Mariazeller Festtagstracht – Infos von Angela Doberer

Angela Doberer beschäftigt sich mit Mariazeller Dirndltracht und näht diese auch.

Angela Doberer ließ der Gedanke nicht los, dass es zwar eine eigene Mariazeller Tracht gibt, diese aber nirgends zu bestaunen war.
Mit der Ausstellung „Die echten Mariazeller Trachten“, in Kooperation mit dem Mariazeller Heimathaus als kompetenten Partner, hat sie sich selbst einen Wunsch erfüllt.

Der Lockdown letztes Jahr erlaubte es Angela Doberer eine sehr aufwändige Festtagstracht zu nähen. Das Heimatwerk in Graz konnte benötigte Stoffe und Zubehör liefern. Bereits im Herbst 2020 wurde das aufwendige Dirndl fertig und konnte von Angela präsentiert werden. Als Besonderheit sind Kristallperlen der Firma Swarovski ein Bestandteil ihrer Festtagstracht. Sie verarbeitet 272 Stück allein an der Schürze.

Diese echten Trachten gibt es für verschiedene Anlässe:
1. Die Alltagstracht (Baumwolldirndl für den täglichen Gebrauch)
2. Die Sonntagstracht (Wollbrokat mit Seidenschürze), diese tragen die Musikerinnen der Mariazeller Stadtkapelle in grün/schwarz.
3. Die Festtagstracht (reine Seide und bodenlang, kann auch in weiß für ein Brautkleid gearbeitet werden)

Bei Volkskultur Steiermark GmbH und Heimatwerk liegt ein Verzeichnis auf, indem alle echten Trachten Österreichs eingetragen sind. Alle anderen Dirndl und Trachtenkleider sind sogenannte Modedirndl.
„Tracht kennt keinen Datenschutz“ ist das Motto der diesjährigen Ausstellung. Mit der Tracht gibt der Träger/die Trägerin sehr viel preis über Herkunft und Familienstand und man ist obendrein noch stolz seine Heimat zu präsentieren.
Angela Doberer meint: „Die echte Tracht gehört ins rechte Licht gerückt, entstaubt und angezogen, weil mit an Dirndl bist immer guad aunzog’n“.

Noch eine interessante Info:
Als die Verkäuferin des steirischen Heimatwerkes in Graz Angis Stofflängen für die Festtagstracht zuschnitt, wurde Angi mitgeteilt, dass von diesem mintgrünen Seidenstoff mit den roten Blümchen nur 12 Meter insgesamt hergestellt wurden. Das hat den Sinn, dass nur ca 3-4 Dirndln aus diesem Stoff hergestellt werden können und somit jede Tracht ein Unikat bleibt. Die nächsten 12 Meter werden einen anderen Grünton haben und andere Blümchen…

Natürlich kann man sich auch von Angela Doberer ein Dirndl nähen lassen.

Kontakt:
angi.doberer@gmail.com
0676-4557787

Die Ausstellung ist in der Raiba Mariazellerland zu sehen. Fotos und Infos: Angela Doberer.



Von Manfred Feischl bekam ich folgendes Mail zu diesem Artikel.

Unwahrscheinlich, welche Talente so im Mariazellerland „schlummern“!

Zur Anregung vielleicht für weitere Trachtenmodelle aus dem Mariazellerland ein Repro (Verlag Hans Schullerbauer, Graz 1900/1901) aus Manfred Feischl`s AK-Sammlung.

Schönes Wochenende

Manfred


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.