung zu schützen. Seit dieser Zeit gibt es einen Mariazeller Altar in Pannonhalma.
Der scheidende Superior Mag. Pater Karl Schauer überreichte dem hohen Gast als Geschenk eine Kopie der Mariazeller Muttergottes aus dem 18. Jahrhundert.
Weiterlesen

Kräutersegnung zu Maria Himmelfahrt – Termintipp

Im Zuge des Brauchtums-Stammtisches gibt es zu Maria Himmelfahrt (15. August) ein 3-tägiges Kräuterprogramm.

Samstag, 13. August 2016, 14.00 Uhr
Kräuterwanderung mit Hans Reiter
Sammeln der Kräuter für das eigene „Kräuterbüscherl“. Die Kräuterweihe ist der Auftakt zum Sammeln heilender Kräuter für den harten Winter.

Treffpunkt: Mariazell, Höhnparkplatz (P3)
Wir werden Fahrgemeinschaften bilden.

Sonntag, 14. August 2016, 14.00 Uhr
Binden der „Kräuterbüscherl“ mit Johanna Erber
Die Kräutersegnung zu Mariä Himmelfahrt geht auf ein Brauchtum zurück,
das auch bereits lange vor dem Christentum von den Kelten und Germanen gepflegt wurde.

Treffpunkt: Gasthof Franzbauer, Salzatal 15, 8632 Mariazell

Montag, 15. August 2016, 10.00 Uhr
Kräutersegnung am Hochfest Maria Himmelfahrt
in der Kirche „Maria Heimsuchung“ in Wegscheid
Segnung der mitgebrachten und zu einem Strauß gebundenen Kräuter.

Anmeldung zu dieser Brauchtumsveranstaltung unter der Rufnummer 03882 / 43 126 (Mariazeller Heimathaus) erforderlich!!
Weiterlesen

Kräuterweihe zu Maria Himmelfahrt – Mariazell 2015

Altes Brauchtum am Leben erhalten mit dem Brauchtumsstammtisch

Heil- und Würzkräuter entfalten im Hochsommer ihre größte Kraft und Wirksamkeit. Seit dem frühen Mittelalter wird dafür in der Kräuterweihe gedankt. Die Verknüpfung aus Kräuterweihe und Marienfest Mitte August entstand aus der Erzählung, dass die Aposteln Marias Grab noch einmal öffnen ließen und anstatt des Leichnams wunderschöne Blumen und Kräuter, die einen herrlichen Duft verströmten, fanden.

Die gesegneten Sträuße wurden hinter die Tür aufgehängt oder im Herrgottswinkel hinter das Kreuz gesteckt. Bei drohendem Unwetter zog man Arnika aus dem Strauß und warf ihn ins Feuer, um den Blitz fernzuhalten. Die Körner mischte man unter das Saatgut und die Kräuter bekam das Vieh um Seuchen und Krankheiten abzuhalten. War der Buschen bis Weihnachten nicht aufgebraucht, war es ein gutes Jahr. Der Rest der Buschen wurde in den Rauhnächten verbrannt und beim Rauchen durch das Haus getragen.
Weiterlesen

Hochfest Maria Himmelfahrt 2015 in der Basilika Mariazell

Am Samstag, den 15. August 2015 werden sich auch heuer viele Pilger auf den Weg nach Mariazell machen.

Am Vorabend, Freitag, den 14. August findet um 17.30 Uhr in der Basilika (Hochaltar) die erste feierliche Vesper zum Hochfest mit Mariazeller Benediktinermönchen. Um 18:00 Uhr ist Rosenkranz beim Gnadenaltar und um 18.30 Uhr die Vorabendmesse zum Hochfest. Um 20.30 Uhr ist die Große Lichterprozession durch Mariazell, die dann beim Gnadenaltar in der Basilika mit dem euharistischen Segen endet.
Weiterlesen

Kräutersegnung zu Maria Himmelfahrt (15.8.) im Mariazeller Land

Altes Brauchtum am Leben erhalten mit dem Brauchtumsstammtisch


Heil- und Würzkräuter entfalten im Hochsommer ihre größte Kraft und Wirksamkeit. Seit dem frühen Mittelalter wird dafür in der Kräuterweihe gedankt.Die Verknüpfung aus Kräuterweihe und Marienfest Mitte August enstand aus der Erzählung, daß die Aposteln Marias Grab noch einmal öffnen ließen und anstatt des Leichnams wunderschöne Blumen und Kräuter, die einen herrlichen Duft verströmten, fanden.

Die gesegneten Sträuße wurden hinter die Tür aufgehängt oder im Herrgottswinkel hinter das Kreuz gesteckt. Bei drohendem Unwetter zog man Arnika aus dem Strauß und warf ihn ins Feuer, um den Blitz fernzuhalten. Die Körner mischte man unter das Saatgut und die Kräuter bekam das Vieh um Seuchen und Krankheiten abzuhalten. War der Buschen bis Weihnachten nicht aufgebraucht, war es ein gutes Jahr. Der Rest der Buschen wurde in den Rauhnächten verbrannt und beim Rauchen durch das Haus getragen.
Weiterlesen

Hoher Besuch am großen Marienfeiertag in Mariazell

Hochfest Maria Himmelfahrt am 15. August 2014 in Mariazell


Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari feierte mit sehr vielen Pilgern die Festmesse.
Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, begleitet von seinem Gast Paolo Baratta, dem Präsidenten der Bienale in Venedig, war ebenso zu Gast wie der ehemalige Präsident des österr. Bundesrates Prof. DDr. mhc. Herbert Schambeck und der Bürgermeister der Stadt Mariazell Josef Kuss.
Pater Superior Mag. Pater Karl Schauer lud die hohen Gäste zu einer kleinen Erfrischung in die Räume des Geistlichen Hauses.

Im Anschluss war noch der Botschafter der Elfenbeinküste, Herr Largaton Gilbert OUATTARA mit seiner Gefolgschaft Gast bei Pater Karl.

Fotos: DI Mario Kuss – Foto Kuss. Herzlichen Dank.
Weiterlesen

Hochfest Maria Himmelfahrt 2014 in der Basilika Mariazell

Am Freitag, den 15. August 2014 werden sich auch heuer viele Pilger auf den Weg nach Mariazell machen.
Am Vorabend, Donnerstag, den 14. August ist um 17.30 Uhr in der Basilika (Hochaltar) die erste feierliche Vesper zum Hochfest mit Mariazeller Benediktinermönchen.
Um 18:00 Uhr ist Rosenkranz beim Gnadenaltar und um 18.30 Uhr die Vorabendmesse zum Hochfest.
Um 20.30 Uhr ist dann die große Lichterprozession durch Mariazell, die beim Gnadenaltar in der Basilika mit eucharistischen Segen endet.
Weiterlesen