Serie: Menschen aus dem Mariazellerland – Eva Ploderer-Kerschbaumer

Menschen die im Mariazellerland leben und ihm ein „Gesicht“ geben.


Jeden Samstag wird im Mariazellerland Blog ein „Gesicht“ aus dem Mariazellerland mit immer den selben Fragen veröffentlicht.
Heute im Fokus – Eva Ploderer-Kerschbaumer, sehr aktive Initiatorin und Projektleiterin der „Elternschule – Kleine Schule des Herzens“ sowie Regionalstellenleiterin der Tagesmütter >> www.tagesmuetter.co.at
Kommenden Samstag, 10. Mai 2014 folgt der/die nächste Mariazellerland Bewohner(in).
Alle veröffentlichten MariazellerlandlerInnen kann man in Zukunft dann gesammelt im Archiv unter der Kategorie MariazellerlandlerInnen finden oder man klickt unter dem Artikel auf „Abgelegt unter MariazellerlandlerInnen„.

Name: Eva Ploderer-Kerschbaumer
Beruf: Sozialpädagogin
Lebenstraum: Mein Lebenstraum ist meine Familie. Träume hat man viele. Was mir nach meiner Berufstätigkeit noch vorschwebt ist österreichweit bzw. weltweit noch mehr im sozialen Bereich zu arbeiten.

Was ihr am Mariazellerland gefällt:
Wie vielen anderen auch, die Natur. Weiters die gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden des Mariazellerlandes, was sich vor allem in meinem beruflichen Bereich, Tagesmütter und Elternschule, positiv bemerkbar macht.

Was ihr am Mariazellerland NICHT gefällt:
Mich betrifft wie viele andere auch die Abwanderung. Was ich in meinem beruflichen Umfeld leider feststellen muss ist, dass sich weniger Frauen finden, die als Tagesmutter arbeiten möchten. Es aber auch weniger Familien gibt die dies in Anspruch nehmen, weil für junge Frauen die qualifizierten Arbeitsplätze fehlen.

Was fehlt im Mariazellerland bzw. was sollte man verbessern:
Ich sehe für das Mariazellerland die Chancen im Bereich Tourismus und Gesundheitswesen und hoffe nach der Gemeindefusion auf innovative und gezielte Maßnahmen in diesen Bereichen.

Der schönste Platz im Mariazellerland:
Habe ich viele, aber irrsinnig gefällt mir der Hauptplatz und der Kirchhof, sehr schön ist der Marienwasserfall und ganz gerne gehe ich auf der Waldpromenade.

Was man im Mariazellerland unbedingt sehen/machen sollte:
Ein Muss ist der Mariazeller Advent sowie ein Besuch der Basilika. Besonders schön empfinde ich das Salzatal, welches sich für Wanderungen und Sport anbietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.