Tag der Mariazellerbahn in Laubenbachmühle – Festakt Fotos



Tag der Mariazellerbahn mit Festakt in Laubenbachmühle am 16.11.2014


Die NÖVOG hat zur offiziellen Eröffnung des Mariazellerbahn Betriebszentrums in Laubenbachmühle geladen und tausende Besucher kamen mit der Bahn oder dem Auto um bei diesem abwechslungsreichen „Feier“-Tag dabei zu sein.

In einem Festakt wurde durch Landesrat Dr. Stephan Pernkopf und NÖVOG Geschäftsführer Dr. Gerhard Stindl, mit einer Segnung des Gebäudes durch Diözensanbischof DDr. Klaus Küng und Superintendent Mag. Paul Weiland, das Betriebszentrum seiner Bestimmung übergeben. Unter den Gästen viele Bürgermeister der Mariazellerbahn Anrainergemeinden. Das Mariazellerland war vertreten durch Mitterbachs Bürgermeister Alfred Hinterecker.

In der Halle wurden bei den Ständen regionale Schmankerl angeboten, für Kinderunterhaltung war gesorgt, die Landesausstellung 2015 „ÖTSCHER:REICH – Die Alpen und wir“ war mit einem Infostand präsent. Sehr interessant, es wurde eine umfangreiche alte Postkarten-Marken-Wertpapiersammlung über die Mariazellerbahn vom Mariazeller Rudolf Mitterwachauer ausgestellt.

Der Vormittag stand ganz im Zeichen des Radio Niederösterreich Frühschoppens die mit Film- und Toncrew des ORF aufgezeichnet wurde. Am Nachmittag stand starke musikalische Unterhaltung mit Marc Pircher, Allessa, wunder:)barmusik – Tom Schwarzmann mit Velvet Voice Steffi Göschl und Opfekompott am Programm. Durch den Tag führte Andy Marek.

Zu Abschluss noch ein paar Daten zum Betriebszentrum Laubenbachmühle.

Das Betriebszentrum umfasst Bahnhof, Werkstätte, Remise, Betriebsführungszentrale und ein touristisches Portal. Das Betriebszentrum ist auch Standort der Himmelstreppe und die Steuerung aller anderen NÖVOG Bahnen erfolgt ebenfalls von Laubenbachmühle aus.
Der Spatenstich erfolgte am 3. Dezember 2011 – die Gesamtfertigstellung des Gebäudes war im März 2013. In dieser Zeit wurden 15.000 m³ Erdreich ausgehoben, 6.000 m³ Beton verarbeitet und 450.000 kg Stahlbeton verbaut.
Die Gesamtlänge aller Leimbinder beträgt 3,85 km. Der größte Leimbinder ist 34 m lang und 6.000 kg schwer. Es wurden auch 2.500 m Schienen, 16.000 m Kabelrohe und 50.000 m Elektrokabel verlegt. Mit Planung und Baustelle wurden 32.000 Stunden aufgewendet.

Link:
NÖVOG

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.