Night Run 2019 – Gedanken und Eindrücke

Gedanken zum 7. Volksbank Night Run 2019 von Ulrike Schweiger

Die Sportveranstaltung – DER VOLKSBANK NIGHT RUN – organisiert von Sport Redia und dem SV St. Sebastian ist im Mariazellerland bereits zu einem unglaublich beliebten Fixpunkt geworden.
Herzlichen Dank an das gesamte Veranstaltungsteam, an alle Sponsoren, freiwilligen Helfer und Helferinnen und natürlich auch an alle Einsatzkräfte.
Oft schon als Zuschauerin, Fotografin und Anfeuerin dabei gewesen, war ich heuer wieder als Läuferin beim Night Run unterwegs.

„Hut ab“ vor den tollen sportlichen Leistungen, die Frau & Mann, Groß & Klein, Jung & Alt hier an den Tag, bzw. die Nacht gelegt haben. Die unglaublichen Spitzenzeiten vieler Läufer und Läuferinnen sind extrem bewundernswert. Aber auch alle nicht „Topplatzierten“, die sich dieser Herausforderung stellen und dann die Runde um den Erlaufsee vor der Öffentlichkeit auch tatsächlich mit ihren eigenen Kräften bewältigen zählen zu den Siegern.

Für mich gab es aber heuer einen „Gewinner“ abseits der Zeitnehmung. Noch vor dem ersten Laufkilometer verletzte sich eine junge Teilnehmerin. Sofort beendete ein Sportler aus diesem Grund seinen Lauf, um ihr zu helfen. Es ist mir ein großes Bedürfnis zu schreiben, dass dieser Bursch für mich der Gewinner dieser Veranstaltung ist. Seine Zeit und somit auch sein Team wurden nicht bewertet und sind aus der Ergebnisliste verschwunden. Beim Volksbank Night Run siegen nicht nur die Schnellsten, sondern auch die Menschen, die ihren inneren Schweinehund herausfordern, Sportmuffeln, die das Laufen neu entdecken und eben dieser junge Mann, der nicht weiterrannte, um zu helfen.

Was ich noch sagen wollte …
Der Night Run hat das Lauffieber vieler Menschen geweckt
Der Night Run begeistert auch Nichtsportler
Der Night Run stärkt den Teamgeist eines Vereines oder auch einer Firma und anderen Gruppierungen
Der Night Run steckt an …

Ulrike Schweiger

Herzlichen Dank Ulli für Deine schönen Gedanken und Fotos.

>> Ergebnisse Nightrun 2019


Ein Kommentar bei “Night Run 2019 – Gedanken und Eindrücke

  • 14. Juli 2019 um 19:42
    Permalink

    Der 7. Night Run hat gezeigt, daß der Laufsport in der Region lebt. Mit 540 Teilnehmer wurde ein Rekord aufgestellt der schwer zu dopen ist. Die gute Zusammenarbeit zwischen “ unserem “ Sportfachgeschäft Sport Redia und dem SV St. Sebastian ist sicher die Basis für diesen Erfolg. Man sollte aber auch die Unterstützung der Polizei Mariazell, des Roten Kreuzes und die Mithilfe einiger, nicht vereinsgebundener Helfer erwähnen, ohne die eine friktionsfrei Veranstaltung dieser Größenordnung nicht möglich wäre. Gr0ße Anerkennung bei den Teilnehmer findendie Anmeldepackerl sowie die vielen Ehrenpreise und letztendlich die tollen Warenpreise die zur Verlosung kommen. Es ist viel Arbeit und erfordert einen großen Zeitaufwand bis dieser gabentisch gedeckt ist. Claudia und Resi sind dafür verantwortlich. Dass es aber auch Spendenfreudige Unternehmen in der Region gibt wird Jahr für Jahr bewiesen und ihnen gebührt 1000 Dank.
    trainingsbeginn für den nächsten Night Run : 1. April 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.