Wasserfall in Hofamt und Salzaklamm Rundweg

Natur- und Wassererlebnis bei diesen zwei Ausflugstipps | Wasserfall Hofamt | Salzaklamm Rundwanderweg.

Die beiden Naturerlebnisse haben nichts miteinander zu tun und liegen etwa 30 Kilometer voneinander entfernt. Aber die Bilder dazu sind in ähnlicher Form aufgenommen worden und daher habe ich sie in einen Blogbericht verpackt.

Ca. 35 km von Mariazell entfernt liegt in Hofamt bei Hohenberg ein sehr schöner Wasserfall direkt an der Zufahrtsstraße (Ochssattelstraße). Man muss nur eine Wiese überqueren und schon steht man vor dem kleineren, aber nicht minder beeindruckenden, Schleierfall. Es gibt nämlich noch einen größeren Wasserfall, der ca. 10 Minuten Fußweg entfernt liegt. Ich habe aber meine Zeit beim Schleierfall vertrödelt, beim Spiel mit den Belichtungszeiten um das Wasser seidig aussehen zu lassen. Manchmal siehts dann fast aus wie Eis 😉 Auf jeden Fall ein Ausflugstipp, auch für Mariazell-Urlauber, da nicht sehr weit entfernt. Erwachsene können beim Wasserfall „Natur inhalieren“ während die Kinder im Wasser „pritscheln“ können. Herrlich.



Der 2. Tipp ist ein Erinnerungstipp da schon öfter im Blog darüber geschrieben wurde. Siehe Salzaklamm Rundwanderung 1 | Salzaklamm Rundwanderung 2
Aber da die Fotos bei meiner Mitte-April 2018 Wanderung, wieder etwas anders aussehen, möchte ich diese nochmal für alle nicht Facebook Leser (dort habe ich die Bilder bereits veröffentlicht) zeigen um diese wundervolle Strecke wieder in Erinnerung zu rufen.

2 Kommentare bei “Wasserfall in Hofamt und Salzaklamm Rundweg

  • 30. September 2018 um 20:54
    Permalink

    Lieber Fred, herzlichen Dank für deinen Tipp! Der „kleine“ Wasserfall ist wundervoll, ein Ort voll toller Energie, und wirklich leicht zu erreichen. Ein echtes Naturjuwel!
    Bernhard

  • 6. Oktober 2018 um 08:51
    Permalink

    Lieber Bernhard,

    danke für Deinen netten Kommentar.
    Freut mich, wenn meine Ausflugstipps gefallen. Ist wirklich ein schöner Wasserfall und so leicht zu erreichen.

    Schöne Grüße
    Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.