40-jähriges Priesterjubiläum – Pater Mag. Alois Hofer

40-jähriges Priesterjubiläum – Pater Mag. Alois Hofer – kein bisschen leise aber immer weise

Am Sonntag den 10. Juli 2016 konnten wir ein ganz besonderes Fest in der Pfarrkirche von Gußwerk erleben, ähnlich einem runden Geburtstag, denn Pater Mag. Alois Hofer konnte sein 40-jähriges Priesterjubiläum, feiern. Es kamen sehr viele Gläubige zu diesem besonderen Anlass. Die Gitarrengruppe gestaltete feierlich den Gottesdienst und auch die Kinder des Kindergartens waren voll Begeisterung mit ihrem Gesang dabei.

Wer ist Pater Alois?

Pater Mag. Alois Hofer wurde am 2. 4. 1947 im Takern I, heute Gemeinde St. Margarethen an der Raab (Bezirk Weiz), geboren. Dort verbrachte er seine Kindheit. Sein Volksschulbesuch war in St. Margarethen. In der Folge besuchte er das 1. Jahr der zweijährigen Landwirtschaftsschule in Hatzendorf (Gemeinde Fehring) im Vulkanland. Er fühlte sich jedoch zum Priester berufen. So entschloss er sich das in Horn befindliche Canisiusheim („Spätberufenen-Seminar“) des Canisiuswerkes zu gehen, um das Aufbaugymnasium Horn zu besuchen, wo er 1970 mit der Matura abschloss. Danach ging er in das Priesterseminar nach Graz und trat am 12. 10. 1972 in den Orden der Benediktiner (OSB – Ordo Sancti Benedicti) in das Stift St. Lambrecht ein, wo er auch am 11. Juli 1976 zum Priester geweiht wurde. Pater Alois schloss seine Ausbildung mit dem Mag. der Theologie ab. Seit September 2013 ist er als Pfarrer in Mariazell tätig und Pfarrer von Gußwerk. Seinen Namenstag feiert Pater Alois am 21. 6.

Wie ist Pater Alois?

Pater Alois ist nie ein Besserwisser, denn er versucht den Weg zu Gott gemeinsam mit uns zu gehen. Er ebnet uns den Weg zu Gott durch seine verständnisvolle, weise Art und seiner Nähe zu uns, damit wir Gottes Liebe, Güte und Vorsehung besser verstehen können. Sein Wirken ist still und leise und mitten im Volk. Er ist einer von uns.

Am Schluss der Messe übergab die Kindergartengruppe ein großes selbst angefertigtes Billett mit einem selbst verfassten langen Gedicht, das sie vortrugen, in dem sie Pater Alois für seine Tätigkeit dankten und überreichten eine Stola.

Die MinistrantInnen hatten eine herrliche Torte für Ihren Herrn Pfarrer gebacken.

Vizebürgermeister Wallmann hielt eine kurze Dankesrede, in der er den Beginn der Tätigkeit von Pater Alois in Gußwerk aufzeigte. Es war eine schwierige Zeit, in der die Gemeinden zusammengelegt wurden. Auch die Pfarrgemeinde wurde zum Pfarrverband Mariazell. Pater Alois als Neuankömmling konnte sich voll in seine neue Gemeinde integrieren. In der Predigt des heutigen Tages sprach Pater Alois über vier Bücher, eins ist z. B. das Stammbuch. Vizebürgermeister Wallmann der sehr gut bei der Predigt aufpasste meinte daher, dass man Pater Alois in sein Stammbuch schreiben muss, dass er einer von uns geworden ist.

Vom Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates Johann Kohlhofer wurde als Erinnerungsgeschenk das „Letzte Abendmahl“ überreicht, mit der Aussagekraft und den Auftrag den Jesus an uns gegeben hat, „tut dies zu meinem Gedächtnis“. Das Montanmuseum Gußwerk gestaltet diesen Kunstguss unter der Leitung von Richard Pichler.

Auch die Vorsitzende des Liturgiekreises und des Mariazeller Gebetskreises sagte Pater Alois für sein Wirken dank und überreichten ein Geschenk der Anerkennung.

Pater Alois bedankte sich bei allen, insbesondere auch für die Arbeit des Messners, Herrn Ing. Johann Teubenbacher, der heute seinen Geburtstag feiert.

Im Anschluss an die Festmesse wurde zu einer Agape (= schlichte gemeinschaftliche Mahlfeier) eingeladen.

Wir wünschen Pater Alois weiterhin Gottes reichsten Segen und Gesundheit, damit wir ihn noch lange als Pfarrer von Gußwerk in seinem liebevollen Wirken, durch ihn auch Gottes Nähe, Güte, Liebe und Verständnis erfahren dürfen.

Wie können wir alle Gottes Abbild sein?

Gott schuf also den Menschen als sein Abbild; als Abbild Gottes schuf er ihn. Als Mann und Frau schuf er sie. Moses, Gen 1,27 (Abbild = Liebe, Güte, Treue, Verzeihen können, Vorbild sein, …)

Amen – wahrlich – so ist Pater Alois – ein Vorbild!

Herzlichen Dank an Ing. Franz-Peter Stadler 1010 Wien & Salzatal für Text und Fotos.

Pin It

2 Kommentare bei “40-jähriges Priesterjubiläum – Pater Mag. Alois Hofer

  • 13. Juli 2016 um 09:02
    Permalink

    Meine Lieben!

    Vielen Dank für Eure Rückmeldungen zum Beitrag 40-jährigem Priesterjubiläum Pater Alois.

    Ein Auszug davon:

    Astrid

    Das war sicher ein sehr besonderes Fest. Sehr berührender Text von dir!????
    Elfi

    Wie immer, wunderbare Bilder, die die Freude der Menschen widerspiegelt!
    DANKE! Und Liebe Grüße, Elfi

    Hans

    Der Bericht ist überwältigend…….. gratuliere

    Reini

    Sehr schöner Artikel. Der Pater Hofer ist sicher mit Herz und Seele dabei. Find ich schön ????

    Es freut mich sehr, das Euch der Text und die Fotos so gut gefallen haben. ????????????

    Euer

    Franz-Peter

  • 18. Juli 2016 um 09:39
    Permalink

    Jubiläen sind die Trostpflaster des Älterwerdens.

    Stefan Fleischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.