Hohe Wetterin (1530m) – Wetterinalm | Wanderung vom Niederalpl

Kurzwanderung mit wunderschönem Panoramablick am Wetterin-Gipfel.

Die Tour startet auf der Passhöhe Niederalpl. Der Weg führt hinter dem Gasthof Plodererhof leicht ansteigend entlang, bis nach ca. 10 Minuten eine Forststraße erreicht wird, danach kommt man nach weiteren 10 Minuten zur Wetterinalm mit einer Einkehrmöglichkeit (Wetterinhütte).

Auf der Alm gehts bei der Weggabelung nach links – Richtung Sessellift Bergstation. Außer man will gleich in die Hütte, dann gehts rechts rauf 😉 Die Schotterstraße zum Wetterin-Gipfel führt vorbei an der Sessellift Bergstation, es müssen noch mehrere Kuppen umwandert werden bis man das Ziel – die Hohe Wetterin auf 1530m – erreicht hat. Das Gipfelkreuz ist derzeit nicht vorhanden (Datum 5.9.2020) und wird neu errichtet (Hinweis auf dem noch verhandenen Teil des alten Gipfelkreuzes).
Der Panoramablick am Gipfel in die umliegende Bergwelt ist phantastisch. Hohe Veitsch auf der eine Seite und Tonion auf der anderen Seite, dazwischen ein Blick zurück Richtung Osten zu Rax und Schneeberg. Die Gemeindealpe vor dem Ötscher Richtung Norden, weiters Bürgeralpe. Richtung Süden und Westen Hochschwabmassiv sowie ein Blick hinein zu den Gesäuse-Gipfeln.

Am Wetterin-Gipfel kommt man sich vor wie auf einer Klippe in Irland, nur dass auf der abfallenden Seite hinunter kein Meer ist, sondern Lawinenverbauten, welche die Passtraße schützen.

Alles in allem, eine sehr empfehlenswerte Kurzwanderung (gemütliche 2h hin und retour) mit der Möglichkeit rasch Almlandschaft mit bewirtschafteter Almhütte zu erreichen und einen wundervollen freien Blick am Wetterin Gipfel in die umliegende Bergwelt zu bekommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.