Großübung der Feuerwehren: Brand in der Basilika Mariazell

MARIAZELL: Zu einer groß angelegten Übung ist es am 11. Oktober 2019 im Wallfahrtsort Mariazell gekommen. Rund 140 Einsatzkräfte von 13 Feuerwehren aus den Bereichen Bruck/Mur und Mürzzuschlag in der Steiermark sowie aus dem Bezirk Lilienfeld in Niederösterreich, übten zusammen mit dem Roten Kreuz Mariazellerland, der Polizei Mariazell und den Verantwortlichen der Basilika den Ernstfall.
Weiterlesen

FF Mariazell – Fahrzeugsegnung – HLF2 – Fotos

Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 2) der FF Mariazell gesegnet und der Bestimmung übergeben.

Am 6. Mai 2017 wurde das neue Einsatzfahrzeug (Hilfeleistungslöschfahrzeug – HLF 2) der Freiwilligen Feuerwehr Mariazell in einem Festakt gesegnet und seiner Bestimmung übergeben.
Im Rahmen des 44. Florianifestes der FF Mariazell fanden sich viele hochrangige Vertreter der Blaulichtorganisationen, der Politik sowie Abordnungen der umliegenden Feuerwehren zu diesem Festakt ein.
Durch die Feststunde, in der auch verdiente Feuerwehrkameraden und RK Ortsstellenleiterin Andrea Prenner geehrt wurden, führte Kommandant HBI Werner Svatek.
Weiterlesen

Serie: BILD der WOCHE – Eisstockschießen

JEDEN Mittwoch im Mariazellerland-Blog – ein Bild der Woche.


Zusätzlich zu der sehr gut ankommenden Samstag Blogserie „Menschen aus dem Mariazellerland“ gibt es jeden Mittwoch ein „Bild der Woche“.

Die Serie heißt absichtlich „Bild der Woche“ und nicht Foto der Woche, da es eine bunte Mischung werden soll. Das „Bild der Woche“ muss nicht aktuell sein, es kann stark bearbeitet sein und daher also „Bild“ und nicht „Foto“.

Letzte Woche war ein Sonnenuntergangsfoto am Hochstadelberg das „Bild der Woche“. Im Zuge der Serie Fotografen aus dem Mariazellerland hat mir Christian Staberl auch gleich ein altes Foto für die „Bild der Woche“ Serie zukommen lassen. Den Fotografen hat er mir leider nicht mitgeteilt. Das Foto zeigt ein Eisstockschießen zwischen FF Mariazell und dem Kameradschaftsbund. Am Eisstock der Vater von Christian Staberl, gleich dahinter Othmar Hollerer.
Weiterlesen