Großer Königskogel (1574m) über Schöneben und Dürriegel

Wanderung von der Schöneben über Dürriegel auf den Großen Königskogel (1574m).

Start der Tour ist die Schöneben (1099m). Mit dem Auto in Fallenstein bei Gußwerk beim Gasthaus Eder abzweigen in den Freingraben und bis in die Schöneben zum Schranken fahren. Beim Schranken ist Platz um das Auto abzustellen.

Von hier wandert man eine leicht ansteigende Forststraße oberhalb des Falbersbach entlang auf die Falbersbachalm, die man in ca. 30 Minuten erreicht. Auf der Falbersbachalm ist man nun inmitten einer schönen Almenlandschaft. Man folgt der Forststraße weiter zur bewirtschafteten Dürriegelalm (1353m). Bis hier braucht man ca. 1 Stunde und kann sich bei der Hütte stärken.

Der neue Halter auf der Hütte ist Gerhard Grünschachner, der sich um das leibliche Wohl der Wanderer und Radfahrer kümmert. Ein Teil der Romantiktour Mariazellerland führt über diese von mir beschriebene Wanderstrecke. Ab der Dürriegelalm folgt man weiter der Forststraße über eine schöne Almenlandschaft, mit ein paar Abstechern durch Wald und Wiese, hinauf zur Königsalm, die man nach weiteren 30 Minuten erreicht.

Hat man die Königsalmhütte erreicht kann man sich hier noch einmal bei den neuen Haltersleuten stärken, bevor man den Anstieg über die Almwiese zum Großen Königskogel (ca. 25 Minuten) in Angriff nimmt. Das Gipfelkreuz steht aber am Kleinen Königskogel (1552m). Man könnte beide Gipfel locker schaffen, aber mein Ziel war diesmal der Große Königskogel, da es bereits einen Artikel über den Kl. Königskogel im Blog gibt. Man lässt also den Kleinen Königskogel links liegen und quert ein kurzes Waldstück bevor man den letzten Anstieg auf den Großen Königskogel in Angriff nimmt. Dort ist wie gesagt kein Gipfelkreuz, aber an der höchsten Stelle ist eine Steinansammlung zu finden. Der Ausblick ist auch von hier wunderschön.

Man hat direkten Blick auf den Kleinen und Großen Proles, sieht hinüber zum Kleinen Königskogel (1552m) und hinunter zur Königsalm und Dürriegelalm. Ein herrlicher Panoramablick in die Bergwelt des Mariazellerlandes mit Hochschwab und Ötscher lädt ein am Gipfel zu verweilen. Die Wandertour ist mit gelben Wegweisern markiert und eine eher leichtere Tour in schöner Almenlandschaft.

Beim Rückweg bin ich am Dürriegel bei Gerhard Grünschachner eingekehrt und habe die Brettljause genossen. Die Streckenlänge dieser Wandertour beträgt etwa 11 km und man ist zwischen 2-3 Stunden unterwegs.

Hier noch ein älteres Foto der Wanderung auf den Kleinen Königskogel.

Panorama in groß zum >>>Download

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.