Bodenbauer-Häuslalm-Sackwiesenalm-Sackwiesensee im Hochschwabgebiet

Zum Sackwiesensee über die Häuslalm mit Tourstart beim Bodenbauer.


Unsere Wanderung führte uns diesmal über die südliche Grenze des Mariazellerlandes, um an der Hochschwabgebiet Südseite vom Bodenbauer aus zum Sackwiesensee zu gelangen.

Also zuerst nach Thörl mit dem Auto, dann abbiegen Richtung St. Ilgen und in St. Ilgen fährt man bis zum Ende der Straße. Dort gibt es dann einen großen Parkplatz beim Gasthaus Bodenbauer. Von hier aus führt die Wanderroute 840 gut rot-weiß-rot markiert zur Häuslalm. Nach dem Start beim Bodenbauer (884m) folgt man ca. 1 Kilometer einer Forststraße, bis man dann ca. 3 Kilometer durch den Wald seine Höhenmeter bis zur Häuslalm (1526m) machen muss. Gehzeit Bodenbauer-Häuslalm ca. 1 1/2 bis 2 Stunden.

Bei der Häuslalmhütte hat man einen wunderschönen Ausblick auf umliegende Gipfel (Griesmauer, mehrere Gipfel des Hochschwabmassivs). Unser Ziel war aber der Sackwiesensee. Von der Häuslalm gehts runter zur Sackwiesenalm (1458m), wieder rauf und wieder runter zum traumhaften Sackwiesensee (1420m). Der See hatte es uns besonderes angetan.

Zwischen Wald und Bergmassiv eingebettet liegt der traumhafte Sackwiesensee. Landschaftliche Idylle, fast schon kitschig, aber Natur in seiner reinsten Form. Ein Sprung ins kalte Naß war die perfekte Abkühlung an diesem warmen Sommertag. Von der Häuslalm zum Sackwiesensee sind es ca. 2 Kilometer. Von dort könnte man weiter auf die Sonnschienalm. Das haben wir uns für einen anderen Wandertag aufgehoben, da wir am Sackwiesensee doch einige Zeit verweilten. Zurück ging es dieselbe Route wie beim Aufstieg.

Da das Handy bei seinen Aufzeichnungen leider unterbrochen wurde, habe ich 3 Routengrafiken. Bodenbauer-Häuslalm, Häuslalm-Sackwiesensee und Sackwiesensee retour zum Bodenbauer. Danke an Regina für den Wandertipp.

Pin It

2 Kommentare bei “Bodenbauer-Häuslalm-Sackwiesenalm-Sackwiesensee im Hochschwabgebiet

  • 22. Juli 2013 um 14:06
    Permalink

    Vielen Dank für die gute Wegbeschreibung und die tollen Photos!
    Alles Liebe
    Susanne Grundmann

  • 22. Juli 2013 um 19:41
    Permalink

    Es freut uns, wenn unsere Wanderbeschreibung für die eigene Tour behilflich ist/war.
    Herzliche Grüße
    Fred – Mariazellerland Blog – Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.