Gmoa Oim Race 2014 – wild und lang

Auf der Gemeindealpe begeben sich 3er Teams auf einer wilden und langen Strecke ins Tal.


Zum Saisonschluss der Schisaison auf der Mitterbacher „Gmoa Oim“ findet zum ersten Mal das allerwildeste und allerlängste Schirennen Ostösterreichs statt. Alle schibegeisterten Pistenhelden sind aufgefordert, sich auf ihren Brettln über steile Hänge, gschmeidige Firnpassagen und wilde Sprünge  ins Tal zu stürzen.

Es handelt sich dabei nicht um ein Schirennen im üblichen Sinn, sondern um eine spektakuläre und zugleich kurzweilige Veranstaltung für Alle, die Spass am Schisport haben! Es wird im „freien Stil“ gefahren, das heißt der Läufer sucht sich seine eigene Ideallinie zwischen den wenigen Richtungstoren vom Terzerhaus in 1.626m Höhe bis ins Tal auf 800m. Insgesamt geht es um die möglichst schnelle Bewältigung von mehr als 800 Höhenmetern über gesperrte Pisten. Das Team welches die beste Mischung aus schneidigem Schuss und wohldosiertem Schwung findet, wird im Tal der strahlende Gmoa Oim Race-Sieger sein.

Fixstarter Genti Ofner: „Diese Art von „freien“ Rennen kennen wir Mitterbacher noch aus den Anfängen der Schiära. Schon lange vor Weltcup und FIS Rennen fanden auf der Gemeindealpe Abfahrtsrennen statt, wo derjenige Sieger war, der sich am tollkühnsten durch die Tiefschneehänge stürzte. Diese alte Tradition der wilden Hunde auf Brettln wollen wir wieder aufleben lassen!“

Zur Teilnahme sind Amateure, Genussschifahrer und “wilde Hunde” eingeladen. Sowohl Damen wie Herren und Jugendliche mit Mindestalter von 15 Jahren.

Nachdem  die Mitterbacher Gemeindealpe weithin ja vor allem für ihre vielen Freeride-Möglichkeiten bekannt ist, führt die Strecke zum Teil über perfekt präparierte Pisten, zum Teil aber auch über unberührte Tiefschneehänge. Ein Riesenspass bei frühlingshafter Sonne, gführigem Firnschnee und allem was dazu gehört.

Anmeldung ab sofort bis zum 13. März 2014 möglich!!

ANMELDUNG Gmoa Oim Race


Link:
www.gemeindealpe.at

2014 Gmoa Oim Race_Info als PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.