Serie: Menschen aus dem Mariazellerland – Michael „Mike“ Treml

Menschen die im Mariazellerland leben und ihm ein „Gesicht“ geben.


Meistens Samstag wird im Mariazellerland Blog ein „Gesicht“ aus dem Mariazellerland mit immer den selben Fragen veröffentlicht.
Heute im Fokus – Michael „Mike“ Treml, gebürtiger Bärnbacher, 1960 über Steinmetz Franz Konrad nach Mariazell gekommen und als ehemaliger Feldhandballer gleich bei der Gründung des Mariazeller Fußballclubs dabei, da es hier keine Handballer gab. Er hat seit diesem Zeitpunkt so ziemlich alle Funktionen im Verein durchlaufen und ist mit vierundfünfzig aktiven Fußballvereinsjahren noch immer als Platzwart tätig. Seiner Frau ist er sehr dankbar für ihr Verständnis, denn sonst hätte er sich seiner Fußball-Leidenschaft nicht in dem Ausmaß widmen können. >> Fußballclub Mariazell/St. Sebastian

Alle veröffentlichten MariazellerlandlerInnen kann man in Zukunft dann gesammelt im Archiv unter der Kategorie MariazellerlandlerInnen finden oder man klickt unter dem Artikel auf „Abgelegt unter MariazellerlandlerInnen„.

Name: Michael „Mike“ Treml
Beruf: Steinmetz & Schrifthauer in Ruhestand

Lebenstraum: Lebenstraum habe ich jetzt eigentlich keinen, eher einen Lebenswunsch. Dass man gesund bleibt und noch ein paar Jahre am Fußballplatz arbeiten kann und es den Kindern und Enkerln immer gut geht.

Was ihm am Mariazellerland gefällt:
Die Gegend ist wunderschön, ich fühle mich in Mariazell sehr wohl und zurück nach Bärnbach käme nicht in Frage. Ich bin hier zu Hause.

Was ihm am Mariazellerland NICHT gefällt:
Es wurde sehr viel unnötiges gebaut. Und dass das Hallenbad zugesperrt wurde gefällt mir nicht. Wir sind eine Gruppe Saunageher und haben die Möglichkeiten des Hallenbades (Sauna, Becken, usw.) gerne genutzt. Aber nicht nur für uns sondern auch für unsere Kinder und Gäste fehlt das Hallenbad vor allem bei Schlechtwetter.

Was fehlt im Mariazellerland bzw. was sollte man verbessern:
Zum Verbessern gäbe es einiges, aber was mich persönlich betrifft ist, dass die Vereinsförderung auf ein Minimum reduziert wurde. Idealisten sind gefragter den je, denn sonst würde es vieles nicht mehr geben.

Der schönste Platz im Mariazellerland:
Der Fußballplatz 🙂 und der wunderschöne Mariazeller Hauptplatz mit der Basilika.

Was man im Mariazellerland unbedingt sehen/machen sollte:
Eine Fahrt mit der Seilbahn auf die Mariazeller Bürgeralpe oder einen Ausflug zum Erlaufsee sollte man unbedingt machen. Eigentlich kann man sagen unser ganzes Mariazellerland ist sehenswert.


Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.