Sommervollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz


Mariazell: Sommervollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz

Mit einem gemeinsamen Gebet beim Gnadenaltar in der Basilika Mariazell wurde am Montagnachmittag die Sommer-Vollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz eröffnet. In Erinnerung an den vor 15 Jahren in Mariazell stattgefundenen Mitteleuropäischen Katholikentag beteten die Bischöfe vor dem Gnadenaltar das für den damaligen Anlass verfasste Weihegebet. Im Anschluss versammelte sich der Episkopat unter dem Vorsitz von Kardinal Christoph Schönborn im geistlichen Haus der Benediktiner zu seinen dreitägigen Beratungen.
Neuer Nuntius Lopez erstmals bei Vollversammlung des Episkopats
Weiterlesen

Bischofskonferenz 2015 in Mariazell – Fotos

Von 15.- bis 17. Juni 2015 fand in Mariazell die Bischofskonferenz statt.

Erklärung der Bischofskonferenz: Sorgen und Ängste der Bevölkerung wegen Asylwerberanstieg „sind ernst zu nehmen“, aber Österreich darf beim Menschenrecht auf Asyl „keine Abstriche zulassen“

Sommervollversammlung der Bischöfe in Mariazell

Mariazell, 17.06.2015 (KAP) Europa soll sich als der wohlhabendste Kontinent der Erde zu mehr Mitmenschlichkeit im Umgang mit Flüchtlingen bekennen. „Was wir brauchen, sind Brücken und nicht nur Zäune“: Das haben die österreichischen Bischöfe in einer Erklärung zur Asylproblematik unter dem Titel „Hilfe für Menschen auf der Flucht“ betont, die sie am Mittwoch im Rahmen ihrer Sommervollversammlung in Mariazell verabschiedeten. Zwar seien die Sorgen und Ängste der Bevölkerung wegen des Anstiegs an Asylsuchenden „ernst zu nehmen“; es brauche Information, Gespräch und Sachlichkeit, „um eine Spaltung der Gesellschaft zu verhindern“. Zugleich halten die Bischöfe fest: „Das Menschenrecht auf Asyl ist ein hohes Gut und eine völkerrechtliche Verpflichtung. Österreich darf dabei keine Abstriche zulassen.“
Weiterlesen