Mariazeller Polyschüler abermals erfolgreich bei Wettbewerben

Erfolgreiche Schüler der Polytechnische Schule Mariazell bei Leistungswettbewerben.


Bereits zum fünften Mal vertritt ein Schüler der Polytechnischen Schule Mariazell die Steiermark beim Bundeswettbewerb der Metaller in Salzburg, an dem nur die besten 18 Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich teilnehmen dürfen.

Patrick Scheickl aus Gußwerk qualifizierte sich mit einem zweiten Platz beim Landeswettbewerb in der Lehrwerkstätte der Firma Böhler in Kapfenberg für das große Finale in Hallein.

Der Landeswettbewerb im Fachbereich Holz, an dem Sebastian Sommerer und Levente Nagy (beide aus St. Sebastian) teilnahmen, fand in der Landesberufsschule der Tischler in Fürstenfeld statt. Sie konnten zwar nicht an die großartigen Ergebnisse des Vorjahres anknüpfen (zwei Schüler der PTS Mariazell vertraten die Steiermark beim Bundeswettbewerb), mit ihrem Werkstück, einer Küchenrollenhalterung, belegten sie diesmal einen Platz im Mittelfeld.

Erstmals beteiligte sich ein Schüler der PTS beim Bauwettbewerb in der Bauakademie in Übelbach. Mit seinem gemauerten Kamin erreichte Marco Sommerer aus Mitterbach ebenfalls einen guten Platz im Mittelfeld.

Diese Leistungen sind umso bemerkenswerter, wenn man bedenkt, dass sie von Schülern aus einem „Kleinpoly“ erbracht wurden, dem man von einigen Seiten aus pädagogischen Gründen keine Berechtigung zugesteht.
Text und Fotos zur Verfügung gestellt von Johann Hölblinger. Herzlichen Dank.

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.