Mariazeller Advent öffnet am 23. November seine Pforten


Österreichs größter traditioneller Christkindlmarkt erstmals an fünf Wochenenden von Donnerstag bis Sonntag geöffnet mit großer Modellbahnausstellung der Mariazellerbahn und vielfältigem Kulturprogramm

(Mariazell, am 11. Oktober 2017) Der Mariazeller Advent, Österreichs größter und erfolgreichster traditioneller Christkindlmarkt, öffnet heuer erstmals an fünf Wochenenden von 23. November bis 23. Dezember – jeweils von Donnerstag bis Sonntag – seine Pforten. Am malerischen Hauptplatz vor der Mariazeller Basilika werden auch in diesem Jahr traditionelles Kunsthandwerk und regionale Qualitätsprodukte wie Lebkuchen, Honig, Tee, Obstsäfte oder Gebranntes geboten. Die feierliche Eröffnung des Mariazeller Advents findet am 24. November in der Basilika Mariazell statt. Zum 110. Geburtstag der Mariazellerbahn ist im Pfarrsaal der Basilika eine Modellausstellung mit naturgetreuer Nachbildung einer der schönsten Bergstrecken Österreichs zu besichtigen. Weitere Highlights sind die Lesung mit Musik von Otto Schenk (30. November) sowie das Panflötenkonzert des blinden Künstlers Wolfgang Niegelhell, welches diese Jahr in Form einer Benefizveranstaltung für den Blindenhundeverband stattfindet, aber auch die Konzerte zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation mit Stücken von Vivaldi und Bach (7. Dezember), des Salzburger Domchors (9. Dezember) und der Edlseer (14. Dezember). Ein ganz besonderes Geschenk erhalten in diesem Jahr rund 700 Kindern aus schwierigen sozialen Verhältnissen: von 2. bis 3. Dezember fährt der Nikolauszug, ein Benefizprojekt des Arbeiter-Samariter-Bunds Österreich, nach Mariazell, wo ein Wochenende voll vorweihnachtlicher Überraschungen auf die Kinder wartet.

Nikolauszug fährt nach Mariazell: Unvergessliches Wochenende beim Mariazeller Advent für Kinder aus schwierigen sozialen Verhältnissen

Am ersten Adventwochenende (2.-3.12.) besucht der Nikolauszug, ein Benefizprojekt des Arbeiter-Samariter-Bunds Österreich, mit rund 700 Kindern aus schwierigen sozialen Verhältnissen den Mariazeller Advent. „Ich finde es großartig, dass der Mariazeller Advent in diesem Jahr Gastgeber für dieses wunderbare Projekt sein wird“, freut sich Johann Kleinhofer, Geschäftsführer der Mariazeller Land GmbH und Veranstalter des Mariazeller Advents. „Gemeinsam mit den Organisatoren und zahlreichen Unterstützern sorgen wir für ein unvergessliches Wochenende voll Spiel, Spaß und Weihnachtszauber.“ Am Programm stehen neben Spielestationen in der Tennishalle beim JUFA Erlaufsee natürlich auch der Besuch der verschiedenen Attraktionen des Adventmarktes, ein festliches Abendessen mit Konzert und die Übergabe eines Geschenks an jedes Kind.

Besinnliche Vorweihnachtszeit erstmals an fünf Wochenenden: echte Tradition, Handwerkskunst und regionale Spezialitäten

Abseits des hektischen Alltags lädt der Mariazeller Advent erstmals an fünf Wochenenden von Donnerstag bis Sonntag zur besinnlichen Einstimmung auf die Weihnachtszeit ein. Rund 100 geschmückte Stände erstrahlen am Hauptplatz vor der eindrucksvollen Mariazeller Basilika in wunderschöner Weihnachtsbeleuchtung und bieten traditionelle Kunsthandwerksprodukte wie handgeschnitzte Krippen und Figuren und festliche Weihnachtsdekoration. Neben den „Wahrzeichen“ des Adventmarktes – u.a. dem 5 Meter hohen, begehbaren Lebkuchenhaus aus einer Tonne Honiglebkuchen und dem mit 12 Meter Durchmesser weltweit größten hängenden Adventkranz – beeindruckt auch die mechanische Krippe mit 130 beweglichen Figuren jährlich Groß und Klein. Adventbastelstube, Engerlpostamt und die lebendige Krippe mit Ochse, Esel und Schafe sind für Kinder ein ganz besonderes Erlebnis. Einen kulinarischen Genuss bieten die vielen herzhaften und weihnachtlich-süßen Spezialitäten aus der Region: hausgemachter Lebkuchen, Marmelade, Honig, Tee, selbst Gebranntes, köstlicher Punsch und Gebäck können vor Ort genossen oder als Geschenk mit nach Hause genommen werden.

110 Jahre Bergstrecke Mariazellerbahn: große Modellbahnausstellung für alle Nostalgie- und Eisenbahnfans

Von St. Pölten bis Mariazell fährt die Mariazellerbahn entlang Österreichs schönster schmalspuriger Gebirgsstrecke und bietet einen wundervollen Ausblick auf das Mariazellerland. Anlässlich des 110-jährigen Jubiläums – 1907 erfolgte der erste Personenverkehr – öffnen die „Freunde der Mariazellerbahn – Modell“ an den ersten vier Wochenenden des Mariazeller Advents (23. November bis 17. Dezember) eine eindrucksvollen Modellbahnausstellung. Im Pfarrsaal in Mariazell wird die gesamte Bergstrecke der Mariazellerbahn von Laubenbachmühle bis Mariazell originalgetreu aufgebaut, inklusive Bahnhöfe und Landschaft in Miniaturausführung (Maßstab 1:87 HOe). Die mehrfach international ausgezeichnete Modellanlage ist mit einer funktionsfähigen Oberleitung ausgestattet, die im Eigenbau hergestellt wurde.

Kulturelles Rahmenprogramm am Mariazeller Advent: Lesung von Otto Schenk und musikalische Höhepunkte von Klassik über Jazz bis Volksmusik

Neben dem Christkindlmarkt mit traditioneller Handwerkskunst und kulinarischen Spezialitäten bietet der Mariazeller Advent ein abwechlsungsreiches Rahmen- und Kulturprogramm: Am 25. November findet am Hauptplatz in Mariazell der traditionelle Krampuslauf mit über 100 holzgeschnitzten Masken statt. Wöchentlich können Besucher an geführten Laternen- und Adventwanderungen teilnehmen. Eines der Highlights in diesem Jahr ist die Lesung mit Musik „Wer ist der an der Türe pumpert?“ von Otto Schenk am 30. November. In der imposanten Mariazeller Basilika werden überdies zahlreiche Andachts- und Weihnachtskonzerte geboten, wie zum Beispiel am 7. Dezember zum Thema „500 Jahre Reformation“ eine Aufführung von Gloria (A. Vivaldi) und Magnificat (J. S. Bach). Zu den weiteren musikalischen Adventhighlights zählen „Advent Swing“ mit adventlicher Jazzmusik (8. Dezember), ein Konzert des Salzburger Domchors (9. Dezember) sowie das Weihnachtskonzert der Edlseer (14. Dezember).
Das Panflötenkonzert des blinden Künstlers Wolfgang Niegelhell war im Vorjahr bereits ein absolutes Highlight und findet beim heurigen Advent am 2. Dezember in Form einer Benefizveranstaltung für den Blindenhundeverband eine Wiederholung.

Öffnungszeiten Mariazeller Advent 2017:

„Eröffnungs-Wochenende“ (23. bis 26. November 2017):

  • Donnerstag und Freitag: 11.00 bis 19.00 Uhr
  • Samstag: 10.00 bis 19.00 Uhr
  • Sonntag: 10.00 bis 18.00 Uhr

Vom 30. November bis 23. Dezember 2017 hat der Mariazeller Advent an jedem Adventwochenende von Donnerstag bis Sonntag geöffnet:

  • Donnerstag und Freitag: 11.00 bis 19.00 Uhr
  • Samstag und Feiertag: 10.00 bis 19.00 Uhr
  • Sonntag: 10.00 bis 18.00 Uhr

Am Freitag, den 8. Dezember (Mariä Himmelfahrt) öffnet der Mariazeller Advent bereits um 10.00 Uhr und hat bis 19.00 Uhr geöffnet.
Am Sonntag, den 24. Dezember ist der Adventmarkt geschlossen.

Das detaillierte Programm sowie weitere Informationen zum Mariazeller Advent unter:
www.mariazeller-advent.at

–Der Mariazeller Advent ist Österreichs größter traditioneller Adventmarkt und begeistert seine Besucher mit einer breiten Palette an traditionellem Kunsthandwerk, regionalen Köstlichkeiten, Erlebnis-Statio­nen, musikalischen Angeboten, dem einzigartigen „Mariazeller Christkindl-App“ und vielem mehr. Bereits bekannte Symbole des Mariazeller Advents sind der große Adventkranz mit 12 Meter Durchmesser und 6 Tonnen Gesamtgewicht vor der einzigartigen Kulisse der Mariazeller Basilika, die Mechanische Krippe mit 130 beweglichen Figuren, das 5 Meter hohe, begehbare Lebkuchenhaus, gefertigt aus einer Tonne Honiglebkuchen, u.v.m. Ein besonderes Erlebnis ist die Anreise mit der „Himmelstreppe“ – dem neuen Zug der Mariazellerbahn – durch eine wild-romantische Winterlandschaft. Veranstalter des Adventmarktes ist die Mariazeller Land GmbH, die jeden Sommer auch die „Mariazeller Bergwelle“ auf der Bürgeralpe sowie zahlreiche weitere Tourismus- und Kulturveranstaltungen ausrichtet.

Weitere Informationen unter www.mariazeller-advent.at

Mag.ª Carina Plandor
Junior Consultant
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Martschin & Partner GmbH
Strategische Kommunikationsberatung
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Albertgasse 1a, A-1080 Wien
Tel. +43-1-409 77 20-50
plandor@martschin.com
www.martschin.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.