Hochsteiermark Classic machte Station am Flugplatz Mariazell

60 hochwertige Fahrzeuge speziell der Baujahre 1945 bis 1995 cruisten durch die Hochsteiermark.

Am 12.9.2020 war am Flugplatz in Mariazell eine Sonderprüfung zu absolvieren (Geschwindigkeitsmessung und Zielbremsung). Luxusfahrzeuge von Ferrari, Mercedes, Maserati, die Sportikonen von Corvette, Porsche, Lancia oder offene englische Klassiker von Daimler, MG und Triumph waren zu sehen. Die gesamte Tour mit einer Länge von über 500km quer durch die Region fand von 11. bis 13. September 2020 statt.

Nachfolgend einige Bilder von der Sonderprüfung am Flugplatz in Mariazell.


2 Kommentare bei “Hochsteiermark Classic machte Station am Flugplatz Mariazell

  • 14. September 2020 um 11:20
    Permalink

    Als Veranstalter der Hochsteiermark-Classic bedanke ich mich beim Team des Flugplatz Mariazell für die nette Zusammenarbeit und die Bereitschaft uns das Flugfeld zur Verfügung zu stellen. Wir bringen gerne unser 120 Teilnehmer (60 Fahrzeuge) wieder ins Mariazellerland und würden uns freuen wenn wir die Zusammenarbeit mit den Tourismus- und Veranstaltungsverantwortlichen in Zukunft noch ausbauen könnten. Und die Fotos sind absolut Spitze. Herzlichen Dank an den Fotografen der diese Sonderprüfung so toll abgelichtet hat.

    Mit motorsportlichen Grüßen

    Werner Ully
    Hochsteiermark-classic
    Motorsport-IG Neuberg/Mürz

  • 14. September 2020 um 16:44
    Permalink

    Herzlichen Dank für den netten Kommentar.
    Auch wenn die Sonderprüfung am Flugplatz optimal absolviert werden konnte, wäre es für die Zukunft schön, wenn die Oldtimer direkt am Hauptplatz von Mariazell einen Halt einlegen könnten. Den Gästen und Einheimischen würde es sicher gefallen die schönen Autos anzusehen.

    Bitte mit den Tourismusverantwortlichen für eine zukünftige Zusammenarbeit absprechen. Wäre klasse…

    Freut mich, dass die Fotos gefallen finden 🙂

    Alles Gute für weitere Hochsteiermark Classic Veranstaltungen.

    Herzliche Grüße
    Fred Lindmoser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.