Pfingstkonzert 2016 des MV Gußwerk – Fotos

Der Musikverein Gußwerk hielt am 15.05.2016 das traditionelle Pfingstkonzert im Volksheim in Gußwerk ab.

Das abwechslungsreiche Programm des MV Gußwerk unter der Leitung von Prof. Mag. Johann Trafella war wieder ein voller Erfolg, wie es der Applaus auch zeigte.
Der Abend wurde wie schon seit Jahren von Florian Gratzer in seiner launigen und charmanten Art und Weise moderiert.

Das Programm

Chorale celebrare Hans Koller

Begrüßung – Obmann Manfred Kalteis

Rainer- Marsch Hans Schmid

Lexicon Ed Huckeby

Traum einer Marketenderin Franz Meierhofer, Erwin Zsaitsits

Gruß an Österreich Franz Watz

Das Mädchen –Polka Franz Meierhofer *)

Pause

Standschützenmarsch NR 13 Sepp Tanzer

Ehrungen

Frank Sinatra in Concert bear. Norbert Studnitzky

Golden Swing Time arr. Steve McMillan

Auf nach Mähren Markus Ebner

Nicolka 4.0 Thomas Zsivkovits

Seit dem Pfingstkonzert 2013 übt Prof. Mag. Johann Trafella das Amt des Kapellmeisters beim Musikverein Gusswerk aus.

Die Polka – Das Mädchen wurde von Franz Meierhofer *) komponiert, der sich auch unter den zahlreichen Gästen befand. Welcher Musikverein kann sich einer solchen Ehre erfreuen, wenn nicht die Gußwerker!

Bevor nach der Pause Obmann Manfred Kalteis die Ehrungen mit dem Bürgermeister Manfred Seebacher und der Vertretung des steirischen Blasmusikverbandes durch Bez. Finanzreferentin Jacinta Kalteis begann, wurde seine Enkelin Beatrice Kalteis durch den Kapellmeister Prof. Mag. Johann Trafeller als Jungmusikerin in den Musikverein Gußwerk offiziell aufgenommen, die die JMLA Prüfung in Bronze mit Auszeichnung bestanden hat.

Auch ein herzlicher Glückwunsch galt Lukas Holzer, der die JMLA Prüfung in Silber bestand.

Es konnten vier Ehrungen durchgeführt werden:

Frau Mag. Katharina Hollerer, Jugendreferentin des MV, erhielt das Ehrenzeichen in Bronze für 10 Jahre verdienstvolle Tätigkeit in der steirischen Blasmusik.

Frau Jennifer Strebinger erhielt das Ehrenzeichen in Silber für 15- jährige verdienstvolle Tätigkeit in der steirischen Blasmusik.

Herr Michael Ulrich, Finanzreferent-Stellvertreter des MV Gußwerk, erhielt das Ehrenzeichen in Silber-Gold für 30- jährige verdienstvolle Tätigkeit in der steirischen Blasmusik.

Herr Ernst Komböck erhielt in Würdigung seiner überaus verdienstvollen Tätigkeit zum Wohle der steirischen Blasmusik das Verdienstkreuz in Silber am Band.

Die Ehrenzeichen wurden vom steirischen Blasmusikverband in einem neuen Design gestaltet, welches durch die EhrenträgerInnen erstmal ab jetzt getragen werden.

Gegen Ende des vorzüglichen Konzertes wurde Herr Bürgermeister Manfred Seebacher zu einer Rede eingeladen, der sich bei der Jugend für den Erhalt der Musiktradition und deren Fortbestand bedankte. Auch die Verdienste der zu Ehrenden wurden entsprechend gewürdigt. Ebenso wurde erwähnt, dass in der Gemeinde ein großes Sparprogramm seitens der Landesregierung gefordert und erwartet wird. Bürgermeister Seebacher konnte aber die Einigkeit und Entschlossenheit aller in der Gemeinde vertretenen Parteien darstellen, dass nicht gespart werden wird bei den Vereinen, die die Tradition aufrecht erhalten und bei der Jugend und deren Bildung.

Alles was schön ist hat mal ein Ende, so auch dieses so stimmungsvolle und rhythmisch perfekte Konzert. Der tobende Applaus riss den Kapellmeister noch zu zwei Zugaben hin, den Marsch Soldatenblut von August Ritzberger und zu O, du mein Österreich von Franz von Suppè.

Die BesucherInnen hatten wieder einmal gemütliche gemeinsame Stunden mit guter Stimmung unter Freunden verbracht. Es war in jeder Hinsicht ein lukullischer Abend für Jedermann. Ein Ohrenschmaus der dargebotenen Musikstücke, als auch Gaumenfreude beim Genuss der köstlichen Brötchen und der leckeren Mehlspeisen!

Herzlichen Dank an Ing. Franz-Peter Stadler 1010 Wien & Salzatal für Text und Fotos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.