Mario Fingerlos schafft Everest-Challenge auf der Mariazeller Bürgeralpe

EVERESTING: So oft rauf und runter bis du 8848 Höhenmeter auf einem Berg/einer Steigung deiner Wahl geschafft hast.

Geschafft waren die Höhenmeter vom Mount Everest (8848 m) und sogar etwas mehr, aber nicht Mario Fingerlos aus Annaberg. Mario fühlte sich nach dieser herausfordernden Challenge, die er sich selbst auferlegt hatte, Top-Fit bis zum Schluss, wie er mir sagte.

Mario Fingerlos startete am 21. Juli 2020 um 5:44 Uhr sein persönliches „Everesting“. Ein heißer Sommertag. Von der Holzknechthütte auf der Nordwest der Mariazeller Bürgeralpe bis zur Aussichtswarte am Gipfel der Bürgeralpe führte die Strecke über die FIS-Umfahrung.
8848 Höhenmeter mit dem Mountainbike, durch stetiges rauf und runter fahren, standen als Ziel des Tages am Programm. Mario Fingerlos schaffte sogar 9144 Höhenmeter auf einer Strecke von 173,70 km.

29 mal radelte Mario Fingerlos dafür rauf und wieder runter. Die Klopausen sind in der Zeit von 10 h 41 min 53 sek mit dabei. Unterbrechungen der Zeitnehmung sind nicht erlaubt. Perfekt betreut wurde Mario von seiner Freundin Sylvia Linnarz.
Wer mehr über Mario Fingerlos und seine sportliche Leistungen erfahren möchte, besucht am besten seine Webseite.

>> www.mariofingerlos.at

>> www.everesting.de


Ein Kommentar bei “Mario Fingerlos schafft Everest-Challenge auf der Mariazeller Bürgeralpe

  • 21. Juli 2020 um 21:02
    Permalink

    Super Mario, Gratuliere!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.