Serie: Einst & Jetzt | Seilbahn Talstation 1932 & 2021

Neue Folge der Blogartikelserie „Einst & Jetzt“ Samstags im Mariazellerland Blog.

Die Talstation der Seilbahn in Mariazell 1932 beherbergte als Pendelseilbahn eine Gondel. Die zweite Gondel war in der Bergstation. Da die Gondeln zwischen der Tal- und Bergstation hin- und herfuhren, also pendelten, wurde es Pendelseilbahn genannt. Der neue Bürgeralpe Express ist nun eine Umlaufseilbahn die mit vielen Gondeln im Kreis fährt und somit Wartezeiten bzw. Fahrten in 20 Minuten-Abständen der Vergangenheit angehören.

Im Blog findet ihr die gesammelte Serie dann unter der Kategorie Einst und Jetzt

Die Bildvorlage stammt aus der Sammlung von Manfred Feischl (Fotografiert von Foto Kuss annodazumal) und das neue Foto wurde am 7. Jänner 2021 gemacht.


4 Kommentare bei “Serie: Einst & Jetzt | Seilbahn Talstation 1932 & 2021

  • 10. Januar 2021 um 01:44
    Permalink

    Vielen Dank für die super Fotos aus der Geschichte Mariazell´s und den tollen Vergleichen zu heute, ich warte immer gespannt auf die entsprechenden Updates!
    Sehr interessiert wäre ich an der Geschichte des Skigebiets Bürgeralpe an sich (von wo bis wohin und von wann bis wann waren früher Lifte?). Vielleicht einen Lift und Pistenplan aus den vergangenen Jahrzehnten?
    Vielen Dank für den tollen Blog und die viele Mühe,
    Michael

  • 10. Januar 2021 um 12:40
    Permalink

    Danke für die lobenden Worte. Es freut mich sehr, dass die neue Blog-Serie gut ankommt.
    Bin gerade dabei mich schlau zu machen. Sollte ich passende Antworten bekommen, teile ich diese hier gerne mit.

    LG
    Fred

  • 10. Januar 2021 um 22:34
    Permalink

    Ich interessiere mich auch geschichtlich und finde den Blog mit früher und später sehr informativ, auch wenn ich nicht aus der Gegend stamme.
    Ich habe auch am 31.10. 2018 die Möglichkeit genutzt, mit der alten Pendelseilbahn nachmittags rauf zu fahren, es blieb in Erinnerung, der Spaziergang am Berg war mystisch, da es sehr windig war und kaum jemand unterwegs. Abenteuerlich war die Fahrt runter, ich hatte ein wenig Angst, das der Wind die Bahn aus ihren Seil reißt, die Kinder, die mitfuhren fanden es lustig, ich war eher froh wieder Boden unter meinen Füßen zu haben.
    Seither habe ich Mariazell für mich entdeckt als Naturjuwel, nicht nur die Basilika, sondern den Ort und die Wandermöglichkeiten und Sportmöglichkeiten. Ich werde hoffentlich die neue Gondel bald nutzen, samt Skifahren!!
    GLG Christine

  • 14. Januar 2021 um 18:05
    Permalink

    Danke für die tollen Bilder !
    Die alte Station war wirklich wunderschön !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.