Weisenblasen am Hubertussee in der Walstern 2013 – Fotos

8. Musikanten- und Weisenbläsertreffen am Hubertussee.


Man muss Menschen wie Jörg Petritsch mit seinen Aschbacher Weisenbläsern und den Halltalern dankbar sein, dass sie diese atmosphärische Veranstaltung vor 8 Jahren ins Leben gerufen haben.

Die verschiedenen Weisenbläsergruppen im wundervollen Ambiente am Hubertussee in der Walstern tragen neben der super Verköstigung dazu bei, dass dieser Termin am ersten Oktoberwochenende für viele ein Fixtermin im Kalender geworden ist.
Weiterlesen

Weisenblasen am Hubertussee in der Walstern – Oktober 2012

7. Musikanten-und Weisenbläsertreffen am Hubertussee in der Walstern.


6 Mal hatten die Aschbacher Weisenbläser unter Jörg Petritsch, als Organisatoren mit der Gemeinde Halltal, Wetterglück bei dieser wundervollen Veranstaltung. Das 7. Weisenblasen am Hubertussee fiel leider auf einen Schlechtwettertag.
Mir wurde gesagt es liegt am Schaltjahr. Durch das Schaltjahr hat sich der Termin sozusagen um einen Tag verschoben und der Vortag war wirklich ein warmer Herbsttag wie aus dem Bilderbuch (siehe Bauernmarkt Gußwerk).
Weiterlesen

Weisenblasen am Hubertussee in der Walstern

6. Musikanten- und Weisenbläsertreffen am Hubertussee in der Walstern.

Die Aschbacher Weisenbläser unter Jörg Petritsch, luden in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Halltal zum 6. Musikanten- und Weisenbläsertreffen am Hubertussee ein.
Dieser Einladung folgten an einem spätsommerlichen Traumtag hunderte Besucher. Der Zustrom hielt den ganzen Tag über an.

Begonnen hat dieser unglaublich atmosphärische Tag mit einem Gottesdienst in der Bruder Klaus Kirche zelebriert von Pater Michael Staberl, der Sängerrunde Halltal und den Aschbacher Weisenbläsern.
Die Bruder Klaus Kirche war zum Bersten voll und viele folgten dem Gottesdienst im Freien. Im Anschluss musizierten die verschiedenen Gruppen auf diesem herrlichen Fleckerl Erde vor der Kirche und auch um den Hubertussee. Die unzähligen Besucher wurden mit feinsten Mehlspeisen, Getränken und schmackhaften Würsten bestens versorgt und somit konnte der ganze Tag mit allen Sinnen genossen werden.

Pater Michael meinte in seinem Dialog mit Franz Egger, der herzerfrischend durch den Tag führte, sollte der Papst wieder einmal Mariazell einen Besuch abstatten, müßte dies am ersten Oktoberwochenende stattfinden, denn da war bei den Weisenbläsern bis jetzt immer so ein Traumwetter.

Diesen wunderschönen Sonntag miterlebt haben auch LH Stv. Siegfried Schrittwieser, Bgm. Franz Fuchs (Halltal), Bgm. Michael Wallmann (Gußwerk), Bgm. Manfred Seebacher (St. Sebastian), Landeskapellmeister Stv. Prof. Ing. Mag. Dr. Adolf Marold, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Reinhard Leichtfried, Musikschuldirektor Mag. Hannes Haider, DI Richard Höllerer (ÖBF), sowie unser neuer Mariazellerland Bewohner Mag. Ewald Stadler.

Wochenendtipps: Bauernmarkt, Weisenblasen, Bienensilvester

Schönes Wetter und schöne Veranstaltungen kann man dieses Wochenende im Mariazellerland erleben.


Am Samstag, 1. Oktober 2011 ab 9.00 Uhr, den 20. Bauernmarkt in Gußwerk.

Sonntag, 2. Oktober 2011 ab 9.30 Uhr, Weisenblasen am Hubertussee in der Walstern und Bienensilvester auf der Mariazeller Bürgeralpe.
Über den Bauernmarkt und das Weisenblasen wird es im Mariazellerland Blog einen Bericht geben.

Bild der Woche: Herbstidylle in der Walstern

Mittwoch im Mariazellerland-Blog – ein Bild der Woche.

Letzte Woche war ein Foto mit Blick auf Mariazell in Morgenstimmung das „Bild der Woche“.
Diese Woche wollen wir mit einem idyllischen Herbstfoto aus der Walstern, aufgenommen 2014, auf das am kommenden Wochenende (2. Oktober 2016) stattfindende Weisenblasen am Hubertussee hinweisen. Das „Bild der Woche“ wurde beim Weisenblasen 2014 geschossen. Diese entschleunigte Veranstaltung in landschaftlich sehr reizvollem Ambiente sei allen ans Herz gelegt. Infos dazu unter
11. Weisenblasen am Hubertussee
Weiterlesen

Feierliche Eröffnung mit Andachtskonzert in Basilika und abendlicher Krampuslauf am 30. November

Österreichs größter traditioneller Christkindlmarkt erweitert Angebot auf 80 Stände und hat an den Adventwochenenden erstmals schon ab Donnerstag geöffnet

(Mariazell, 21.11.2013) Von Freitag, den 29. November 2013, bis Sonntag, den 22. Dezember 2013, hat der Mariazeller Advent mit seinen nunmehr 80 Ständen und einer Vielzahl an Attraktionen an jedem Adventwochenende von Donnerstag bis Sonntag geöffnet. Der feierliche Eröffnungsakt in der Basilika Mariazell findet am 30.11. um 15 Uhr mit der Illuminationsfeier statt. Weitere Höhepunkte des Tages sind die anschließende Adventkranzsegnung am Hauptplatz und der traditionelle Krampuslauf in Gußwerk. Besucher haben erstmals die Möglichkeit, mit der Mariazellerbahn in den neuen Niederflurwaggons „Himmelstreppe“ durch das romantische Mariazellerland zum Christkindlmarkt zu reisen.
Weiterlesen

Vorankündigung: Weisenbläsertreffen am Hubertussee 2012

Die Aschbacher Weisenbläser laden zum 7. Musikanten- und Weisenbläsertreffen am Hubertussee herzlich ein.


Am Sonntag, 7. Oktober 2012 bei der Bruder Klaus-Kirche, Walstern.
9:30 Uhr Gottesdienst in der Bruder Klaus Kirche mit der Sängerrunde Halltal & Aschbacher Weisenbläser, anschließend musizieren die Gruppen rund um den See.

Link:
Weisenbläsertreffen 2011 Fotos & Video
Weiterlesen

20. Steirisch-Niederösterreichischer Bauernmarkt in Gußwerk

Runder Geburtstag für den traditionellen Bauernmarkt in Gußwerk.


Zum 20. Mal fand der Steirisch-Niederösterreichische Bauernmarkt in Gußwerk bereits statt. Geburtstagswetter mit strahlend blauem Himmel und spätsommerlicher Wärme erfreute die Besucher. Der Bauernmarkt wurde im heurigen Jahr von Hannes Reiter organisiert.

Er meinte, dass schöne am Bauernmarkt sei vorallem die Geselligkeit. Die kommt oft auch dadurch Zustande, dass die gekauften Käse- und Wurstspezialitäten den Weg nach Hause nicht schaffen, da diese in zusammengewürfelter Runde mit einem frischen Sturm bereits beim Bauernmarkt verzehrt werden. Die Wildschweinwurst und der Liebeskäse waren ausgezeichnet… Weiters gab es noch einen Schmankerlstand mit Fischen aus dem Mariazellerland, eine Erdäpfelspatzenhütte, sowie Wein- bzw. Sturmhütten die auch deftige Brote und Hausmannskost anboten.

„Nicht zum Verzehr geeignet“ waren die schönen Holzschnitzfiguren der Fam. Troger, die präsentierten Autos vom Autohaus Gußwerk und noch einige andere „Oktoberfestmitbringsel“.
Musikalisch durch den Nachmittag begleitet wurden die Besucher von den Aschbacher Dorfmusikanten. Am späteren Nachmittag tanzte die Mariazeller Landjugend auf, bevor der Maibaum mit einem dumpfen Knall am Asphalt aufschlug. Mein Zeichen mich auf den nach Hauseweg zu begeben, da am nächsten Morgen das Weisenbläsertreffen am Hubertussee auf dem Programm stand.

12h