Termin >> Steiermark-Frühling in Wien: 2.-5. April 2020

In 9 Wochen wird der Wiener Rathausplatz erblühen & ergrünen.

Damit im April in Wien wieder alles grünt und blüht und die Vorfreude auf den nächsten Urlaub wächst, bringt Steiermark Tourismus den 24. Steiermark-Frühling von 2. bis 5. April 2020 auf den Wiener Rathausplatz. Das Motto dieser vier Tage lautet „Aufblühen beim Steiermark-Frühling“ und wird sich neben neuen Blumen- und Blütenelementen in der Platzgestaltung, einem Herz aus Holz als Terrasse zum Wohlfühlen auch als Gartenbereich zum Selbst-Aktivsein, zeigen. Selbst bei der Eröffnung wird schon gegartelt werden.

Nach der Neugestaltung des Thermen- und Vulkanlandes im letzten Jahr wird es heuer neue Bereiche für die Süd & West Steiermark und die Urlaubsregion Murau-Murtal geben. Leichte Frühlingsgerichte wird es mit steirischen Nachwuchstalenten beim Schaukochen geben.

Im Rathauspark wird ein „Bilderlichtspiel“ zur virtuellen Reise durch die Steiermark einladen.

Beim Treffen mit rund 100 steirischen Partnern von den touristischen Regionen und Orten bis zu den Beherbergern und Gastronomen wurden heute finale Details über Programminhalte, Auftrittsschwerpunkte und die weiteren Abläufe besprochen.

„Die Urlaubsvorbereitungen können beginnen. Genau diese Botschaft vermittelt jedes Jahr aufs Neue der Steiermark-Frühling am Wiener Rathausplatz seinen Gästen. Rund 1.500 steirische Gastgeberinnen und Gastgeber werden dazu wieder vier Tage lang die Vielfalt der Steiermark präsentieren und damit Lust auf einen Urlaub im Grünen Herz Österreichs machen“, so Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.

Erich Neuhold, GF von Steiermark Tourismus: „Frühling bedeutet, dass es wieder grün wird und damit die Zeit des Aktivseins bevorsteht. Diese Vorfreude aufs Draußensein und auf den nächsten Urlaub steht heuer im Mittelpunkt des Steiermark-Frühlings. Die bewährten Stärken von den kulinarischen Köstlichkeiten bis zum bunten Programm aus Musik, Urlaubsideen und Osterbrauchtum so knapp vor Ostern stellen wir natürlich auch wieder unter Beweis.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.